Frage von LightBall, 80

Wozu Ziele und träume haben, wenn man sie sowieso nicht verwirklichen kann?

Ich bin gerade 29 geworden und ausgerechnet an meinem Geburtstag haben mein Freund und ich uns gestritten, wegen meinen ausgewählten Weg. Er selbst ist 33 und wird bald in ein paar Monaten mit seiner ersten Ausbildung fertig.

Ich arbeite tagsüber und besuche abends eine Abendrealschule. Davor war ich in einem Kolleg und das Ziel war das Abitur nachzuholen. Leider bin ich an ein bestimmtes Mathe Thema gescheitert. Ich war davor als Helferin in einer Fabrik tätig. Ich wollte mein Leben einen Sinn geben, deshalb ich mich eines Tages für das Kolleg entschied.

Seit die Geschichte mit der Schule gibt es bei uns Streits. Ich habe noch keine Ausbildung gemacht, sondern bis jetzt nur auf Vollzeit gearbeitet, meist über Leihfirmen. Ich selbst wurde nicht in DE geboren und musste seit meiner Ankunft in das Land ziemlich viel kämpfen. Ich musste erst einmal die Sprache lernen, zurecht finden usw. Meine Jugend lief alles andere als gut. Mutter interessiert sich nicht für mich, und ansonsten habe ich auch keine Familie hier.

Nun, mein Freund, mit dem ich schon mehr als 10 Jahren zusammen bin, findet mich dafür sehr stupid. Schule sei in seinen Augen idiotisch und er will nicht das ich es weiter mache. Angeblich finden das all seine Freunde und Verwandten auch lächerlich. Ich bin zutiefst enttäuscht und kann es irgendwie nicht verstehen. Ich tue niemanden weh oder bin von irgendjemandem abhängig. Ich wollte einfach was für die Zukunft aufbauen, nicht nur für mich, sondern auch später für meine Kinder und auch Ehemann.

Da wo ich herkomme ist es alles andere als leicht. Viel Armut, die auch ich erleben musste. Ich hatte Ziele und träume, doch jetzt verschwinden sie Stück für Stück. Ich bekomme keine Unterstützung von den Menschen die behaupten mich so sehr zu lieben. Ausgerechnet Sie stehen mir in den Weg und manchmal lassen sie mich auch wählen zwischen ihnen und das was ich eben tue. Ich komme mir eben sehr alleine und verlassen vor. Das nimmt mir die Kräfte weg, bis sie eines Tages nicht mehr da sind und ich eben aufgeben muss.

An meinem Geburtstag musste ich Tränen vergießen, weil der Mensch die ich liebe und mich liebt meinte, mich als stupid zu bezeichnen, und anscheinend denken und sagen alle anderen das gleiche.

Ich glaube es wäre besser meine Ziele und träume sein zu lassen, den ich habe nicht mehr die Kraft mit ihnen deswegen ständig streiten zu müssen. Es ist wie sie schon sagten, der Zug ist schon längst abgefahren und aus mir kann einfach nichts mehr werden, den keiner wird mich mit über 30 noch einstellen wollen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zippo1970, 68

Hallo!

Also erst mal möchte ich dir sagen wie sehr mich dein Text gerührt hat. Ich empfinde großen Respekt vor dir und deiner Leistung.

Du hattest nicht die besten Startvoraussetzungen, trotzdem hast du gekämpft, gearbeitet, und an ein besseres Leben, eine bessere Zukunft geglaubt. Da zieh ich den Hut vor.

Wenn ich mal versuche mich in deine Lage hinein zu versetzen. Du hast gemacht... getan... gearbeitet.... nebenher noch Abendschule.... jetzt hattest du einen Misserfolg....

Dann kommt der Mensch der am wichtigsten für dich ist, und bezeichnet das, oder dich, als stupide und idiotisch.

Das ist hart!!!

Warum macht ein Mensch sowas? Ich glaube er hat Angst. Angst dich zu verlieren, wenn du etwas aus deinem Leben machst. Beruflich erfolgreich bist, vielleicht noch weniger Zeit für ihn hast. Vielleicht verständlich, aber auch furchtbar egoistisch.

