Frage von SaraDrvsl, 205

Würde die Polizei etwas machen?

Hey mein Bruder war vorhin im Garten mit dem Ball spielen und es flog auf die Straße, im selben Moment kam ein Auto angefangen (langsam fahrend) als der Fahrer dann den Ball sah ist er drauf los gerast und hab sich einen abgelacht.

Expertenantwort
von TheGrow, Community-Experte für Polizei, 32

Hallo SaraDrvsl,

wenn ich die Fragestellung richtig verstanden habe, treffen folgende Punkte zu:

  1. Dein Bruder hat beim Spielen ausversehlich den Ball auf die Straße geschossen
  2. Der Autofahrer hat die Situation augenscheinlich erkannt und
  3. statt zu bremsen
  4. hat der Autofahrer stark beschleunigt und
  5. mit dem Auto den Ball absichtlich überfahren und
  6. durch das Überfahren ist der Ball kaputt gegangen
  7. Dein Bruder wurde dabei aber weder gefährdet, noch verletzt.

Liege ich mit der Annahme der 7 Punkte richtig, gilt folgendes.

Der Fahrer hat durch das absichtliche Überfahren des Balls den Straftatbestand des folgenden Gesetzes erfüllt:

**************************************************************************************

§ 303 StGB - Sachbeschädigung

(1) Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

**************************************************************************************

Wenn Du den Autofahrer anzeigst, leitet die Polizei gegen den Fahrer ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Da die Sachbeschädigung nur dann von Amtswegen verfolgt wird, wenn öffentliches Interesse an der Strafverfolgung vorliegt, sollte zur Strafanzeige noch ein Strafantrag gestellt werden, damit die Tat auch ohne öffentliches Interesse an der Strafverfolgung verfolgt werden kann.

Ob so eine Anzeige sinnvoll ist, lasse ich mal dahingestellt, denn dem Autofahrer nachzuweisen, dass er den Ball überhaupt gesehen hat und erst recht, dass er den Ball absichtlich überfahren hat, dürfte wohl eher schwer sein.

Schöne Grüße
TheGrow

Kommentar von Sirius66 ,

Ob die Polizei was machen würde, hätte ich wahrscheinlich eher mit NEIN beantwortet, weil ich nicht davon ausgehe, daß der Ball tatsächlich kaputt ist, du also mit dem entscheidenden Punkt 6 falsch liegst. Somit ist der Tatbestand der Sachbeschädigung vom Tisch.

Und "Gas geben" und "sich einen ablachen" nachzuweisen ... naja ...

Gruß S.

Kommentar von TheGrow ,

Ob Du davon ausgehst, dass der Ball nicht kaputt ist, ist eigentlich irrelevant, denn Du warst nicht dabei.

Im übrigen ist auch der Versuch einer Sachbeschädigung strafbar.

Davon mal ganz abgesehen hat SaraDrvsl bereits  vor 3 Std geschrieben:

Nein aber du tust so als wäre es der fehler meines Bruders, das sein Ball von dem Fahrer kaputt gemacht wurde

somit gehst Du irrig, davon aus, dass der Ball nicht kaputt ist.

Kommentar von Sirius66 ,

Du warst doch auch nicht dabei, gehst aber davon aus, daß der Fahrer beschleunigt und sich einen abbgelacht hat ... dann können wir das alles hier auch lassen - oder?

In der Frage stand nicht, daß der Ball kaputt ist.

Kommentar von TheGrow ,

Wie kommst Du da drauf, dass ich von etwas ausgehe? Im Gegenteil, ich habe geschrieben:

Liege ich mit der Annahme der 7 Punkte richtig, gilt folgendes.

Damit habe ich doch recht klar zum Ausdruck gebracht, dass die nachfolgende Ausführung bezüglich der  Sachbeschädigung nur dann zutrifft, wenn ich mit den 7 Punkten richtig liege.

Deine Aussage ist aber, weil Du davon ausgehst, dass der Ball nicht kaputt ist:

Somit ist der Tatbestand der Sachbeschädigung vom Tisch

Das es fraglich ist, dass man dem Fahrer die 7 von mir angeführten Punkte auch wirklich nachweisen kann, stelle ich ja gar nicht in Frage.

