Wozu soll man eigentlich Leben?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Diese Frage ist wohl so alt wie die Menschheit selbst. Darüber kann man endlos diskutieren.

Eigentlich ist jedes Lebewesen auf der Welt, um sich fortzupflanzen. Das trifft auch auf die Menschheit zu. ... eigentlich... nur sind wir Menschen halt so fürchterlich kompliziert. Mehr will ich dazu eigentlich gar nicht sagen, sonst sitz ich nach Mitternacht auch noch an der Beantwortung Deiner Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das alles so einfach wäre gäbe es vermutlich schon lange eine Antwort ;)
Wenn du keinen sinn in deinem Leben siehst dann musst du dir einen finden! Egal was es kann alles sein. Setz dir Ziele, hab Spass, mach was mit Freunden, geh aus, manchmal reicht es einem auch seinen Pflichten nach zu gehen. Auch wenn es keinen Sinn gibt was ich nämlich glaube, lohnt es sich trotzdem das Leben zu genießen. Was noch sinnloser wäre, wäre Selbstmord. Wenn du probleme hast, egal welche oder wie viele es auch sein mögen, such dir Hilfe bei Freunden, Familienmitgliedern, leuten denen du vertraust oder einem Artzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchs Menschen sehen den Sinn des Lebens darin Spaß zu haben, manche leben für ihre Familie, Kinder, Freunde...
Doch nach dem Tod?
Gibt es dann noch was oder ist alles vorbei und wir sind einfach nicht mehr da?
Wenn man den sinn des Lebens aus der Perspektive der Religion sieht, ergibt alles einen Sinn. Denn nach dem Tod geht es weiter und zwar ewig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Esther23
23.11.2015, 20:42

Ist natürliche Ansichtssache;)

0

Du brauchst ein Ziel irgeneines beruflich menschlich irgeneines versuche ihn zu erreichen und wenn du es geschafft hast ist das der sinn und dann immer mehr ziele

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sinn heißt ja, das damit ein bestimmter Zweck von jemandem verfolgt wird.

Ein objektiver Zweck ist dabei kaum nachweisbar. Letztendlich bleibt also nur noch die Frage, was du selber mit deinem Leben anfangen möchtest.

Es ist menschlich zu denken, das hinter allem Kausalität und Sinnhaftigkeit steckt; doch wenn man sich mal näher mit der Natur beschäftigt wird man feststellen, dass dies vllt gar nicht so essenziell ist wie wir das vllt aufgrund unseres Alltagsdenkens her glauben.

Die Frage nach dem "Urgrund" ist sicher eine sehr interessante Frage, aber nicht zu beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der berühmte Dichter Andreas Gryphius hatte die selbe Einstellung wie du. Ein ekanntea Werk wie " Menschliches Elende" geht über das Leid der Menschen. " Memento Mori", gedenke des Todes, war die Lebenseinstellung der Menschen. In seinem Werk beschreibt er das Leid, die Menschen erschaffen etwas, was dann letztendlich alles zunichte geht, weil sie sterben. Also lieber gleich Suizid begehen? Nein! Klar, das alles ist nur temporär und wenn du morgen in der Früh aus dem Haus gehst, einen Schlaganfall bekommst und daran stirbst, mein Gott,dann ist es zwar blöd gelaufen, aber du hast es versucht!,versucht zu leben. Suizid begehen kann jeder, jeder ist in der Lage sich den Rohreiniger reintuschütten oder dss Seil an Hals und Brücke zu fixieren, aber nur die wenigsten sind in der Lage zu LEBEN! Die einen denken sich " die 80 Jahre sind es nicht wert", die anderen " jeder Tag könnte mein letzter sein, also "carpe diem", nutze den Tag!". Fazit: Nur die starken können leben, alle anderen, die sagen, das ist es nicht wert, bitte, nur zu, es wird euch keiner hindern euer EINZIGES Leben zu beenden. Denn haha, es gibt kein Paradies und kein Himmel, da ist nichts und ganz ehrlich, lieber lebe ich auf einer sch eiß Welt, als einfach nicht mehr zu existieren! Denk mal darüber nach, der Sinn des Lebens ist, in der Lage zu sein, leben zu können, das kann nämlich wie gesagt nicht jeder. Beste Grüße und noch ein hoffentlich langes Leben, Adrian13J:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob es einen Sinn des Lebens gibt, sollte uns eigentlich kein Kopfzerbrechen bereiten. Wir wissen,dass wir geboren wurden und dass wir sterben werden. Mehr braucht man eigentlich nicht zu wissen. Eigentlich.Einfacher haben es die,die an einen Gott glauben.Für die gibts nen Lebenssinn, der da heisst,lebe anständig, sündige nicht und wandle auf dem Pfad des Glaubens.Für die Atheisten gibts leider keine Alternative. Die sterben mit ihrem Wissen,dass nach dem Tod nichts mehr kommt. Nur ein schwarzes leeres Loch.Zu denen gehöre ich nicht. Bin froh darüber,wenn ich es mir genau durch den Kopf gehen lasse. Gruss H. aus K.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens ist 42 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mavoras
23.11.2015, 20:24

