Würde das ein Mensch mit einer Sozialphobie tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Habe erstmal einen Kommentar verfasst und nun gesehen, dass ich in dem Kommentar schon alles zur Frage beantwortet habe. Deshalb poste ich ihn einfach nochmal:

Das ist ein Irrtum, den ich gerne mal aus der Welt schaffen würde!

Nur weil man sich ritzt und die Narben zeigt, Suizid anspricht oder Bilder
postet, heißt es nicht gleich, dass man nur nach Aufmerksamkeit sucht und
keine ernsthafte psychische Erkrankung hat! Es gibt Menschen, die nur
Aufmerksamkeit dadurch erreichen wollen und sind sonst gesund. Aber es
gibt auch solche, die dadurch natürlich Aufmerksamkeit erreichen wollen
und das als letzte Chance sehen, einen Hilfeschrei abzusetzen. Niemand
will sich umbringen und ich denke jeder hofft zur letzten Sekunde, dass
ihm noch geholfen wird.

Nur weil jemand so etwas zeigt oder einen Suizid ankündigt, heißt es nicht, dass er nicht gefährdet ist.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheTrueSherlock
21.09.2016, 19:53

Danke für den Stern :)

0

Jeder Mensch ist ein Individuum. Das heißt jeder verhält sich in bestimmten Situationen anders, ob mit oder ohne Erkrankung. Nicht selten hat man nicht 'nur' eine Soziale Phobie, sondern auch andere psychische Erkrankungen. Ich persönlich würde so etwas nicht machen. Andere vielleicht schon. Deswegen haben sie nicht weniger eine Soziale Phobie als ich auch.

Mal davon abgesehen, dass sich schonmal nicht jeder mit Sozialer Phobie selbstverletzt, das ist für dieses Krankheitsbild alleine z.B kein Kriterium.

Viel wichtiger ist eine sichere Diagnose durch einen Arzt und keine pubertären Vermutungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Selina14444
31.08.2016, 13:04

Habe gelesen, dass das nämlich nicht gehen würde. Kenne eine, die postet nämlich ihre Verletzungen, redet aber von einer Sozial Phobie. Da ich mal wo gelesen habe, dass einer das mit der Krankheit nicht tun würde, wollte ich nachforschen. Danke für die schnelle Antwort und viel Glück! (:

0

Das ist unterschiedlich. Es gibt Leute, die an einer Sozialphobie leiden und ihre Verletzungen trotzdem ins Internet stellen, zumindest solange es anonym ist. Manche sind auch so, weil sie den Leuten nicht gegenüber stehen müssen. Andere wiederum tun dies als Hilferuf, weil sie sich in "real" nicht trauen.
Dann gibt es die ganz Verschlossenen, die sich sowohl im echten Leben, als auch im Internet, sozusagen verstecken.
Jedoch kann man keine feste Verhaltensweise auf größe Gruppen pauschalisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Sozialphobie ist nicht bei jeder Person gleich. So könnte es theoretisch sogar sein, dass eine betroffene Person sich etwas nicht traut, was aus der Sicht anderer aber viel "leichter" ist, als andere Sachen, mit der die Person keine Probleme hat. Daher: ja, eine Person mit Sozialphobie kann das genau so tun, wie eine Person ohne. Aber nicht jeder Mensch mit Sozialphobie tut das, genau so wenig wie es jeder Mensch ohne Sozialphobie tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung