Frage von Pluto5678, 315

Wozu soll ich noch Leben?

Ja gibt es einen Grund Leben zu wollen? Also ich sehe keinen Sinn im Leben. Aber was soll man da tun wenn man nur noch vegetiert? Welchen Sinn macht das Leben denn überhaupt? Ich jedenfalls sehe keinen Sinn am Leben, was soll man tun wenn man schwerst depressiv ist und am liebsten erlöst werden will das heisst sterben? Ich meine es gibt kaum eine andere Lösung als der Tod. Finde ich zumindest. Wozu also noch weitervegetieren? Macht doch keinen Sinn ewig zu vegetieren oder?

Support

Liebe/r Pluto5678,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Oliver vom gutefrage.net-Support

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Philipp59, 18

Hallo Pluto5678,

da Du das Gefühl hast, Dein Leben sei nur noch ein Dahinvegetieren, kann ich verstehen, dass Du keinen Sinn mehr siehst. Doch dieses Gefühl ist Teil Deiner schlimmen Erkrankung, die sich doch bestimmt behandeln lässt. Ich weiß nicht, ob Du in ärztlicher Behandlung bist. Falls nein, so möchte ich Dir sagen, dass sich Depressionen im allgemeinen gut behandeln lassen. Niemand sollte sich daher vorschnell als einen hoffnungslosen Fall sehen, sondern alle Behandlungsangebote und Hilfen in Anspruch nehmen.

Doch wenn eine Depression länger als erwartet andauert, sollte man nicht aufgeben. Auch dann gibt es immer noch Gründe für eine Weiterleben. Drei davon möchte ich Dir nachfolgend ans Herz legen.

Ein erster Grund: Deine Umstände können sich ändern

Denke immer daran, dass sich belastende Situationen, egal wie ausweglos sie im Moment erscheinen, ändern können und sich sogar plötzlich zum Besseren wenden. Selbst wenn das nicht so schnell geschieht, wie man sich das wünscht, sollte man nicht versuchen, alle Probleme auf einmal zu lösen, sondern jeden Tag für sich zu sehen.

Natürlich gibt es auch immer Umstände, die sich nicht mehr ändern lassen, z.B. wenn man an einer chronischen Krankheit leidet, einen geliebten Menschen durch den Tod verliert oder eine Ehe in die Brüche geht. Doch auch in diesen Fällen kann man etwas tun: Die eigene Einstellung ändern. Man kann entweder dem unabänderlich Geschehenen endlos nachtrauern oder aber sich innerlich damit abfinden. Dann gelingt es besser, die eigene Situation positiver zu sehen. Auch hält man eher danach Ausschau, wie man mit der Situation klarkommen kann, statt mit drastischen Mitteln allem ein Ende zu machen. So kommt man an den Punkt, wo man einer Situation, die unveränderlich erscheint, nicht mehr völlig hilflos ausgeliefert ist.

Du solltest auch folgendes niemals vergessen: Kann man einen Berg nicht auf einmal ersteigen, schafft man es vielleicht in mehreren Etappen— also Schritt für Schritt. Dasselbe gilt für die meisten Hindernisse im Leben, ganz gleich wie riesig sie einem vorkommen.

Du kannst auch eines sofort tun: Mit jemandem über die Situation reden, zum Beispiel mit einem Freund oder einem Familienangehörigen. Vielleicht kann er oder sie Dir helfen, die Lage nicht mehr so schwarz zu sehen.

Ein zweiter Grund für ein Ja zum Leben: Es gibt Hilfe!

Eine Hilfe können Menschen sein, denen man am Herzen liegt. Das können Angehörige, Freunde und auch andere sein, die persönlich an Dir interessiert sind. Wenn sie auch nicht immer von selbst auf Dich zukommen mögen, so kannst Du sie vielleicht ansprechen und in einem vertraulichen Gespräch Dein Herz ausschütten.

