Würde das Amt die Wohnung genehmigen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Aufgrund der Gehaltsnachweise Deines Partners müsste wohl berechnet werden, inwefern bzw. ob euch noch Geld vom Staat zusteht und in welcher Höhe, da ihr ja durch das Zusammenziehen eine eheähnliche Wohngemeinschaft bildet.

Wenn Dein Freund die Wohnung bezahlen kann, ist es dem Amt doch egal wo du wohnst. Bekommst dann eben kein Wohngeld.

Da Du keine Angaben zu Eurer finanziellen Situation machst, ist es schwierig eine qualifizierte Antwort zu geben.

Gehe zum JobCenter hin und reiche eine Lohnabrechnung von deinem freund ein. Dann kann berechnet werden ob Euch noch ALG2 Aufstockung (Sicherung zum Lebensunterhalt) zusteht.

Wenn die Tochter in den Kindergarten geht, dann könntest Du doch arbeiten gehen. Dann könntest Du die Wohnung mitfinanzieren, dann bist Du nicht mehr aufs Amt angewiesen. Wenn Dein Freund zu Dir zieht ist das eine Bedarfsgemeinschaft und das Amt braucht nicht mehr zu bezahlen. Wenn er Dich heiraten sollte, dann muss er so oder so für Dich sorgen. 

Kommentar von NiCkI25022012
26.03.2016, 19:54

Habe einen 400€ Job derzeit, da meine Tochter erst am 1.08  Voll zeit in der Kita ist.

0

wenn er arbeitet und ihr zusammen zieht, bezahlt das Amt die Wohnung nicht

Kommentar von Tommkill1981
26.03.2016, 19:22

Wenn das gehalt nicht ausreicht dann gibt es ALG2 Aufstockend....

0

Was möchtest Du wissen?