Frage von MagnaFlavia, 158

Wünscht ihr euch Familie und Kinder?!?

Hi, ich bin 31, eine Frau, lebe in einer der gelistet Städte Deutschlands und bin echt zufrieden mit meinem Leben,... eigentlich. Ich besuche das Abendgymnasium um bald mein Abitur nachzuholen und ein Duales Studium bei meinem Unternehmen machen zu können um dann mit Mitte 30 einmal ein Gehalt zu haben, dass es mir ermöglicht, etwas von der Welt zu sehen.

Ich bin seit fast 5 Jahren Single und habe eigentlich kein direktes Verlangen nach einem Mann oder einer Beziehung. Ich versuche mir gerade ein tolles Leben aufzubauen. Neben meinem Vollzeitjob , der Schule, dem Haushalt und der Lernerei treffe ich mich unheimlich gerne mit meinen Freundinnen, mache Sport, liebe es ins Kino zu gehen, in Bars, Cafés und Restaurants ect. Kurz und knapp, bis auf die Tatsache das ich noch zu wenig verdiene, geht es mir gut. Ich bin gern Single,.. Nur manchmal... , wenn ich eine junge Familie sehe, da wird mir ganz wehmütig... . Ich hab es eigentlich abgehakt aber schön haette ich es trotzdem gefunden ... *schwaerm *.. Wie steht es mit euch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lilypad2002, 69

Jeder Mensch ist anders und jeder will was anderes vom Leben. Ich habe mit 25 geheiratet und mit 27 unsere Tochter zur Welt gebracht.

Jetzt bin ich 29, noch immer verheiratet :) und mache bei einer Fernschule einen Lehrgang weil ich mich beruflich neu orientieren möchte.

Für mich stand schon relativ früh fest das ich mit Anfang/Mitte 20 heiraten will und auch gleich darauf Kinder möchte. Klar so ein Plan ist schwer zu realisieren da man den passenden Partner braucht - ich hatte das Glück meinen mit 22 kennengelernt zu haben.

Alleine du selbst weißt wie dein Leben aussehen soll und wie es für dich perfekt ist.

Vielleicht lernst du einen tollen Mann kennen der dich bei deiner Karriere unterstützt und sogar die Elternzeit übernimmt wenn du schnell wieder arbeiten gehen möchtest!? Wer weiß was noch kommt. 

Ich kenne auch einige die so alt sind wie ich oder 1,2 Jahre älter die absolut nicht wissen was sie von Leben wollen. Du hast zumindest einen Plan wie es bei dir beruflich weitergehen soll.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Wenn der tolle Mann tatsächlich kommen wuerde - (, wenn es ihn denn gaebe) wir heiraten wuerden und Kinder bekommen wuerden - wäre ich bestimmt nicht unglücklich darüber!! Ich bezweifle nur, dass das passiert! Ich glaube ich bin einfach schon zu lange allein. Ich hatte vorher 1 Beziehung, die langjährig war und ich furchtbar fand. Daraus loesen konnte ich mich aber irgendwie nie. Als er mich dann verlassen hat, war ich glücklich. Und seit dem war ich nie ernsthaft auf der Suche nach einer neuen Partnerschaft. Seit 5 Jahren jetzt bin ich Single und so glücklich wie nie zu vor. .. Ich bin einfach nicht offen fuer eine Beziehung. Ich finde es eher stoehrend wenn Maenner Interesse zeigen. Ich glaube mein Herz ist einfach kaputt. (nicht schlimm, mir geht es gut :) )

Kommentar von MagnaFlavia ,

Und danke dass du mich nicht in eine Schublade gesteckt und verurteilt hast. Du scheinst ein offener Mensch zu sein, der versteht, dass es ein pauschalen "richtig" oder "falsch" nicht gibt, sondern Menschen individuelle Leben leben. So besonnen scheint nicht Jeder zu sein.

Kommentar von Lilypad2002 ,

Danke das du das so siehst. Ich sehe es ja alleine in meiner Familie oder in der meines Mannes wie unterschiedlich es sein kann. Und es ist doch schön wenn du glücklich bist als Single. Viel Erfolg bei deinem beruflichen Werdegang.

