Frage von Meloole, 40

Wpa Schlüssel vom Router?

Hallo,ich habe mein Wpa Schlüssel von meinem Router an meinem Nachbar gegeben wird meine Verbindung dadurch schlechter,oder bestehen irgendwelche Gefahren?

Antwort
von DJSNake3384, 11

Deine Verbindung wird natürlich schlechter da dein WLAN Router mehr "arbeiten" muss.
Merkt man doch wenn man etwas Downloaded und dann noch ein Video sehen möchte, was meist langsamer lädt.
Es gibt auch noch eine Gefahr und die wäre wenn dein Nachbar etwas illegal runterlädt wirst du dafür zur Rechenschaft gezogen.
Diese Gefahr besteht jedoch nicht mehr lange da bald ein Gesetzt kommen soll wo dies nicht mehr möglich ist damit mehr Firmen etc. Private Hotspots aufstellen.
Die haben es bisher meist nicht getan damit sie nicht angezeigt werden können.

Antwort
von AntwortMarkus, 15

Du teilst dir die Datenleitung. Dadurch  geht die Geschwindigkeit runter  wenn beide zeitgleich  on sind. Und du hattest für die eventuell illegalen Downloads  deines Nachbarn.  Noch ist die Gesetzeslage  so,  ändert sich aber Ende des Jahres.

Antwort
von DasLexikonn, 17

Soweit ich weiß, wurde das Gesetz für die WLAN Nutzung erst kürzlich geändert. Du solltest also soweit ich weiß nicht mehr dafür haften, falls dein Nachbar etwas im Internet anstellt.

Wenn ihr gleichzeitig surft, wirst du das evtl. von der Geschwindigkeit her schon merken.

Antwort
von peanutbutterrob, 16

Theoretisch ist er in deinem Netzwerk. was er im Internet macht ist eine Sache, aber er kann auch IP-Fähige Geräte in deinem Netzwerk erreichen und evtl. Blödsinn machen

Antwort
von Neubii, 16

wenn er was illegales macht bist du dran. Aber das gesetz das das nich mehr so is kommt ende des jahres. Langsamer wird es wenn er auch im internet ist und einiges an bandbreite braucht.

Kommentar von tgel79 ,

Naja, er kann einen alternativen Sachvortrag vorbringen, dass der Internetzugang auch von seinem Nachbarn benutzt wurde. Das hilft ihm im Falle einer Abmahnung. Das hilft ihm jedoch nicht, wenn auf einmal die Polizei mit einem Durchsuchungsbeschluss vor der Tür steht, seine Wohnung durchsucht und seinen PC beschlagnahmt (den er dann ein halbes Jahr später erst wiedersieht). Ich würde sowas nur machen, wenn ich zumindest den Traffic seines Nachbarn über einen VPN-Anbieter außer Landes bringe, so dass der Auskunftsanspruch einiger "Abmahnfirmen" ins Leere läuft.

Das es alle diese Probleme Ende des Jahres nicht mehr gibt, das steht noch in den Sternen. Es kommt darauf an, was die Gerichte, also die laufende Rechtsprechung, aus dem Gesetz macht.

Antwort
von burki, 13

Na sowas bedenkt man doch vorher !

Also klare Gefahren sehe ich erstmal nicht. Ausser, das eben deine Bandbreite / Geschwindigkeit sinkt, sofern er das nutzt. Grob gesagt hängen nun 2 dran und nicht nur einer alleine. Was er so lädt, weiss man ja vorher nicht.

Je nachdem wie ihr euch versteht, sehe ich erstmal keine grossen Probleme. Wenn er das nun excessiv nutzt, leidest du darunter. Einfach weil du weniger hast, als vorher. Nutzt er das moderat oder eben nach gewisser Absprache, geht das schon. Womöglich hat er nur ein Handy dran, was nun nicht so extrem viel Traffic verursacht. Auch haben heute viele sehr hohe Kapazitäten, die meistens für weit mehr als einen reichen. Das funktioniert bei ganzen Familien problemlos.

Rede mal ab und zu mit ihm, wie er das nutzt. Bei normaler Nutzung solltest du keine wirklichen Einschränkungen haben.

Rechtlich ist natürlich auch eine Frage. Aber das kann man vorher nie beurteilen.

Aber viele Anbieter bringen ja die Möglichekit mit, Gastnetzwerke zu nutzen und zu erstellen.

Antwort
von Timo509038, 14

Die Gefahr ist ,wenn dein Nachbar irgendetwas illegales im Web macht bzw. Etwas illegal runterläd wird dies auf deine Adresse zurück verfolgt

Antwort
von marc2108, 15

Du teils nur die Bandbreite und er ist in deinem Netzwerk.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten