Würde die Krankenkasse die Kosten dafür bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dass du noch nicht so lange in Deutschland lebst sollte eigentlich kein Problem sein. 

Kriterien für eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen sind: 1. Funktionelle Störungen, also Bewegungseinschränkungen durch Hautfalten. 2. Hartnäckige Hautausschläge in den Hautfalten, die durch konservative Maßnahmen wie Salbenbehandlung und Hautpflege nicht beseitigt werden können. Ein weiteres Kostenübernahmekriterium ist die starke körperliche Entstellung der Patienten durch die überhängenden Hautfalten. Hier wird individuell durch den medizinischen Dienst der Krankenkasse vor der Operation entschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, muss man selber zahlen, da es keine lebensbedrohliche Krankheit ist, sondern eine Schönheits OP

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das fällt sicher nicht unter "medizinisch notwendig". Somit nein.

Wenn es dich jedoch psychisch so sehr belastet, dass dies aus einem Gutachten heraus gehen würde, wäre das EVTL. was anderes.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eher nein, aber sprich mal mit deinem Arzt darüber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage die Krankenkasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?