Kommentar von MagnaFlavia ,

:) .. Ja es wird so langsam. Immer eine Stufe nach der Anderen halt :)

Antwort
von michi57319, 51

Ich wollte schon als Jugendliche keine Kinder haben und bin dieser Linie treu geblieben.

Ich habe Abitur gemacht, bin in eine Handwerkslehre gegangen, habe meinen Meister gemacht und meine Erfüllung in der Arbeit gefunden. Ein passender Mann war sowieso damals nicht in Sicht.

Als ich diesen fand, wollte ich immer noch keine Kinder, hätte es aber akzeptiert, wenn ich schwanger geworden wäre. Da gab es mal eine Episode, in der ich mich sehr ernsthaft mit dieser Möglichkeit auseinandersetzen mußte. Der Job war stressig, seit einigen Jahren bin ich selbständig. Kinder haben nie in meinen Plan gepaßt.

Heute bin ich aus dem Alter der Erstgebärenden deutlich raus und bereue es nicht.

Wehmütig bin ich aber dennoch, weil meine Eltern jetzt auch schon alt sind und wir Kinder quasi ein sehr entspanntes Zusammenleben mit den Eltern genießen. Wir werden aber keine Eigengewächse haben, die unseres mit uns genießt.

Kinder zu haben ist auch keine Garantie dafür, im Alter versorgt zu sein. Und damit meine ich gar nicht mal die finanzielle Situation, sondern das sich kümmern.

Ganz ehrlich: Ein bischen Angst habe ich schon vor der Zeit, in der ich es nicht mehr selbst in der Hand haben kann, weil ich einfach zu gebrechlich bin. Da sind dann fremde Menschen, die zu wenig Zeit haben werden.

Es ist jedoch müßig, über vergangenen Chancen nachzudenken, wenn sie sich nicht mehr ändern lassen.

Schau nicht krampfhaft nach einem Typen, der dir als maximal guter Ernährer, oder Erzeuger erscheint. Deine biologische Uhr tickt, das ist Fakt, aber irgendein Dahergelaufener muss es ja nicht sein.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Also wenn ich deinen letzten Satz so lese, bin ich mir sicher, dass du meinen Beitrag nicht richtig gelesen hast! Ich will weder einem Mann noch Kinder! Und auf biegen und brechen schon mal gar net. Ich habe lediglich von Wehmut gesprochen aber nebenbei noch x Mal gesagt, dass ich gern allein bin. .... .

Kommentar von michi57319 ,

Du hast geschrieben, du hättest kein direktes Verlangen nach einer Beziehung. Das ist etwas anderes, als sie vollkommen abzulehnen, so wie du es jetzt in deinem Nachsatz machst.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Wie du meinst...

Antwort
von Viowow, 35

hey:) wenn es so gut ist, wie es ist, lebe so weiter:) und genieße dein leben. das ist nämlich mit kindern ziemlich schnell vorbei, das genießen...
ich bin ein wenig jünger als du, seit 2 jahren verheiratet, aber kinder sollen nicht kommen. meine zeit, mein geld und meine arbeitskraft investiere ich im moment in für mich sinnvolleres. ebenso mein mann. wenn wir irgendwann so dastehen , wie wir möchten(finanziell gut gestellt, evtl nur noch halbtagsjob, haus fertig renoviert etc) dann denken wir da vlt nochmal drüber nach. wenns dann zu spät ist, auch kein drama. man kann auch ohne eigene kinder wunderbar leben.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Ich gönne es dir von Herzen, das Eine wie das Andere :)

Kommentar von Viowow ,

danke, dir ebenso, wie es für dich passt:)

Antwort
von Volkerfant, 36

Ich denke, dass es in uns ganz tief, bei manchen nur im Unterbewusstsein, weil sie sich noch dagegen streuben, verwurzelt ist, dass wir Kinder in die Welt setzen.

Wir haben auch erst nach dem 30. Lebensjahr mit unserer Familienplanung begonnen, zum Glück noch rechtzeitig, wie uns im Nachhinein bewusst wurde. Denn bei manchen unserer Familienmitgliedern hat dies nicht mehr geklappt. Die sind jetzt kinderlos geblieben und beruen dies zutiefst.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Du es kann schon sein, dass ich irgendwann traurig bin, dasa ich keine Kinder habe. Aber bei mir sind die Voraussetzungen einfach nicht da. ...

Antwort
von XxLesemausxX, 38

Hallo MagnaFlavia,

für mich wäre es nicht vorstellbar zu heiraten oder Kinder zu bekommen. Ich bin zwar erst 19, aber das ist überhaupt nichts für mich. Und ich muss ehrlich gestehen, ich bin nicht wirklich jemand, der gerne von Kindern umgeben ist. Ich kriege es wirklich mit den Nerven, wenn Kinder durchgängig am schreien sind. Aber das liegt wahrscheinlich daran, das ich mit den Nerven sowieso schon durch bin.
Ich vertraue auch niemanden wirklich und Gefühle unterbinde ich eigentlich sofort. Ich wurde bis jetzt eigentlich immer fallen gelassen, wenn ich dachte, mit dem kann man reden etc. Das hat einfach nichts in der heutigen Welt.

Ich hatte auch noch keine Beziehung, geschweige denn männliche Freundschaften. Genaugenommen habe ich gar keine Freunde, aber ich bin auch nicht gerne unter Menschen.

Aber auch die Gesellschaft und das System allgemein, zeigen mir eigentlich nur, dass es keine schöne Welt mehr ist.

L.G.
XxLesemausxX

Kommentar von MagnaFlavia ,

Ich wünsche dir alles Gute fuer die Zukunft

Antwort
von Denise1993i, 73

Ich will auf jeden Fall mal ein Ehemann, Kinder, ein Haus mit Hund etc. wie man sich das eben so schön ausmalt. Allerdings braucht man dafür 1. einen treuen lieben Mann und 2. am besten einen nicht allzu schlechten Verdienst.. Und wer weiß ob man dieses Glück in der Zukunft auch hat.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Naja, das denk ich halt auch. Ich glaube halt nicht, dass sich die erste Bedingung erfüllt deshalb arbeite ich an der zweiten umso mehr. :p

Antwort
von Internetwaise, 59

Nunja der Langzeitplan sieht aus meiner Perspektive schon ein wenig anders aus:
Studium abschließen, guten Job bekommen eine Familie gründen - wenn man mit dem Alltag wirklich rundum zufrieden ist, dann hat man es schließlich in gewisser Weise einfach "geschafft". Zumindest ist mir ein wirklich ausgefülltes Privatleben lieber, als meine halbe Zeit damit zu verbringen irgendeiner "tollen Erinnerung von damals" nachzutrauern.
Klingt vll. ein wenig übersimplifiziert, aber genau das ist aus meiner Perspektive, was man sich wünschen sollte.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Klingt vernünftig und gut :) Viel Erfolg

Antwort
von kuchenschachtel, 66

Also, jetzt definitiv noch nicht (bin 14, da ist das ja klar :D), aber wenn ich alter bin (über 25, denke ich) ist schon so das alter, ab dem ich mir Kinder vorstellen könnte.

Das ist natürlich theoretisch und in Wirklichkeit kann es dan ganz anders aussehen :)

Kommentar von MagnaFlavia ,

Dann wünsche ich dir, dass alles so wird wie suesz es dir wuenscht

Kommentar von kuchenschachtel ,

:D eh, danke (?)

Kommentar von MagnaFlavia ,

Wieso das eingeklammerte Fragezeichen?!..

Kommentar von kuchenschachtel ,

weil ich nicht wusste, was ich darauf antworten sollte :p

Antwort
von eostre, 34

Ich bin in deinem Alter, verheiratet und habe Kinder. Für mich ist das so wie es ist perfekt.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Es sei dir gegönnt

Kommentar von MagnaFlavia ,

Von Herzen gegönnt! Ich spreche es ja auch Niemanden ab. Ich glaube einfach nur, dass das Thema fuer mich durch ist.

