Würde Aristoteles der Vorstellung zustimmen, dass der Körper die Marionette der Seele ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein. Für Aristoteles sind Körper und Seele aufeinander bezogen, wobei er ja drei Seelenformen unterscheidet. Das vegetative Seelenvermögen ist allem Leben eigen, den Pflanzen, den Tieren und dem Menschen. Das sensitive Vermögen der Sinnenwahrnehmung ist Tieren und Menschen eigen. Nur der Mensch besitzt noch eine dritte Vermögensform, das intellektuelle Vermögen. Eine ausführliche Darstellung findet sich:

http://www.tabvlarasa.de/28/Bleecken1.php

Ganz so simpel und einfach ist Aristoteles nun halt nicht. Dass der Körper die Marionette der Seele ist passt eher zur Vorstellung der Gnostiker, einer religiösen Gruppierung im Judentum und frühen Christentum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung