Wucher in der KFZ Werkstatt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In der Tat ist es wucher. Ich gehe zwar nie in Werkstätten da ich Freunde habe die Mechaniker sind und es mir günstig reparieren, dachte aber "freie" Werkstätten sind um einiges günstiger als die Vertragswerkstätten. Naja hättest mal lieber nicht auf den ADAC gehört. Ich denke auch ohne der Plusmitgliedsschaft hätte man genau so viel bezahlen müssen, aber gut sehe es als Lehrgeld an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hast Du denn konkret in Auftrag gegeben?

Wenn Du nur die "Wiederherstellung der Fahrfähigkeit" (oder wie man das auch immer umschreiben kann) beauftragt hast, würde ich den Restbetrag nicht zahlen und

die Punkte schriftlich per Einschreiben reklamieren und den deiner Meinung nach zu viel gezahlten Betrag zurückfordern. Sollte die Werkstatt dem nicht nachkommen, den Ombutsmann einschalten (geht nur, wenn die Werkstatt ein Innungs-Betrieb ist). Parallel dazu kannst Du dich beim ADAC beschweren. Wenn der Laden noch andere Gütesiegel am Eingang dranpeppen hat, gibt es da ggf. auch noch Beschwerdestellen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es gibt eine Schiedsstelle der Kfz-Innungen. Habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Hatte auch mal 300 Euro zurück bekommen.

https://www.kfzgewerbe.de/autofahrer/schiedsstellen.html

Kann aber auch sein, dass die entscheiden, dass der Preis okay ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menelaos85
26.11.2015, 06:11

Davon hatte ich noch nie gehört, da werde ich mal nachfragen, besten Dank!

0

Ich würde mal bei BMW fragen was das da kosten würde (denn das ist ja die "offizielle" Vergleichswerkstatt) und dann würde ich mich an die Handwerkskammer wenden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menelaos85
26.11.2015, 06:10

Danke für die Antwort! Die lokale BMW Werkstatt nimmt hier einen Stundensatz von 130 Euro PLUS Mist...

Das wäre wohl letztlich auch nicht deutlich günstiger geworden. Ich habe mich daher ja explizit für eine freie Werkstatt entschieden. Der Kritikpunkt ansicht ist ja auch nicht der Preis im eigentlichen Sinne sondern seine Begründung...fast 4 Stunden Arbeitszeit um 4 Schrauben zu lösen, das Frontblech abzubauen, 2 Schlauchschellen zu lösen, das Teil einzusetzen und wieder zusammenzubauen, kurz Kühlmittel nachfüllen und entlüften...das kann doch nicht sein. Das ist es was mich ärgert...

0

Die Schraube des Lüfters ist in der Tat häufiger fest, allerdings gibt es ein Spezialwerkzeug, mit dem man entgegenhalten kann. Außerdem ist das ein Linksgewinde, möglicherweise hat das die Werkstatt nicht gerafft. 400 EUR für den Tausch eines Thermostaten sind wahrlich Wucher, denn bei diesem Motor liegt es sehr gut zugänglich. 100 EUR wären die Obergrenze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menelaos85
26.11.2015, 15:55

Witzigerweise redete der Meister dauernd von 4 Schrauben am Lüfter die gut 80mm lang seien und an die man schlecht heran kam. Was die Trottel da also gemacht haben ist NICHT die dicke Schraube am Lüfter zu lösen sondern die Motorlagerung auszubauen - die ist in der Tat schwer zugänglich, vor allem dann wenn das Lüfterrad noch dran ist. Hier wurde also wirklich mit Unkenntnis vorgegangen...

0

Ja, das scheint happig zu sein. Aber man kennt wirklich die genauen Umstände nicht. Weder Du noch wir hier waren bei der Rep. anwesend, sodaß deren Angaben u.U. schon stimmen können.

Hinnehmen mußt Du das aber nicht so einfach. Hast Du schon reklamiert? Ruf' doch die nächste Schiedsstelle an... Vielleicht findet man dort eine Lösung, die für beide Parteien zufriedenstellend ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?