Kommentar von eostre ,

Danke. Muss ja auch jeder selbst wissen. Ich glaube, wenn ich meine Kinder nicht schon hätte, dann würde ich jetzt auch keine mehr bekommen.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Ja jedem das Seine

Antwort
von beangato, 57

So, wie Du Dir Dein Leben einrichten willst, haben Kinder gar keinen Platz darin.

Jeder muss selbst wissen, was er tut.

Ich hätte um keinen Peris der Welt auf meine Kinder verzichten wollen. Bin sogar schon Oma.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Wahrscheinlich. :) Schoen das du glücklich bist

Antwort
von marina2903, 66

halb so, halb so. in der heutigen zeit wünsche ich mir keine kinder. aber was wirdwenn man alt ist und alleine, oder sich nicht an enkeln erfreuen kann

Kommentar von MagnaFlavia ,

Du, diese Frage hab ich mir schon oft gestellt. Ich glaube aber, dass auch eigene Kinder keine Garantie dafür sind, spaeter nicht allein da zu stehen

Kommentar von marina2903 ,

das stimmt auch wieder

Antwort
von FeeSabilillah, 41

Ich bin 19 seit 1 Jahr verheiratet, habe meín Abi in der Tasche mit Schnitt von 1,7, bin im Zweiten Semester im Studium und erwarte jetzt mein Erstes Kind.

Ich bin so froh, über meine Familie und würde das für nichts auf der Welt tauschen. Lieber Familie als Karriere. ;)

Kommentar von MagnaFlavia ,

Ich gönne es dir vom Herzen, alles Gute

Kommentar von FeeSabilillah ,

Dankeschön

Kommentar von MagnaFlavia ,

Sehr gerne! Aber darf ich trotzdem fragen, ob du nach der Geburt noch eine Ausbildung machen willst?!

Kommentar von FeeSabilillah ,

Nein, ich bleibe erst einmal zuhause mit meinen Kind und werde dann mein Studium fortsetzen. Die Kinderbetreuung teilen wir uns dann auf. Und natürlich sind da auch meine Eltern die uns unterstützen.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Oh das finde ich wunderbar. Alles Gute euch dreien! Ich freue mich sehr fuer dich

Kommentar von FeeSabilillah ,

Dankeschön.

Antwort
von MaggieSimpson91, 56

Welchen Rat suchst du jetzt genau?

Kommentar von MagnaFlavia ,

Ich suche keinen Rat! Ich wollte nur mal wissen ob es Leute gibt die das Gefühl auch kennen.

Antwort
von SotisK1, 44

Wenn es das ist was Dich glücklich macht dann leb dein Leben so wie du es magst.

Was ich sagen kann ist folgendes.........

Jeder der so ein Leben lebt, sollte sich auch Bewusst sein dass die Freunde und ein Teil der Familie irgendwann mal im hohen Alter weg sind und man alleine sein wird. Der Abschnitt "Karriere und guter Job" ist auch irgendwann mal vorbei vergiss das nicht.

Das Einzige wofür es sich zu Leben und zu kämpfen lohnt ist dieses kleine Wesen das sich 9 Monate lang in DEINEM KÖRPER entwickelt und aufwächst.

Wenn es dann mal da ist und du es in die Augen guckst wirst du eine Liebe spüren die du noch nie gespürt hast. Ein neues unbeschreibliches Gefühll das nie jemand verstehen wird der kein Kind hat. Was du vor dir siehst ist dein Fleisch und Blut, dein kleines Menschchen das ohne Dich aufgeschmissen ist, dein Nachkomme indem du weiterleben wirst.

Dein Leben kannst du auch mit der Familie weiter führen. Nichts spricht dagenen ins Kino zu gehen, in Restaurants zu gehen oder andere Dinge mit Familie und Freunde zu machen. Das Zeitfenster in dem du eine eigene Familie gründen kannst ist jedoch für eine Frau begrenzt und wenn dieser Zug abgefahren ist, wirst du es nie wieder Rückgängig machen können.

Kommentar von FeeSabilillah ,

Wunderschön gesagt. Ich sage es immer wieder, Familie geht tausendmal vor Karriere.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Nein danke, ich verzichte. :p Ich finde nicht, dass es das oberste Ziel sein sollte "dieses kleine Wesen in meinem Bauch zu spüren."