Du willst was aus dir machen. Ein besseres Leben führen. Für dich und deine Kinder eine gute Zukunft gestalten. Das will er wohl nicht. Vielleicht aus Bequemlichkeit, oder weil er Angst hat, wenn du als Mensch "wächst", fällt dir auf, wie klein er doch ist.

Du solltest einen Menschen an deiner Seite haben, der dich unterstützt, der dir den Rücken freihält, der für dich da ist, der dich auffängt wenn du mal fällst, der dir sagt wie toll du bist, und dich motiviert.

Gib nicht auf!!!

Du bist alles andere als stupide oder idiotisch. Du hast jetzt in der Schule eine eine Niederlage erlitten. Aber mein Gott, du bist 29 Jahre, du bist jung.

Kämpfe weiter. Verfolge deine Träume. Ich weiß es ist manchmal schwierig. Aber irgendwann bekommst du die Belohnung. Wenn du nicht aufgibst und an dich glaubst, wirst du eine bessere Zukunft, ein besseres Leben haben.

Ich glaub an dich!!!

Und du solltest unbedingt positive Menschen in deinem Umfeld haben. Menschen die an dich glauben, und dich nicht klein reden. Ist ja kein Wunder, dass du dich schlecht fühlst. 

Ich weiß 10 Jahre sind eine lange Zeit. Aber offensichtlich seht ihr das Leben doch sehr unterschiedlich. Manchmal muss man dann halt auch eine Entscheidung treffen, wenn man sich gefragt hat: Ist diese Person gut für mich, macht sie mich glücklich"?

Du bist eine tolle Person. Auch wenn es jetzt mal ein Rückschlag gab. Wer wenn nicht du, sollte wissen, dass es halt nicht immer leicht ist.

Verliere nicht den Mut. Glaube an dich und eine bessere Zukunft. Aufgeben gilt nicht......

Ich wünsche dir von Herzen, dass du deinen Weg weitergehst. Und manchmal ist es besser allein weiter zugehen, als mit einem "Klotz am Bein".

DU WIRST DEIN ZIEL ERREICHEN!!!

Alles Gute!

LG :-)

Kommentar von silberwind58 ,

Hallo Zippo 1970 ,das hast Du sehr schön geschrieben,respekt!

Kommentar von zippo1970 ,

Danke dir.... Ich find es einfach nur so traurig, da strengt sie sich an, tut und macht, und statt Unterstützung und Verständnis, bekommt sie dumme Sprüche.... das ist nicht fair....

Antwort
von Turbomann, 58

Hey LightBall

Wenn ich deine Zeilen lese, dann hast du doch bereits einiges hinbekommen, auch ohne Ausbildung. Was viele Menschen hier in Deutschland nicht hinbekommen, die auf der faulen Haut liegen und sich von Vater Staat bezahlen lassen.

Du bist noch nicht zu alt, noch einige Ziele in deinem Leben zu erreichen.

Dazu bräuchtest du allerdings ein Umfeld, das dich ermuntert und dir Mut macht, das zu machen, anstatt deine Wünsche ins lächerliche zu ziehen. Negative Menschen bremsen dich aus.

Kann dir ein kurzes Beispiel sagen: Ein Bekannter von mir war schon weit über 60 Jahre, als Pförtner beschäftigt und hat sich noch nebenher weitergebildet.

Lasse dich nicht runterziehen.

Nun, mein Freund, mit dem ich schon mehr als 10 Jahren zusammen bin, findet mich dafür sehr stupid. Schule sei in seinen Augen idiotisch und er will nicht das ich es weiter mache.

ER will es nicht? Was ist mit dir, mit welcher Berechtigung will ER das nicht?

Du bist ein eigenständiger Mensch, dann hole mal deinen Kämpfergeist hervor und wenn du flexibel bist, dann setze dir Ziele und solche, die realistisch sind und die du auch erreichen kannst.

Das ist Quatsch, wenn jemand dir weismachen will, der Zug ist abgefahren. Der ist dann abgefahren, wenn man aufgibt und nicht bereit ist, sich in seinem Leben noch weiterzubilden. Der Mensch ist bis ins hohe Alter fähig, weiter zu lernen.

Drücke dir die Daumen

Antwort
von Lichtpflicht, 54

Die Frage ist, warum sagt dein Freund das? Denn es ist ja offensichtlicher Quatsch, dass Bildung stupide wäre, und das weiß dein Freund. Das heißt, da müssen andere Dinge dahinter stecken. Schnell hier noch angemerkt: Seine Behauptung "alle anderen" würden das auch sagen, würde ich erstmal nicht glauben. Das ist mit Sicherheit eine maßlose Übertreibung und Falschinterpretation.

Es gibt verschiedenes, was dahinter stecken kann. Eine Sache ist sicher dein gescheiterter Abiturversuch. Sicher hat ihn das entmutigt und besorgt gemacht, vielleicht hat er sich sogar vor Freunden und Bekannten geschämt, denen er erzählt hatte dass du vorhast das Abitur zu machen. Und jetzt hat er Angst, dass du wieder scheiterst, um deiner selbst willen und vielleicht auch wegen sich selbst und "der Leute".

Weiterhin kann es sein, dass er sich minderwertig fühlt, wenn du dich weiterbildest und er nicht. Es klingt wie ein Klischee, aber es gibt heutzutage immer noch zahlreiche Männer, die innerhalb der Beziehung unbedingt a) der Klügere und b) der mit Karriere und c) der Vollversorger sein wollen und deren Ego und Ehre schwer, sehr schwer Schaden nimmt, wenn sich das vielleicht umkehren könnte (auch, wenn sich das nur als Möglichkeit am Horizont abzeichnet).

Es gibt noch andere Möglichkeiten, und am wahrscheinlichsten ist es eine Mischung aus allen möglichen Sorgen, Ängsten und persönlichen Dingen, die deinen Freund zu solchen Aussagen bringen. Er ist aber nicht fähig, diese auszusprechen, daher beleidigt er dich. Daher frage ihn doch mal genauer, welche wahren Motive er für die Beleidigungen hat, also was dahintersteckt.

Du hast ein Ziel und Ehrgeiz. Das sind wertvolle Eigenschaften, und halte an ihnen fest. Natürlich tut es weh und ist enttäuschend, dass dein Liebster dir weder Wertschätzung noch Unterstützung noch Respekt entgegenbringt, dabei wünschst du dir das. Hast du ihm das gesagt?

Ist es unmöglich, mit ihm tiefer darüber zu reden, und wird seine Respektlosigkeit immer schlimmer, ziehe eine Trennung in Betracht.

Kommentar von LightBall ,

Er sieht es für eine Zeitverschwendung und ich sollte mir lieber eine Ausbildung suchen, und zwar egal was Hauptsache ich habe eine. Schon wegen dem Kolleg hat er auch gemeckert. Er war auch damit nicht einverstanden. Auch deswegen stritten wir fast täglich. Das Ganze hat sich auch auf meine Noten bemerkbar gemacht, sogar meine Lehrern sprachen mit mir und wollten wissen was los sei, weil ich gut dabei war und auf einmal kam der total Absturz. Ich stand extrem unter Druck, konzentrieren war fast unmöglich. Als ich es nicht weiter machen konnte, also wegen einen Fach durchfiel, da sah ich das er erleichtert war, ich sah das er froh war das ich nicht geschafft habe.

Ich wollte nicht aufgeben, darum meldete ich mich für die Abendschule. Es frustriert mich einfach. Ich hatte schon immer gesagt das wenn es mir gut geht, ich viel habe, dass er es auch haben wird, das er auch davon profitieren wird. Ich mache das auch für meine zukünftige Kinder. Sie sollen einen besseren Leben haben als ich.

Seine Ängste sind aus finanziellen Gründen. In ein paar Monaten wird er seine Ausbildung beenden und schon jetzt sagt er, das er soviel verdienen wird, und jetzt schon nach Eigentumswohnung schaut. Er will auch bald Kinder, er möchte das ich zuhause bleibe, mich um alles kümmere und nur einen 400€ Job nebenbei habe. Mein Vorhaben passt nicht in seine Pläne.

Ich habe schon mehrmals erklärt und gesagt das ich schon Kinder bekommen könnte. Ich würde eine kleine Pause einlegen, aber sobald ich kann wieder weiter machen, aber da ist seine Reaktion nur einen lächeln und Kopfschütteln, gefolgt von einem tzzz.