Letztendlich, wäre eine Verurteilung wegen Sachbeschädigung nur dann möglich, wenn der Richter aufgrund von Zeugenaussagen keine Zweifel an der Tatbegehung hat, denn abgesehen vom kaputten Ball dürfte es keine weiteren Beweise geben.  

Kommentar von SaraDrvsl ,

Doch der Ball ist kaputt also aufgeplatzt beim überfahren

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 21

Wegen solcher Lapalien macht die Polizei gar nichts.

Deinem Bruder kann man nichts vorwerfen, "gefährlicher Eingriff" in den Straßenverkehr ist lächerlich.

Dem Autofahrer könnte man Gefährdung vorwerfen, aber die lag objektiv wohl gar nicht vor, weil dein Bruder ja gar nicht auf der Straße war. Man könnte ihm auch überhöhte Geschw. vorwerfen, die ist aber nicht bewiesen.
Man könnte ihm jetzt höchstens noch "versuchte Sachbeschädigung" vorwerfen, aber das wird eh gleich eingestellt.

Wenn er den Ball tatsächlich überfahren und zerstört hätte, müsste man ihm immer noch Absicht vorwerfen und das dürfte auch kaum gelingen.

Wir haben es hier mal wieder mit einer normalen Alltagssituation zu tun, die die Polizei weiters nicht interessiert

Antwort
von Rikkin, 67

In dem Fall hat der Fahrer schuld. Den in einer Wohngegend die noch dazu beschildert ist als diese mit Kindern hat der Fahrer immer bremsbereit zu fahren. Wenn er mit Absicht auf den Ball zugefahren ist anstatt ab zu bremsen hat er die schuld wäre etwas passiert klarerweise. 

Da aber weiter nichts passiert ist weiß ich nicht ob einem die Polizei da wirklich ernst nimmt. Anzeige kann man jedoch immer erstatten. 

Antwort
von OnkelSchorsch, 34

Ja, die Polizei würde etwas machen. Nämlich feststellen, wer für den gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr verantwortlich ist und die Person zur Rede stellen.

Das wäre in diesem Fall dein Bruder. Sollte er noch jung sein, würden auch etwaige Aufsichtspersonen befragt.

Kommentar von Sirius66 ,

So ist es. Aber es wird nicht viel bei rauskommen. Ermahungen. Außer bei einem wirklichen Schaden (den es ja nicht gibt) - dann aber eher zu Lasten des Kindes/der Eltern/der jeweiligen Versicherung.

Gruß S.

Antwort
von LiselotteHerz, 89

In so einem Fall notiert man sich die Autonummer und erstattet eine Anzeige, wegen Gefährdung eines Kindes und mutmaßliche Geschwindigkeitsüberschreitung . lg Lilo

Kommentar von Sirius66 ,

Joa - besonders wenn das Kind im Garten ist und der Fahrer angepasst fährt.

Lilo - bei aller Liebe - wir dürfen Kindern auch nicht vermitteln, daß sie sich alles erlauben dürfen.

Kommentar von Sirius66 ,

Da war ja nichtmal ein Kind auf der Straße Lilo - lass die Kirche im Dorf.

Beide haben bei Schaden eben Pech. Beide zeigen Fehlverhalten. Beide gehören ernahmt. Fertig.

Antwort
von Dudlmoser, 75

da wird sich nichts machen lassen, das ist so ein geringfügiger sachverhalt, das wird die polizei null interessieren, glaub mir, hab schon krasseres gehabt und nichts ist von seiten der polizei passiert.

Antwort
von Fragenwacht, 111

Was willst du der Polizei sagen?

Der gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr kam von deinem Bruder aus, wenn er den Ball auf die Straße geschossen hat.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Falsch, als Autofahrer hat man in einer Wohngegend damit zu rechnen, dass mal ein Ball auf die Straße fliegt und dann hat man gefälligst sofort abzubremsen, denn der Verstand sagt einem, dass zu diesem Ball ja wohl ein Kind gehört. So etwas lernt man in der Fahrschule.

Kommentar von Fragenwacht ,

Ich habe nicht vom Fahrer geredet, sondern vom Verursacher dieser Situation oder habe ich gesagt, dass sich der Fahrer richtig verhalten hat? Nö.