Kommentar von SotisK1 ,

Wenn du "Nein danke, ich verzichte" sagst, dann ist die Sache schon klar und du brauchst hier auch nichts Posten. 

Mach dein Leben, gib alles für deine Karriere und deine Arbeit und spar dir das hier lange Texte zu schreiben.

Bau dir ein Schloß indem du irgendwann alleine leben wirst 😂

Ich bin mir sicher dass du weder eine gute Ehefrau, noch eine gute Mutter sein würdest, also spar dir das lieber mit der Familie und leb für dich selber.

Kommentar von Viowow ,

nur weil man kinder hat, heist das noch lange nicht, das man im alter jemanden um sich rum hat.

Kommentar von SotisK1 ,

Muss es ja auch nicht. Es reicht ja wenn man ein Kind hat das man liebt.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Ich finde es immer schwierig ueber Jemanden zu urteilen den man nicht kennt, so wie du es bei mir tust. Mir geht es nicht darum einen großen Durchbruch zu haben oder eine steile Karriere, ich will einfach nur ein gutes Leben haben und mir nie wieder Sorgen ums Geld machen muesaen. Du weißt nicht was ich Lees schon erlebt hab. Das Thema Ehe und Kinder habe ich einfach ad acta gelegt,weil ich mir nicht vorstellen kann, dass das fuer mich noch möglich ist. Ich haette per Seite gar keine Zeit fuer einen Freund.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Und ob ich eine gute Ehefrau und Mutter wäre kannst du nicht beurteile! Die Postings hier reichen fuer so ein Urteil nicht aus! Aussagen die wir ueber Andere treffen sind immer auch Aussagen ueber sich selbst!!

Kommentar von SotisK1 ,

Aussagen die wir über andere Treffen, sind bestimtm nicht Aussagen über sich selbst :)

Das war nicht böse gemeint und du hast auf jeden Fall Recht, von hier aus zu Urteilen ist schwer. Das würde ich auch nie über deine komplette Person hier tun.

Bezüglich diesem Thema war es jedoch nicht schwer über dich zu Urteilen.

Du hast ja genug erzählt über deine Einstellung zum Leben und auch über deine Einstellung gegenüber einer Schwangerschaft die für eine Frau in der Regel eins der schönsten Erlebnisse ist.

Du bist deit 5 Jahren Single und glücklich darüber. Auch willst du dir ein "tolles" Leben aufzubauen, bei dem aber weder Mann noch Familie eine Rolle spielt oder reinpasst.

Wie will so ein Mensch in einer Beziehung auf den Partner eingehen, die Beziehung durchhalten oder Verantwortung für ein Kind übernehmen?

Du ziehst doch komplett dein Ding durch seit Jahren oder habe ich das falsch verstanden. Du tust was du willst wann du es willst und wie du es willst.

Du bist 31 Jahre alt. Ein Alter bei dem die meisten schon mitten im Leben stehen, ihr Studium und das harte Feiern schon hinter sich haben und ihnen langsam klar wird dass das wichtigste und schönste ist eine Familie zu haben.

Du hingegen sagst dass ein tolles Leben für dich ist, wenn du finanziell abgesichert hast, die Welt bereist und mit Freundinen etwas unternihmst.

Ich habe Respekt davor dass du in dem Alter noch so etwas durchziehst. Ich habe das gleiche durchgemacht und weiß wie schwer da ist, aber du setzt deine Prioritäten halt woanders, deswegen kann ich das auch so sagen.

Kommentar von MagnaFlavia ,

Aussagen ueber Andere sind immer und auch zwangsläufig Aussagen ueber sich selbst. Das fängt bei der Wortwahl an und Endet bei der Kernaussage . Man gibt damit immer ein wenig Einsicht in seinen Charakter. Naja, ich fand es einfach unpassend und Schade so, von einer mir fremden Person verurteilt zu werden. "Bevor du ueber mich richtet, laufe erst in meinen Schuhen" . (nicht boese gemeint) Vll habe ich mich wirklich falsch ausgedrückt aber es war keine generelle Meinung ueber das Thema" Schwangerschaft einer Frau" sondern es ging rein um mich und um mein Leben!!! Um Niemand anderen. Das es fuer sich das schoenste Erlebnis war deines Lebens, glaube ich gerne und gönne es dir vom Herzen. Nur schließe ich das Thema fuer mich erst mal aus. Da ich kein Interesse derzeit daran habe. Meinst du ich waere glücklicher, wenn ich mich dazu zwingen wuerde?! Ich helfe am WE oft in der Suppenkueche der Löwen auf der Zeil aus. Da seh ich oft zwei Mutti mit ihrem jeweiligem Kind, die trotz zwei Jobs und zusätzlich Harz IV fuer Kind kaum genug zum Leben haben. Wuerde bei meinem Gehalt auch net anders sein. Es reicht nun mal nicht sein Kind einfach nur zu lieben, der finanzielle Background muss einfach Stimmen. "so ein Mensch wie du"... "Du bist 31 Jahre alt, eim Alter bei dem die meisten Menschen schon mitten im Leben stehen..." Dir meisten Menschen hatten andere Bedingungen als ich. Wenn es mgl gewesen wäre, dann haette ich den normalen Bildungsweg gewählt. Ich bin mit 13 schwer krank geworden. Mit 20 war die Reha beendet und mit 21 habe ich meinen Hauptschulabschluss nachgemacht. Dabei war mein Exfreund eine große Stütze. Danach habe ich eine Ausbildung zur Kinderpflegerin angefangen und gleich wieder abgebrochen. Ich habe dann versucht meinen Realschulabschluss nachzumachen, dass aber abgebrochen, weil ich damals nicht dazu in der Lage war. Ich habe etwas gejobbt und bei meinen Eltern gelebt. Mit 24 begonnen ich eine Reha-Ausbildung zur Buerokauffrau, zog mit meinem damaligen Freund zusammen und schloss diese mit 27 ab und bekam den Realschulabschluss anerkannt. Danach kam meine Weiterbildung zur Luftfrachtassistentin in Frankfurt,meine Eigene Wohnung und ein Leben in Leiharbeit. Mit 29 meldete ich mich am Abendgymnasium an. Mit 30 würde ich dann von der Firma die mich geliehen hat (nach 3 Jahren Zeitarbeit) übernommen,... Tja und der nächste Schritt ist einfach studieren und sich was aufbauen. Und hart Feiern will ich auch net. Familie und Kinder ist grundsätzlich eine gute Idee aber fuer mich glaub ich nicht mehr möglich. Wie schon oben schon geschrieben, sollte tatsächlich der Richtige kommen und es passt alles, dann könnte sich alles fuer mich ändern. Ich bezweifle nur dass das passieren wird und rechne nicht damit. Und ich suche nicht krampfhaft danach....

Kommentar von SotisK1 ,

Das mit der Krankheit tut mir Leid. Ich freue mich aber wirklich sehr dass du sie überstanden hast.

Ich kann es nicht oft genug sagen, du hast meinen höchsten Respekt dafür dass du das ganze durchziehst. Ich habe auch von nix zwei Ausbildungen und ein Studium hinter mir. Alles neben dem Job. Ich weiß wie hart es ist.

Das Problem bei vielen ist dass sie ein Kind als sozialen Abstieg sehen: das ist Bullshit. Die Regierung mag in vielen Dingen was falsch machen, aber auf der Straße landet hier keiner der es nicht will. Meine Mutter hat 3 Ochsen wie uns ohne Hilfe vom Staat, ohne Mann oder sonst einem großgezogen. Sie hat es geschafft und ist weder assozial noch in Harz 4. Jetzt sind die Dinge leichter. Deine Grundsicherung ist gesichert.

Ich bin wirklch nicht der Größte Kindefan glaub mir. Ich als Mann war sowieso immer einbisschen chaotisch. Was mich interessiert hat waren Frauen, Feiern und Spaß haben. Genauso ging es meinen Brüdern oder Freunden. Ausnahmslos alle haben sich aber in ihre Kinder verliebt. Alles sagen dass es das Beste ist was ihnen passieren konnte und sie ihr Leben bereichert haben.  Sie haben Freude gebracht, Liebe gebracht und vielen sogar den Sinn des Lebens klar gemacht.

Das alles obwohl sie alle keine wollten, also kann es nix verkehrtes sein.

Ich will dir hier auch keins aufzwingen oder so, aber wenn du so zielstrebig bist und alles durchziehst, solltest du auch an deine Zukunft denken. Irgendwann wirst du alt und bist alleine. Alles ist ein Lebensabschnitt. Was machst du im hohen alter wenn du finanziell abgesichert bist?

Sitzt du in deinem "Palast" und wartest auf den Tod?

Keine Nachkommen, keine Familie, nix. Deine Freundinen werden auch ihren Weg gehen irgendwann.

Es ist doch was schönes jemanden um sich zu haben der einen Liebt und braucht oder nicht?

Kommentar von MagnaFlavia ,

Also danke fuer die guten Wünsche! Ich bezweifle zwar, dass ich Jemals Geld scheffeln werde, es zu Reichtum schaffen wuerde oder gar einem Palast erlangen werde in dem ich überhaupt einsam sterben könnte aber trotzdem danke. Ich bin da ehrlich gesagt relaxt,.. Ich glaube nicht dass ich einsam sein werde im Alter und wenn doch, dann ist es halt so. Ein oder mehrere Kinder sind auch keine Garantie dafür, dass das nicht passiert. Naja, ich weiß nicht ob ich ein Kind als sozialen Abstieg bezeichnen wuerde, ehrlich weniger. Denn noch weiter absteigen kann ich eh net. Ich bin jetzt schon unterm Harz IV-Satz lol. Wenn ich mal ein Kind haben sollte, dann soll es ihm an nichts fehlen. Bis ich soweit bin dauert es einfach noch. Naja... Kommt Zeit kommt Rat. Und wenn es so ist, dass meine Freundinnen ihren Weg gegangen sind und ich alleine auf den Tod warte, dann miete ich mir ein kleines Apartment neben der Hauptstraße und werde zur verschobenen alten Frau mit 10 Katzen, die am Fenster sitzend die die Falschparker im Nachberhaus anzeigt. Ich werde den ganzen Tag nur noch nörgeln,... Das wird ein Spaß (nicht ernst gemeint) Ich weiß du meinst es nur gut und deine Argumente sind alle nachvollziehbar, es ändert meine Sicht auf die Dinge trotzdem nicht. Ich muss einfach den Weg gehen an den ich glaube. :-) Fuer deine Worte danke ich dir sehr, ich weiß das zu schätzen. Mach dir keine Sorgen alles wird gut. ... Auf seine eigene Weise.

Kommentar von SotisK1 ,

Natürlich meine ich es nur gut :)

Es wollte dich ja auch niemand von deinem Weg abbringen, sondern nur evtl. auf etwas bringen über dass du dir bis jetzt keine Gedanken gemacht hast.

Ich würde sagen, wir können das Thema dann langsam abhaken nachdem wir unseren Standpunkt mehrmals offengelegt haben.

Steht dir übrigens gut die Oma am Fenster. Bist ja auf dem Besten Weg dahin ;)

Nimms mit Humor ;)

Kommentar von MagnaFlavia ,

Ich hab mir mehr als einmal Gedanken darüber gemacht, die Dinge die du aufgezählt hast, sind kein Neuland fuer mich. :) OK, Haken dran. Ich glaube ich bin auf dem besten Weg meine Ziele zu erreichen. :)

Kommentar von SotisK1 ,

So muss das sein.

Das Kissen zum drauflehnen kann ich dir dann evtl. schicken ;)

Antwort
von MachtKeinSinn, 49

Es gibt Männer, die genauso ticken wie du ^^

Kommentar von Spinatlasagne ,

und Frauen vermutlich auch

Kommentar von MagnaFlavia ,

Ähm, irgendwie Gast du mich falsch verstanden. Ich mag einfach keine Beziehung haben! Egal ob der Typ Kinder will oder net. Ich bin irgendwie nicht mehr in der Lage überhaupt Nähe zuzulassen. Ich finde es extrem störend, wenn einer versucht mit mir anzubandeln. Das ist Do des Pudels Kern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community