Frage von AppleCare,

Wr haben vor einen Schäferhund Welpen zu Kaufen (unser erstes Hund)

Hallo ich bin 16 Jahre alt. meine Eltern haben vor einen Deutsche Schäferhund Welpe zu kaufen als erstes Hund für unsere Familie. was denkt ihr den ist das gut so? Wir werden (vor allem ich) werde mit dem Schäferhund pro Tag 2-3h spazieren gehen. Evt. muss der Schäferhund manchmal 1-2h alleine bei uns zuhause bleiben ist das ok so? Und brauche ich eine Ausbildung in der Schweiz um eine Schäferhund zu besitzen?

Danke schon voraus ;)

Mit freundlichen Grüssen : AppleCare

Hilfreichste Antwort von Goodnight,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jeder Hundebesitzer muss mit seinem Hund in die Welpenspielgruppe und in die Hundeschule. Das betrifft auch jeden, der mit dem Hund spazieren geht. Noch wichtiger ist aber, dass ihr einen obligatorischen Halterkurs machen müsst, bevor ihr einen Hund kauft. Erkundigt euch beim Deutschen Schäferhunde Club, dem Veterinäramt oder der Hundekontrolle. Als Ersthund ist ein Deutscher Schäfer eher nicht zu empfehlen. 1-2 Stunden kann der Hund alleine bleiben, jedoch nicht als Welpe. Wie du das als 16jähriger schaffen willst 2-3 Stunden mit dem Hund raus zu gehen, ist nicht nachzuvollziehen. Selbst wenn du noch zur Schule gehst, wird das kaum realistisch sein mit unseren Schulzeiten.

Kommentar von Garou96,

Ebenfalls wird der Hund mindestens 12 Jahre alt- Überleg mal ob du wirklich einen Hund "am Hals" haben willst, wenn du studieren willst und eigentlich lieber Party machen würdest, anstatt zuhause mit dem Hund zusammen zu sein. Man ist mit einem Hund ziemlich eingeschränkt, soviel ist klar. Deutsche Schäferhunde sind momentan weder als Ersthund noch irgendwie anders zu empfehlen, da die meisten Tiere der Modelinie entsprechen, dass heißt sie sind vollkommen überzüchtet und im schlimmsten Fall hat er sogar Hüftdysplasie oder, für Modehunde typisch, ziemlich schwache Nerven. Das heißt, es kann gut passieren, dass der Hund in Stresssituationen zubeißt. Überleg dir das Ganze lieber noch ein wenig.

Antwort von Minischweinchen,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo,

von vornherein ist in der Schweiz ein sogenannter Hundeführerschein Pflicht. Der ist schon zu machen, bevor Du überhaupt einen Hund hast. Du kannst da z.B. beim Veterinäramt nachfragen oder im Tierheim wissen die auch, wohin Du Dich am besten wendest. Ein Schäferhund braucht auf jeden Fall viel Bewegung. Du bist jetzt 16 Jahre alt und ich würde es mir genau überlegen, denn Du bist jetzt in dem Alter, wo andere "Sachen" viel interessanter sind oder bald werden. Ein Schäferhund kann schon ein paar Stunden alleine bleiben, aber das muss er erst mal lernen. Du kannst ihn nicht von heute auf morgen einfach alleine lassen, daß haut nicht hin, daß geht nur in ganz kleinen Schritten und dafür brauchst Du viel Zeit, ob es jetzt ein Welpe ist oder auch ein erwachsener Hund. Er muss erzogen werden und bei so einem großen Hund ist das ein unbedingtes Muss, was nicht heissen soll, daß bei kleinen Hunden nicht der Fall ist! Das geht alles nicht von heute auf morgen und ob ihr diese Zeit habt. Wenn nicht lasst es, denn das geht nicht gut!

Grüssle

Kommentar von Portbatus,

gute + ehrliche Antwort

Antwort von morphys,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wenn du es schaffst 2-3 std. Täglich spazieren zu gehen, dann kann er auch locker 2-3 std alleine zu Hause bleiben. Wichtig ist nur ihn daran zu gewöhnen.

viel Spaß mit dem Hund ;)

ps. es gibt ne Hundekrankenversicherung, die ist sinnvoll bei Schäferhunden, da diese gerne HD bekommen :)

Kommentar von AppleCare,

Danke viel mal für deine Antwort. Was meinst du genau mit den Wort HD?

Kommentar von morphys,

HD = Hüftgelenksdysplasie, das kann bei großen Hunden vorkommen, häufig sind leider Schäferhunde davon betroffen.

Kommentar von Goodnight,

In der Schweiz wird er keine Hunde krankenversicherung finden, bei der HD nicht ausgeschlossen ist.

Antwort von hanco,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ob Schweiz oder Holland oder sonstwo ist völlig wurscht. Wenn man noch keine Ahnung von Hunden hat, dann geht man zu einer Welpen/Hundeschule. Dort wird einem der richtige Umgang beigebracht.

PS: Bitte wähle Tags aus, die auch zur Frage passen! Alles andere ist nur irreführend.

Antwort von Rotfuchs123,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

2-3 Std.am Tag reichen locker

Antwort von diroda,

Ein Welpe braucht mehr Beschäftigung als ein erwachsener Hund. Er muß langsam, in 5 Minuten Schritten, an das allein sein gewöhnt werden. Schaut doch zuerst mal ob ihr in einem Tierheim einen Hund findet, der euch gefällt. Außerdem könnt ihr eich beraten lassen welcher Hund zu euch passt.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community