Dann ist da ja auch noch professionelle Hilfe, die man bei Selbstmordgedanken unbedingt in Anspruch nehmen sollte. Oft steckt hinter diesen Gedanken,wie ja auch in Deinem Fall, eine schwere Depression, für die sich niemand schämen muss, genauso wenig wie man sich für eine körperliche Krankheit schämen muss. In einem Buch wird die Depression als „Schnupfen“ unter den psychischen Erkrankungen bezeichnet. Rein theoretisch kann sie jeder bekommen— und es gibt Behandlungsmöglichkeiten. Sind Deine Selbstmordgedanken sehr stark oder anhaltend, solltest Du Dich informieren, wo Du Hilfe erhalten kannst, vielleicht bei Notfall-Hotlines oder anderen Beratungsstellen für Suizidprävention. Sie sind mit geschultem Personal besetzt. Hier sind einige Anlaufstellen, an die Du Dich wenden könntest:

- Telefonseelsorge unter der Nummer 0800-1110111 oder 0800-1110222.
Die Mitarbeiter der Telefonseelsorge hören Dir gut zu, nehmen an Deinen Problemen Anteil und können Dich bei Bedarf auch an entsprechende Einrichtungen verweisen. Du kannst Dich hier zu jeder Tages- und Nachtzeit anonym beraten lassen.

- Für Kinder und Jugendliche gibt es eine spezielle Telefonnummer: 0800-1110333 unter der Beratungseinrichtungen verschiedener Art, vor allem solche vom Kinderschutzbund, genannt werden.

- Dann gibt es in jeder Gemeinde den Sozialpsychiatrischen Dienst, der Menschen in psychischen Krisen Beratung und auch weitergehende Hilfen bietet. Oft findest Du diesen Dienst im Gesundheitsamt oder kannst Adresse und Telefonnummer über das Gemeindeamt erfragen.

- In den Städten und Gemeinden gibt es auch Beratungsstellen der Jugendämter, Erziehungsberatungsstellen und Ehe-, Familien-, Lebensberatungsstellen

- Eine Online-Beratung für suizidgefährdete junge Menschen gibt es hier: www.das-beratungsnetz.de .

Vergiss bitte nicht, dass Du aus schweren Depressionen allein nicht wieder freikommst, aber wenn Dir jemand hilft, kannst Du es schaffen! Vielen hilft auch eine ambulante Therapie, um wieder mehr Selbstvertrauen zu entwickeln und Strategien zur Bewältigung der Probleme zu finden. Wichtig ist es auch, jemanden zu haben, zu dem man Vertrauen hat und bei dem man immer sein Herz ausschütten kann.

Hier noch ein dritter Grund, weiterzuleben: Es gibt Hoffnung!

Auch wenn Du schon lange an Deine Grenzen gestoßen bist, heißt das nicht, dass nicht irgendwann ein Hoffnungsstrahl aufleuchtet. Wie bereits gesagt, ändern sich Situationen, es bleibt nicht für immer alles gleich trost- und hoffnungslos. Deine Krankheit kann wie ein langer dunkler Tunnel sein, dessen Ende Du im Moment noch nicht sehen kannst. Denke jedoch daran, dass irgendwann auch der längste Tunnel zu Ende ist und man wieder das Tageslicht erblickt. Vielen vor Dir ist es schon so ergangen, und so kann es auf in Deinem Fall sein! Auch wenn es schwer ist, mache Dir jedoch eines zum Motto: "Aufgeben ist keine Option". Diese Einstellung kann Dir dabei helfen, niemals die Hoffnung zu verlieren, egal wie dunkel es um Dich herum gerade aussieht.

Außer diesen praktische Hinweisen, möchte ich Dir zum Schluss auch noch einen kleinen Tipp aus der Bibel geben. Ich fand einmal einen sehr schönen Text in den Psalmen, der zeigt, dass wir uns mit unseren Sorgen und Problemen jederzeit an Gott wenden können. Der Text lautet: " O Hörer des Gebets, ja zu dir werden Menschen von allem Fleisch kommen." (Psalm Kapitel 65, Vers 2) Ich selbst habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass Gebete nicht einfach ins Leere gehen. Gott kann einem helfen, auch wenn er nicht durch ein Wunder die Krankheit beseitigt. Auf keinen Fall aber steht er Menschen, die leiden, gleichgültig gegenüber.

Ich wünsche Dir, dass es Dir mit Hilfe anderer gelingt, Deine schwere Depression Stück um Stück zu überwinden und auch in Deinem Leben wieder Freude einkehrt!

LG Philipp

Antwort
von Abi2015inComing, 112

Für die Antwort dieser Frage wurden schon etliche Religion gegründet.

Was soll man dir denn sagen, der Sinn ist es eine super Frau, zwei Kinder, dickes Haus und 1 Mio. Euro zu haben?

Glücklich sein.

Es bringt nichts sich selbst in Mitleid zu wickeln, oder nach Lösungen zu suchen.

Aufstehen und Spaß haben.

Hobbys, Job, Liebe... Soviele Sachen bringen einen weiter.

Ich selbst komme kaum zur Ruhe. Immer arbeiten und viel Zeit mit der Familie. Aber das macht Spaß und man ist erfüllt.

Was ist schöner als wenn man den 3F Motor in den kleinen Polo seines Sohnes einbaut und seine Augen dabei sieht, wenn er kurz vorm los fahren ist?

Kommentar von Pluto5678 ,

 Naja ich bin so verkrüppelt ich kann ja kaum aufrecht stehen also was soll das? Ich bin extrem schlapp, fast halbtod, extrem depressiv.

Antwort
von FelinasDemons, 46

Ähm,ich wiederhole meine Frage von vorhin als du noch Jupiter hießt.

Warum stellst du hier diese Frage(erneut)?
Was erhoffst du dir?
Lass mich raten ☝ Dir ist langweilig und/oder du willst Aufmerksamkeit. Ich denke, es gibt nur die zwei Möglichkeiten. Immerhin erfüllst du alle Kriterien eines gf. Trolls.

Das klingt vlt hart (aber ich antworte jetzt mal so,als würde ich dich ernst nehmen;))
Wenn du keine Hilfe (Weder professionelle noch unsere) willst. Dann hör bitte auf die User hier mit deinen Fragen zu belästigen. Und such dir eine andere Seite wo du rumtrollen kannst. ODER werde erwachsen und such dir ein sinnvolles Hobby (wie Arbeit,Schule,Studium ect.)

Ich inständig,dass dieser Account auch gelöscht wird und du keinen neuen mehr machen kannst. Und es einen Troll weniger hier gibt. Dann können wir uns endlich wieder auf die konzentrieren, die wirklich Hilfe brauchen und sie wollen.

Kommentar von Pluto5678 ,

 Nein ich habe kein Interesse dieses kranke System heutzutage auch noch zu unterstützen.

Antwort
von nowka20, 2

da hilft nur erkenntnis
.
----------------------------------------------------------------------------------
---der sinn des lebens liegt im lernen an dem, was dir die erde geben kann.
wenn der mensch seinen physischen körper abgelegt hat (tod), geht er in seine geistige heimat wieder zurück, um dort dasjenige, mit dem er auf der erde bekanntgemacht wurde, zu verarbeiten. gibt es wieder neues für ihn zu lernen, wird er auf der erde wiedergeboren. der mensch ist auf der erde, um folgendes zu lernen, oder sich weiter zu vervollkommnen in:
---liebe
.
---freiheit
.
---mitgefühl mit allen irdischen wesenheiten
.
---gedächtnisschulung
.
---moralschulung
.
---ethikschulung
.
---durchhaltevermögen trainieren
.
--kennenlernen des schönen, guten und wahren und deren gegenteile
.
---erkennen naturgegebener rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erkennen kosmischer rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erfinden von eigenen rhythmen, um sich von der natur und dem kosmos zu emanzipieren
----------------------------------------------------------------------------------
.
---hake doch mal ab, was du schon alles erreicht hast.
.
ich habe mich mit diesem text schon oft wiederholt, aber es tauchen immer wieder neue frager auf. und auch die haben ein anrecht auf eine gute antwort.

Antwort
von comhb3mpqy, 5

Hallo,

ich bin der Meinung, dass Sie sich professionelle Hilfe holen sollten. Auch haben Sie schon von anderen Ratschläge bekommen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Wenn Du Argumente haben möchtest, um an Gott zu glauben, dann kannst Du mich fragen.

