Frage von coolpandafreak, 92

Wird Trump ein guter Präsident sein?

Also welche Vorteile (könnte) Trump als Präsident im Gegensatz zu Clinton für Deutschland bringen, die sie vielleicht nicht gebracht hätte?

Dankeschön

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Halbkornbrot13, 23

Zuerst ich denke nicht, das Trump ein guter Präsident wird abschliessend beurteilen wird man dies aber wohl erst in ein paar Jahren können, ich lasse mich immer gerne positiv überraschen.

Trump ist kein Fan von Freihandelsabkommen, womit TTIP wohl vom Tisch ist, ob das aber mit Clinton anders gewesen wäre ist fraglich, S. Gabriel hat es schon vor mehren Wochen als gescheitert betitelt.

Zusätzlich sehen viele Donald Trumps gute Beziehungen zu Russland positiv, obwohl ich auch nicht annehme das es unter Clinton zu einem Krieg gegen Russland gekommen wäre, wie sich Trumps und Putins Beziehungen auswirken werden kann aber nur die Zeit zeigen.

Wir leben in interessanten Zeiten, ob dies etwas positives ist werden wir sehen. Ich persönlich halte nichts von wilden Spekulationen, niemand kann in die Zukunft schauen.

Antwort
von OlliBjoern, 13

Den einzigen Vorteil, den ich derzeit sehe, ist, dass uns TTIP ziemlich sicher erspart bleibt. Ansonsten gibt es Nachteile, ich sehe diese aber als zu bewältigen an. Also: ist nicht toll, aber wir werden das schon irgendwie hinbekommen.

Antwort
von voayager, 15

Gut für Wen, das solltest du lieber fragen. Möglich dass er für das Kapital der passende Mann ist, für die breitwe Masse wird er keinesfalls segwensreich sein. Ein Großteil der Wähler werden noch ein böses Erwachen erleben. Wobei angemerkt werden muß, dass sie dies auch bei einer Clinton hätten.

Es hat schon seinen Grund, dass nur 58% der Wählerschaft zur Wahlurne schritten. Wer weiter Unten lebt, weiss sehr wohl, dass er von einem Präsidenten nichts Positives zu erwarten hat.

Kommentar von coolpandafreak ,

Ich mache mir nur Sorgen , da er ja diesen Atomkoffer/Bomben hat und Verwandten in Rheinland-Pfalz hat !

Kommentar von voayager ,

Diese Sorgen kannste dir bei jedem US-Präsidenten machen, also nicht nur bei Trump.

Und noch was, das Amt macht den Menschen, sehr viel weniger umgekehrt, siehe das Beispiel Joschka Fischer.

Antwort
von Awngr, 7

Wohl eher nicht, es wird Nepotismus und Vetternwirtschaft herrschen: Trump hat schon seinen Sohn auf die Liste der potentiellen Innenminister gesetzt, obwohl der wirklich keine Ahnung von Tuten und Blasen hat...

Aber andererseits glaube ich nicht dass die USA wegen 4 oder 8 Jahren Trump im Chaos versinken werden.

Wahrscheinlich wird die Staatsverschuldung sich erhöhen, wie damals unter Reagan, denn seine Programme stehen für mehr Ausgaben und weniger Einnahmen...

Antwort
von TUrabbIT, 18

Er könnte durch eine harte Linie in der NATO gegen Europa die Einigkeit und den Zusammenhalt in Europa stärken, hat Chancen den Diskurs mit Russland neu auszurichten, Stärkung der Wirtschaft und Infrastruktur in den USA dadurch auch deutscher Firmen in den USA und des Handels mit den USA.

Je nach Ansicht Positiv oder negativ: TTIP und ähnliche Freihandelsabkommen mit den USA werden unwahrscheinlicher.

Kommentar von zetra ,

CETA ist beschlossen und kompensiert ueber Tochterfirmen TTIP.

Kommentar von TUrabbIT ,

Ja CETA ist beschlossen, aber hat durchaus große Unterschiede zu TTIP.

Ob diese Kompensation stattfinden wird, wird sich zeigen.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 20

Wird ... sein? ... (könnte) ... hätte?

Die Frage richtet sich auf die Zukunft und möchte Auskunft über irreale Sachverhalte, die heute noch kein Mensch geben kann.

Trump wird sein Amt am 20.01.2017 übernehmen. In der Regel wird nach rund 100 Tagen eine erste Zwischenbilanz einer Amtszeit in den Medien und der öffentlichen Diskussion gezogen. Heute sind alle Antworten reine Kaffeesatzlesereien.

Ich rate dem Fragesteller, seine Frage im nächsten Jahr Ende Juli/Anfang August 2017 erneut zu stellen!  :-)

MfG

Arnold

Kommentar von coolpandafreak ,

Was ist wenn er die Atombomben zündet,die er anscheinend in seinem Besitz hat ? Deshalb mache ich mir irgenwie Sorgen !

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Erstens "besitzt" er keine Atombomben. Zweitens ist er, mag er auch ein Rüpel und was weiß ich noch sein, kein Geisteskranker, der einfach mal so, gewissermaßen aus Spaß, irgendwelche Atombomben "zündet". Warum sollte Trump, der sich doch als Patriot ausgibt, sein Heimatland in einem Atomkrieg mit wem auch immer zerstören wollen? Das macht keinen Sinn - und deine Sorgen sind völlig unbegründet!   :-)

Antwort
von TUrabbIT, 17

Kein Krieg ist wohl utopisch.

Antwort
von Sachsenbruch, 14

Kaffeesatzleserei, weitgehend ...

Aber es deutet sich an, dass er ein schwacher und leicht beeinflussbarer Präsident wird, wenn er es wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community