Wenn ich vor ein Auto renne, ist das auch ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, was der Fahrer macht, steht nicht zur Debatte.

Laber mich also bitte nicht zu.

Kommentar von SaraDrvsl ,

wir wohnen in einer sehr ruhigen Siedlung und es laufen andauernd Kinder auf der Straße rum, überall sind Schilder das Autos langsam fahren sollen wegen dem Kindern aber er hat es ja mit Absicht gemacht damit sein Ball kaputt geht

Kommentar von Dotter1981 ,

Irrtum. Wenn eine gefährliche Situation eintritt, dann muss der Autofahrer unverzüglich angemessen reagieren. Insbesondere wenn sich Kinder am Straßenrand aufhalten, muss immer bremsbereit gefahren werden.

Kommentar von Fragenwacht ,

Ich habe nicht vom Fahrer geredet, sondern vom Verursacher dieser Situation oder habe ich gesagt, dass sich der Fahrer richtig verhalten hat? Nö.

Wenn ich vor ein Auto renne, ist das auch ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, was der Fahrer macht, steht nicht zur Debatte.

Laber mich also bitte nicht zu.

Kommentar von Dotter1981 ,

Deine Wortwahl spricht nicht unbedingt für dich... SaraDrvsl hat ausdrücklich geschrieben, dass der Fahrer bewusst Gas gegeben hat. Ich weiß nicht ob und wo du zur Fahrschule gegangen bist, aber ich habe noch gelernt, dass  man in solchen Situationen unverzüglich zu bremsen hat bzw. bremsbereit sein muss. Und nicht, dass so eine Situation ein Freifahrtschein zum Rasen und zum Gefährden eines Kindes ist! Im Straßenverkehr gilt: Kinder sind unberechenbar! Und wer das missachtet, der hat nicht das Verantwortungsbewusstsein um ein Auto fahren zu können! Vor mir ist vor kurzem ein Betrunkener auf die Straße getorkelt. Hätte ich da Gas geben sollen, oder war meine Reaktion sofort zu bremsen vielleicht doch die richtige?

Kommentar von SaraDrvsl ,

Und ich habe nicht gesagt das mein Bruder auf die Straße gerannt ist, sein Ball ist eben nur auf die Straße gerollt aber er war noch auf dem Bürgersteig weil er das Auto ja gesehen hat

Kommentar von Fragenwacht ,

Wenn ich ein Objekt auf eine befahrene Straße werfe, ist das ein Eingriff in den Straßenverkehr. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ich auf dem Bürgersteig oder auf dem Mond stehe.

Kommentar von fabiii2101 ,

Liselotte hat recht, also laber du uns bitte nicht voll Fragenwacht

Kommentar von Fragenwacht ,

Ich glaube, dir fehlt es an der nötigen Fähigkeit logische Zusammenhänge zu erkennen oder schlichtes Textverständnis. 

Ich habe nicht über den Fahrer oder sein Verhalten geurteilt, in keinem einzigen Post. Meine Aussage war, dass wenn man dafür verantwortlich ist, dass der eigene Ball auf die Straße rollt, das ein Eingriff in den Straßenverkehr ist. Nichts anderes. Ich weiß nicht, was ihr alle mit dem Fahrer wollt, ich rede nicht von ihm.

Kommentar von Dotter1981 ,

Kinder sind unberechenbar, und als Autofahrer muss man IMMER mit dem Fehlverhalten anderer, insbesondere von Kindern, rechnen!

Kommentar von Fragenwacht ,

Es geht nicht um den Fahrer oder sein Verhalten.

Kommentar von Dotter1981 ,

Dann lies einfach die Frage nochmal. Es geht um das Verhalten des Fahrers!

Kommentar von Fragenwacht ,

Aber nicht in meinem Post auf den ihr alle antwortet. Dann antworte auf die Frage, nicht auf meine Antwort.

Kommentar von SaraDrvsl ,

verstehst du das gerade nicht oder bist du einfach zu dumm um es zu verstehen. Als ob er den Ball mit Absicht auf das Auto geworfen hat.