Ich erwarte ernsthafte Antworten, keine Unsinnsantworten die mir nicht weiterhelfen!!!

0
Kommentar von sozialtusi
23.11.2015, 20:33

Die Antwort IST ernsthaft. Außerdem kommt die immer.

0

Naja denn Sinn im Leben zu finden, damit haben sich schon viele große Philosophen befasst. Letztendlich, kannst du das aber nur für dich selber beantworten. Glaubst du z.B. an Religion, so kann z.B. Gott der Sinn in deinem Leben sein. Biologisch gesehen ist dein Sinn deine Art (den Menschen) durch Fortpflanzung zu verbreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens ist leben(
Für mich: Spaß haben, das tun was dich glücklich macht & drauf sch****n was andere über dich denken!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mavoras
23.11.2015, 20:25

Glaub mir diese Gesellschaft die wir sind wird bald untergehen! Es wird Chaos geben Bürgerkriege.. mehr Terroranshcläge..

0
Kommentar von nrtknd
23.11.2015, 20:27

Schon klar. Leider.. Ich finde jetzt kann man noch leben. Aber nicht mehr lange. Aus diesem Grund möchte ich auch keine Kinder. Hasse die Menschen und die Welt zu sehr und möchte das keinem antun. Auch aus angst..

0
Kommentar von nrtknd
23.11.2015, 20:35

Wenn man die richtigeb Menschen hat meine ich

0

Ich finde man soll im Leben was erreichen wie z.B Schule erfolgreich abschließen, ein guten Beruf anstreben. Viele Gute Freunde haben und eine Freundin finden :) eine Familie Gründen .... MFG Jonas :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bales11
28.11.2015, 23:11

Das kann aber auch nicht der Sinn des Lebens sein,wenn hinterher für einen nichts mehr existiert. Gar nichts mehr.Keine Welt und nichts.Wozu soll ich im Leben dann was anstreben.Das ist dann für die Katz.

0

Irgendwie versteh ich persönlich den Sinn des Lebens nur wirklich wenn man hat den Christentum, Judentum und an den Islam denkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emre2161
23.11.2015, 20:29

gut deutsch^^

0
Kommentar von bales11
28.11.2015, 23:18

Abgesehen von dem Schreibfehler,der ja nun wirklich nicht gravierend ist,geb ich dir recht.Ohne den Glauben an ein Jenseits wäre dieses armselige Leben wirklich total für die Katz,um nicht zu sagen,ohne Sinn und ohne Zweck.Egal was man erreicht hat.Deshalb bedaure ich die Atheisten.Die haben gar nichts,an das sie sich klammern können.

0