Kommentar von Lichtpflicht ,

Das ist sehr schwierig, denn es bedeutet, dass eure Zukunftspläne in Teilen nicht zusammenpassen. Er hat eine andere Vorstellung von deiner zukünftigen Rolle in einer zukünftigen Familie. Wenn ihr dieses Problem nicht lösen könnt, so wird es eure Beziehung immer belasten, denn es wird nicht aufhören, wenn ihr Kinder habt.

Daher rate ich dir: Überlege dir gut, ob du diese Beziehung mit diesem fundamentalen, offenbar nicht auflösbaren Konflikt so weiterführen willst, und zwar bevor Kinder da sind. Sind sie erstmal da, wird es für dich noch tausendmal schwieriger werden und der Konflikt wird sich verschärfen. Noch bist du jung und unverpflichtet, und kannst deinem Leben eine neue Richtung geben.

Antwort
von silberwind58, 68

Dann konzentrier Dich nicht so sehr auf die anderen und deren Meinung ! Deine Ziele und Träume kannst Du immer noch verwirklichen,Du tust das ja für Dich ! Nimm distanz von den Menschen,die behaupten,aus Dir wird nichts mehr oder Du bist stupide ! Die sind ja keine Hilfe,die machen es Dir nur schwer. Was Dich kränkt,macht Dich krank ! Und manchmal ist es bessermal nur an sich zu denken und seinen Weg zu gehen. 

Antwort
von Muellermann1, 45

Hallo,

zunächsteinmal möchte ich dir sagen: Gehe den Weg, den du für dich gefunden hast, egal was die anderen sagen. Du hast dir Ziele gesetzt, du träumst davon, diese zu erreichen und bist bereit, dafür etwas zu tun. Du solltest diesen Weg durchziehen, auch wenn du teilweise dafür kritisiert und belächelt wirst, schließlich kommt man nur so richtig voran.

Bezüglich deines Freundes würde ich einfach mal versuchen, mit ihm ein Gespräch über das Problem zu führen. Du musst ihm erklären, dass diese Ziele für dich wichtig sind und du von diesen Zielen nicht abweichen möchtest.

Kommentar von LightBall ,

Das habe ich und er wollte mich schon deswegen verlassen. Er findet das es der falsche Weg ist die ich gehe.

Antwort
von FragaAntworta, 55

Geh Deinen Weg weiter, mach die Schule fertig, lass Deinen "Freund" sagen was er will, oder trenn Dich von ihm, er scheint nicht viel an Unterstützung geben zu wollen/können. Wahrscheinlich hat er Sorge, dass Du ihn verlässt, wenn Du gebildet bist.

Antwort
von skipworkman, 67

Hallo LightBall,

egal was passiert, bitte geh weiter zur Schule. Mach das einfach nur für Dich, du hast dir das verdient und Bildung ist wichtig (und sexy :) ).

Wenn du tagsüber arbeitest und abends noch freiwillig einen Schulabschluss nachholst, dann zeigt das, das du was leisten willst. Das ist attraktiv für spätere Arbeitgeber. 

Das Verhalten deiner Familie ist schon sehr bescheiden, vielleicht haben die auch irgendwie Angst, das du dich aus eigener Kraft hoch arbeitest.

Wenn du nun aufgibst, kann es sein das du sich in 10 Jahren darüber sehr ärgerst und denkst : hätte ich doch. 

Vielleicht kommt auch irgendwann der Zeitpunkt wo du eine Entscheindung treffen musst zwischen deiner Zukunft und deinem Freund. 

Es kann nicht immer Regnen und es wird für dich auch wieder Bergauf gehen.

Lg


Antwort
von Steffile, 38

Ich vemute du kommst aus einer Kultur, in der man die Frau lieber in der Kueche sieht? Fuer solche Menschen ist eine gebildete Frau eine Bedrohung und deshalb unterstuetzen sie es nicht - aus Angst. 

Versuch mal in die Richtung zu denken, wie du deinem Freund die Angst nehmen kannst. Vielleicht kann euch die Organisation "he for she" auch helfen, zumindest als Inspriration: http://www.heforshe.org/ Dabei geht es darum, wie Maenner in die Geschlechter-Gleichberechtigung mit einbezogen werden koennen.

Bitte bitte gib deinen Traum nicht auf. Er ist kein unrealisierbarer Traum, und einer, der dir langfristig nur Vorteile bringen wird. Es macht mich traurig, dass etwas so selbstverstaendliches, Bildung, fuer viele Menschen ein Traum und doch nicht so selbstverstaendlich ist!