Kommentar von Fragenwacht ,

Fahrlässige Handlung. Er ist der Verursacher dieser gefährlichen Situation. Ich weiß nicht, wieso du beleidigend werden musst. Ich habe dich oder dir nahe stehende Personen auch nicht beleidigt.

Kommentar von SaraDrvsl ,

Autos müssen allgemein auf solchen Straßen auf den Verkehr mit Kindern sehr viel mehr drauf achten weil eben sowas passieren kann. Mein Bruder hätte sich auch stark verletzen können wenn er mit 50 aufeinmal auf ihn gerast wäre

Kommentar von Fragenwacht ,

Es geht nicht um den Fahrer, wie oft noch.

Fakt ist, dein Bruder hat die Situation verursacht. Ob fahrlässig oder mutwillig, das lass mal so hingestellt. 

Kommentar von SaraDrvsl ,

Nein aber du tust so als wäre es der fehler meines Bruders, das sein Ball von dem Fahrer kaputt gemacht wurde

Kommentar von Fragenwacht ,

Es geht nicht um den Fahrer, nicht um den Ball, nicht um den Sachschaden.

Es geht darum, dass dein Bruder die Gefahrensituation hervorgerufen hat. Sieh es doch endlich ein

Kommentar von Sirius66 ,

Wer hier recht hat oder nicht, zeigt dir gleich das Licht ...

... oder die DH - die sprechen doch eine eindeutige Sprache, oder?

Wir haben hier mehrere Dinge. Der gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr kommt vom Kind/Ball. Auch in einer Wohngegend muss ich vorsichtig sein, kann nicht einfach alles auf die Straße donnern. Auch die Eltern haben Aufsichtspflicht.

In einer Wohngegend mit Spielstraße und Tempo 30 muss ich vorsichtig fahren und mit spielenden Kindern, Bällen, torkelnden Fahrräder u.ä. rechnen.

Wäre nun dem Fahrer TROTZ ALLER VORSICHT durch plötzliches Bremsen, Ausweichen o.ä. etwas passiert wäre, läge die Haftung beim Kind, bzw.Eltern. Aber wahrscheinilich doch ohne Konsequenz, eben weil Kinder allermeist nicht haftbar sind.

Wäre der Ball TROTZ ANGEPASSTER FASHRWEISE trotzdem kaputt gegangen, hätte das Kind eben Pech gehabt. Auch dieses muss damit rechnen, daß auf einer Straße auch mal Autos fahren und muss seinen Ball KONTROLLIEREN.

Rein faktisch ...

Wenn der Fahrer nun absichtlich Gas gibt, um den Ball kaputt zu machen (warum sollte er das tun) hätte man ihm das schon nachweisen müssen. Aber auch dann wäre nichts weiter passiert. Außer man hätte ihm Vorsatz nachweisen können - wie denn?

Die Polizei würde sich wundern, für was man sie ruft, aufnehmen, was aufzunehmen ist, beide ermahnen und wieder fahren.

Es sei denn, der Ball hätte einen Unfall verursacht. Dann gäbe es noch mehr zu prüfen.

Also ist die Frage, der Einwand "Was will man der Polizei sagen?" vollkommen berechtigt und gibt auch keinerlei Ansage über Schuld oder Unschuld - weil ja NICHTS passiert ist.

Gruß S.


Kommentar von TheGrow ,

Der gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr kam von deinem Bruder aus, wenn er den Ball auf die Straße geschossen hat

Es lag ganz sicher kein "gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr" vor.

Der Straftatbestand ist nur dann erfüllt, wenn durch den Eingriff der Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet wird.

Aus der Sachverhaltsschilderung geht aber keinesfalls eine Gefährdung hervor, sondern es daraus hervor, dass der Autofahrer extra losgerast ist um den Ball noch zu erwischen,

Antwort
von thetee99, 44

Man kann alles Anzeigen, wenn ihr euch das Auto-Kennzeichen gemerkt habt und Zeugen habt. Aber das wird mit Sicherheit eingestellt.

Oder wollt ihr den Autofahrer wegen versuchten Mordes anzeigen? ;)

Antwort
von nettermensch, 36

die olizei würde was machen, wenn du seine Autonummer notiert hättest. hast du das gemacht.

Kommentar von SaraDrvsl ,

Ja haben wir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten