Frage von Kimmobb, 93

Werden muskulöse Frauen in unserer Gesellschaft akzeptiert oder eher angefeindet?

Wie sind Eure Erfahrungen? Hat sich das in den letzten Jahren geändert?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von shinydome, 46

es ist zwar nicht mehr so schlimm wie vor 20 jahren, aber es gibt immer noch genug blöde sprüche, sowohl von männern, aber auch von frauen. ich trainiere seit ich 16 bin, da gab es ganz üble sprüche

Antwort
von onyva, 37

eine Frau kann nicht richtig muskulös werden, es sei denn sie stofft. 

Es gibt natürlich die trainierende die von haus aus etwas maskuliner sind. idR werden trainierende Frauen aber auch in Kleidern super weiblich aussehen. 

Ich bin sportlich trainiert und hatte diesbezüglich noch nicht Probleme. Ich hab aber auch keine 60cm Stampfer oder einen 35er Ärmel. Ich weiß aber sehr wohl, dass Männer damit oft nicht klar kommen, wenn eine Frau dann doch evtl mehr Kraft hat als sie.

Antwort
von RomanMH, 20

Ich denke dass es leider so ist, dass du in der Bodybuilding szene eher belächelt wirst von außen, zumindest mehr als in anderen Sportarten. Wenn du als Frau stoffst und Körperlich und eventuell auch Psychisch an Weiblichkeit verlierst wirst du vermutlich als Mosntrum angesehen, ich persönlich finde das auch  unattraktiv, aber es bleibt jedem das seine. Wenn du einen fitten etwas Muskulöseren aber doch Weiblichen Körper hast, wirst du vermutlich Kritik von irgendwelchen Neidhammeln ertragen müssen, die selber keinen gescheiten Körper zusammen bekommen. Wir Leben natürlich auch in einer verfetteten Gesellschaft, geh auf die Straße und 80 Prozent der Leute sehen halt nach nix aus und als Sportler stichst du dann heraus. Ich denke du kannst dadurch aber auch viel Lob und Anerkennung erfahren und auch stolz sein, ich selber habe nur Postive Erfahrungen bezüglich meines Umfeldes im Kraft und Kampfsport abgeliefert, habe denke ich aber auch gute Leistungen erbracht. Ich bin aber auch Dankbar so ein Umfeld haben zu dürfen, Neidhammel hast du überall :7

Lg

Antwort
von apachy, 39

Nun muskulös hat wohl viele Abstufungen. Generell wird unsere Gesellschaft wohl sehr stark von den Medien beeinflusst, das war schon immer so. Früher war ein Körper wie ihn Marilyn Monroe hatte das Ideal, heute wollen Mädels abgemagert aussehen wie eine Miley Cyrus.

Alles was von der Norm abweicht zieht immer entsprechende Blicke auf sich. In der Regel im negativen Sinne. Das ist aber weniger ein Problem der Leute die mehr oder weniger Muskeln haben bzw. in irgendeiner Weise raus stechen, sondern ein Problem derer, die entsprechend darauf reagieren.

Sport und Fitness wird immer gesellschaftsfähiger aber über einen definierten Strandkörper hinaus eckt man immer noch an, was bei Frauen extremer ist, als bei Männern.

In vielen Bereichen lösen sich aber so Probleme selbst. Wer oft einen Sport ausführt schließt z.B. dort Freundschaften mit Leuten, die die selben Hobbys haben. Sofern das ganze wirklich ernsthaft ausgeführt wird ist auch eine berufliche Veränderungen in diesen Bereich nicht total unüblich, sprich man passt sein Leben wohl eh entsprechend seiner Hobbys und Interessen an und hat dort dann mehr zutun mit Leuten die selbe Hobbys und Interessen haben.

Letztlich sollte man sowas aber nie von anderen abhängig machen. Abgesehen davon wer weiß schon wie sich das in den nächsten Jahren entwickelt, ggf. ist etwas muskulöser bald der totale Trend und da Muckis sich nicht so schnell aufbauen, hängen die anderen Jahre hinterher.

Und auch wenn nicht, letztlich soll jeder glücklich werden womit er glücklich wird. Ob man nun Dreadlocks hat und 50 Freundschaftsarmbänder am Arm hängen hat, mehr Piercings im Gesicht als Haare auf den Kopf oder eben ordentlich Muckis hat. Man muss sich selbst akzeptieren und wer nun mal ein entsprechendes Ideal hat und Muskeln möchte, der möchte nun mal das. Soll man nun als abgemagertes Etwas rumlaufen um einer Norm zu entsprechenden und dabei selbst unglücklich sein? Sind die Anderen so wichtig?

Wie heißt es so schön:

Those Who Mind Don’t Matter, and Those Who Matter Don’t Mind

Leute die in deinem Leben wichtig sind und denen du wichtig bist, denen wird das immer egal sein oder ist dir irgendwer im Leben wichtig, hauptsächlich weil er aussieht wie er aussieht? Und die Leute die sich daran aufhalten wie jemand anders aussieht sind doch i.d.R. eh nicht Leute mit denen wir auf einer Wellenlänge sind und mit denen wir irgendwas zu schaffen haben.

Hab es als Kerl in diesen Sport wohl leichter aber kenne das Problem aus einer anderen Ecke. Hab mich schon von klein auf immer sehr für Computer und co. interessiert. War damit in den 90igern eher der Computerfreak/Geek/Kellerkind usw. Heutzutage verbringt der Normalo wohl mehr Zeit online als ich durch Smartphones, Facebook und co. Zeiten ändern sich.

Antwort
von heidemarie510, 51

Hä? Angefeindet? Ich verstehe nicht genau, was Du meinst. Meinst Du einfach nur sportliche Frauen? Also wenn ich im TV Kugel stoßende Frauen sehe, wie sie eben aussehen, ist das nicht meine Vorstellung von einem schönen Frauenkörper. Und ob das so gesund ist, ist sehr fraglich.

Aber anfeinden, nee. Das ist ganz alleine ihre Sache.

Ich finde, das kannst Du nicht verallgemeinern. Da hat jeder seine eigene Meinung zu.

Antwort
von UserDortmund, 30

Da kann jeder nur seine persönliche Meinung benennen.

Ich persönlich finde es gut, wenn man sich körperlich betätigt. Stark übergewichtige Menschen, die nicht aus gesundheitlichen Gründen z.B. fettleibig sind, mag wohl keiner gerne ansehen.

Trainierte Körper sehen dagegen besser aus. Allerdings stehe ich generell nicht auf Bodybuilder. Egal ob Mann oder Frau.

Allerdings würde ich das einer muskulösen Frau nicht sagen, da die mich sonst platt machen kann :-D

Antwort
von KaeseToast1337, 34

Die frage ist was du als muskulös bezeichnest. Sind frauen erst muskulös wenn sie stoffen? Ich persönlich finde dass Frauen die trainieren gut aussehen, welche die hingegen steroide nehmen überhaupt nicht. Hab damit aber auch kein Problem, das ist deren sache.

Antwort
von Gerneso, 37

Muskulös im Sinne von unnatürlich und übertrieben findet nur eine sehr kleine Zielgruppe anziehend. Der Großteil findet das abstoßend.

Muskulös im Sinne von sportlich und fit - toll!

Antwort
von M0dj0, 40

Es kommt darauf an, wie du muskulös definierst. Wenn Frauen einen guten Körper mit ein "paar Muskeln" haben, dann ist das kein Problem, aber wenn es Richtung Bodybuilding geht, fühlt dich das männliche Geschlecht (ob bewusst oder unterbewusst) von der Frau bedroht, was dann nicht gut ankommt. Ich finde muskulöse Frauen (also Richtung Bodybuilding) extrem unattraktiv.

Antwort
von Tannibi, 23

Je nachdem wie muskulös sie sind...

Diese Bodybuilderinnen werden wohl weder akzeptiert noch
angefeindet, sondern eher bemitleidet.

Antwort
von Purplez, 31

was meinst du mit Muskulös? Es gibt da viele Definitionen...

Antwort
von Fragensind, 19

Sehr muskellöse Frauen sind nicht besonders beliebt in unsere Gesellschaft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community