Alles Gute

Antwort
von Virginia47, 74

Ich hätte da eine schöne Aufgabe für dich: Durchsuche gf nach ähnlichen Fragen. Da findest du jede Menge Antworten. Und außerdem bist du beschäftigt. 

Du bist nämlich nicht der Einzige, der in Selbstmitleid verfällt, weil nicht alles so läuft, wie du es dir sicher nicht mal vorstellst. 

Gib deinem Leben einen Sinn. Oder suche dir professionelle Hilfe. 

Kommentar von Pluto5678 ,

 Was für einen Sinn? Ich bin ein Krüppel.

Kommentar von Virginia47 ,

Wenn du dir in deiner Selbstmitleidrolle gefällst, bedaure dich weiter und lass das Trollen. 

Kommentar von Pluto5678 ,

Ich trolle nicht.

Kommentar von amdros ,

Deine Worte, in genau dem Zusammenhang: "Ich bin ein Krüppel"..habe ich erst vor kurzem in einer gleichlautenden Frage gelesen!!!

Kommentar von Pluto5678 ,

Und jetzt?

Kommentar von amdros ,

....bin ich davon überzeugt, daß du das auch warst!!

Antwort
von einfachichseinn, 133

Vielleicht unternimmt du einfach mal etwas gegen das "Vegetieren"?!

Nimm dein Leben in die Hand und werde aktiv!

Kommentar von Pluto5678 ,

Und wie das bitteschön?

Kommentar von einfachichseinn ,

Geh raus, treibe Sport, gehe ins Kino, gehe schwimmen, spaziere im Wald, lerne eine neue Sprache, spiele ein Instrument, male Bilder, spiele Theater, geh Tanzen, mache einen Kochkurs,... Nur bitte trolle mit so einem Thema nicht auf gf.

Kommentar von Pluto5678 ,


 Alles sehr langweilig und unsinnig.  Zeitverschwendung.

Kommentar von einfachichseinn ,

jo du hast alles auf der Welt probiert und weißt, dass es langweilig ist? Alles klar. Wenn du keine Hilfe willst, wieso machst du dir dann tausend Accounts, um die selbe Frage zu stellen? Haben die Trolle heute Freigang?

Davon abgesehen, kannst du mir vielleicht erklären, was an einer weiteren Sprache Zeitverschwendung sein soll?

In Zeiten der  Globalisierung ist es von großen Nutzen, wenn du mehr, als 1 oder 2 Sprachen beherrscht. 

Kommentar von Pluto5678 ,


 Ich hasse die Globalisierung und bin dagegen!!! Überhaupt hasse ich die heutige Welt.

Kommentar von einfachichseinn ,

und das ist ein Grund zum Trollen? Sehr interessanter Ansatz. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass du die Globalisierung hasst. Wenn dem so wäre, müsstest du auf viel zu viel verzichten. 

Kommentar von Pluto5678 ,

 Doch ich hasse sie, vor allem in diesem Umfang, völlig übertrieben.

Kommentar von einfachichseinn ,

ist klar. 

Ohne Mist, was ist in deinem Hirn falsch gelaufen, dass du denkst es sei geil oder in irgendeiner Form witzig sich über so ein ernstes Thema, wie Suizid lustig zu machen?

Kommentar von Pluto5678 ,

 Inwiefern mache ich mich über Suizid witzig?

Kommentar von einfachichseinn ,

In dem du mit diesen Tags trollst!

Kommentar von Pluto5678 ,

Ich trolle nicht.

Kommentar von einfachichseinn ,

Ist klar. Es sind nur alle sinnvollen Antworten doof und du machst aus Jux und Dollerei tausende Accounts?

Wenn du körperlich krank ("ein Krüppel") bist, wieso holst du dir dann keine Hilfe von einem Arzt? Wenn du nicht laufen kannst, wieso hast du dann keinen Rollstuhl beantragt?

Wenn du Schmerzen hättest, wieso machst du keine Schmerztherapie oder nimmst schmerzmittel?

Wenn du schon a´halbtot bist, wieso bist du dann nicht auf der Paliativstation?

Wenn du ernsthaft Hilfe suchst, wieso schmetterst du dann alle Angebote  ohne es auszuprobieren ab?

Kommentar von Pluto5678 ,

 Ich kann schon laufen, ich bin einfach nur schlapp. Aber ich gehe sicher nicht zu einem Arzt der alles nur noch schlimmer macht (Pharmaindustrie).

Kommentar von einfachichseinn ,

wenn du so schwach wärst, wie du meinst, könntest du auch einen Rollstuhl beantragen, aber ich sage doch du überdramatisierst alles.

Löse dich mal von deiner Voreingenommenheit. Dann wird es dir schnell besser gehen!

und du hast auch nur die Hälfte der Fragen beantwortet, aber schon gut, ein Troll kann eben nicht alles beantworten. 

Kommentar von Pluto5678 ,

 Nein ich versuche das heutige kranke abartige System so gut wie möglich nicht zu unterstützen.

Kommentar von einfachichseinn ,

was ist krank daran anderen zu helfen und vor allem , was hat das mit der heutigen Gesellschaft zu tun?

Ärzte gab es schon immer und nur, weil du zum Arzt gehst, werden dir nicht gleich Medikamente verschrieben. Das kannst du immer noch ablehnen. 

Kommentar von Pluto5678 ,

 Unsere Gesellschaft ist krank ganz einfach.

Kommentar von einfachichseinn ,

ach jetzt ist es auch noch die Gesellschaft?

Wieso?

Wieso tust du nichts dagegen?

Versuche die Welt zu verändern!

Du bist bei weitem nicht der einzige mit dieser Einstellung. Du wirst bestimmt schnell Anhänger finden. Engagiere dich.

Kommentar von Pluto5678 ,


 Ich kann nichts verändern, ganz einfach.  Ich kann ja nichtmal Kleinigkeiten.

Kommentar von einfachichseinn ,

und warum nicht?

Du kannst mit Sicherheit etwas verändern.

Aber um zu wissen wie müsstest du ersteinmal differenzieren, wieso du die Gesellschaft für krank erklärst!

Kommentar von Pluto5678 ,

 Ich verachet die Menschheit das ist mein Problem.

Kommentar von einfachichseinn ,

und genau dagegen kannst du etwas unternehmen. Hole dir Hilfe!

Kommentar von Pluto5678 ,

Nein du kannst mir nicht  vorschreiben was ich zu mögen habe.

Kommentar von einfachichseinn ,

das tue ich auch gar nicht. Aber du wolltest doch Hilfe. Die versuche ich dir so geben, soweit es mir möglich ist.

Oder du bist nur wirklich ein Troll. 

Kommentar von Huckebein3 ,

 Alles sehr langweilig und unsinnig.  Zeitverschwendung.

Dann lass es sein und trolle weiter!

Antwort
von Kendall, 163

Wenn Du Dich "Saturn" statt Jupiter und Pluto nennst, würde Dein verwirrtes nihilistisches Geschreibsel sicherlich einen Sinn ergeben.

Kommentar von Pluto5678 ,

Wieso kannst du mich nicht verstehen?

Antwort
von JoachimWalter, 65

Dann schau mal hinter die schöne Welt der User. Probleme hat hier jeder. Und die meisten können damit umgehen und vor allem damit leben. Sieh das Leben positiv.

Kommentar von Pluto5678 ,

Nein tue ich nicht!! Ich verachte Optimisten.  Die nehmen alles so hin wie es ist.

Kommentar von JoachimWalter ,

Dann schmeiß Dich doch hinter den Zug...

Kommentar von Pluto5678 ,

Sehr witzig...

Kommentar von amdros ,

@Pluto5678..damit tust du dir aber absolut keinen gefallen und wie kommst du darauf, daß Optimisten alles so nehmen wie es ist?

Dann kennst du mich nicht!!

Ich bin durchaus Optimist und..was mir nicht gefällt, mir nicht gut tut..dagegen wehre ich mich vehement und zieh die Konsequenzen..erst gerade getan und nun bin ich noch viel optimistischer!!

Antwort
von PHoel, 8

Der einzige Sinn des Lebens ist, dich fortzupflanzen, damit die Menschen nicht aussterben.

Antwort
von Almalexian, 124

Ruf hier mal an:

Telefonseelsorge Deutschland: 0800-1110111 oder 0800-1110222 oder 116123

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community