Frage von kitcati23, 82

Wrestling spüren die Kämpfer Schmerz oder gehen sie mit leichten Verletzung raus?

Steht oben : )

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KrizKey, Community-Experte für Wrestling, 51

Natürlich ist Wrestling für den Körper der Ausübenden kein Kinderspiel. Ein Sturz ist immerhin ein Aufprall und staucht den Körper. Ein trainierter Körper schützt jedoch am besten vor schweren Verletzungen. Wrestling Students trainieren jahrelang in entsprechenden Dojos und arbeiten zudem am eigenen Körper bevor sie überhaupt erst vor Publikum antreten können.

Schlimmer wird es aber, wenn etwas schiefgeht. (dieses Risiko für Wrestler ist in jedem Match gegeben) Das kann leichte Verletzungen bis hin zur Querschnittslähmung oder noch Schlimmeres als Folge haben. Beispiele gibt es genug.

Wrestling ist im Grunde Performancekunst gemischt mit Stuntshow. Es gibt Stunts mit wenig Risiko und es gibt Stunts mit viel Risiko. Ein Sturz aus 3m oder noch höher ist z. B. definitiv hohes Risiko für eine Verletzung.

Hier ein Video, das gut beschreibt, wie Wrestling eigentlich zu sehen ist:

Kommentar von kitcati23 ,

Danke :)

Antwort
von sepki, 49

Wenn man von ein paar Metern auf den Boden oder Tisch kracht, kann das schon Schmerzen bereiten.

Diverse Wrestler haben auch ihre Karriere wegen Verletzungen aufgeben müssen.

Antwort
von priesterlein, 40

Sie üben zwar ihre Choreographien, aber: Natürlich kann manches dort schmerzen und auch Verletzungen sind nicht ausgeschlossen. Was du mit "gehen raus" meinst, ist unklar.

Die Schläge sind in der Regel absolut harmlos und treffen sehr selten und dann immer leicht, es sei denn, dass sie es absprachen. Die Stürze, Sprünge und Möbelbenutzungen können schiefgehen und das ist dann das kritische Element.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community