Antwort
von MrLifeDoctor, 80

Hallo :-)

Ziele sind da, um diese zu erreichen. Man muss und kann nicht immer den direkten Weg gehen, um das Ziel zu erreichen. Des Öfteren ist es so, dass du dafür einen Umweg gehen musst.

Es ist überhaupt keine Lösung, wenn du pessimistisch gegenüber dir selbst und deinen Zielen/Träumen bist. Sei optimistisch!

Du wirst deine Ziele erreichen können, da bin ich mir ziemlich sicher. Die eine oder andere erreicht ihr Ziel sehr schnell, die eine oder andere aber langsamer. Du brauchst Geduld und Durchhaltevermögen.

Die Streitigkeiten mit deinem Freund tun mir leid, aber in jeder Beziehung gibt es Streitigkeiten, auch an besonderen Tagen, wie Geburtstage oder Ähnliches. Genau an diesen Tagen soll es nicht vorkommen, aber so ist das leider nun mal. Lass dich deswegen nicht unter kriegen.

Setze dir weiterhin Ziele und erreiche sie - zeig auch anderen, dass du es genauso alleine schaffen kannst!

Nachträglich alles Gute zum Geburtstag und einen schönen Start in die Woche wünsche ich dir :-)

Antwort
von voayager, 19

Dein Traum ist offensichtlich ein guter Schulabschluß, also ein recht vernünftiger Traum. Den würde ich an deiner Stelle keinesfalls aufgeben, denn eine höhere Schulbildung erleichtert oft einen Einstieg in ein anspruchsvolleres Berufsleben, bzw. macht ihn erst überhaupt möglich. Bitte bleib am Ball und beende erfolgreich deinen Schulabschluß.

Antwort
von Suizidbutterfy, 75

Aber du sagtest, dass dein freund mit 33 auch bald erst mit der Ausbildung fertig ist? Dann wurde er doch auch mit 30 noch eingestellt!
Dann schaffst du das mit deiner Einstellung erst Recht. Ich finde es super, dass du etwas aus deinem leben machen möchtest und nicht abhängig sein willst. Du solltest jedoch eine klare Linie in dein Leben hereinbringen und von dieser auch nicht abweichen ( mal schule mal arbeiten und dann doch wieder anders) Dann ist es für dein Umfeld auch leichter den Sinn dahinter zu entdecken.
Lass dich nicht von den Urteilen anderer herunter machen... Du bist in den Ansätzen auf dem richtigen Weg musst dein Ding jetzt nurnoch Zielstrebiger zuendebringen:)
Liebe Grüße

Antwort
von SKenb, 26

Man muss das unmögliche versuchen um das mögliche zu erreichen. :D

Antwort
von nowka20, 16

träume sind resultate einer geistigen sphäre, in der du im schlaf bist. da herrscht eine andere logik als die der menschen im wachsein. deshalb kann man mit dieser "wachlogik" auch keine träume verstehen.

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 32

Nur weil dein Freund sich offenbar damit abgefunden hat, die Ausbildung, die er jetzt - wohl nach langer Zeit - endlich geschafft hat, sei der Gipfel seiner Karriere, musst du dich doch nicht entmutigen lassen. Dass du eine Menge Energie hast, hast du doch gezeigt: Armut überwunden, dich hier zurechtgefunden, die Sprache gut gelernt, dich auf eigene Füße gestellt. Davon sollte sich dein Freund eine Scheibe abschneiden, statt sich satt und zufrieden zurückzulehnen und auf eine Anstellung zu hoffen, die ihn bis zur Rente ernährt. Und dich stupide zu nennen, ist der Giopfel der Selbstherrlichkeit und Selbstüberschätzung. Was hat dieser Knabe denn in seinen 33 Lebensjahren bisher erreicht?

Antwort
von lieblingsmam, 20

Du hast so eine tolle Antwort von Zippo1970 bekommen, welcher nichts mehr hinzuzufügen ist.

Kommentar von LightBall ,

habe aus versehen drauf gedrückt :) Ich habe die Antwort schon bekommen :)

Antwort
von horizonld97, 34

Naja wenn du arbeiten musst um deinem Leben einen Sinn zu geben^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community