Frage von Sacul1997, 51

Wozu macht man das?

Ich habe oft von Studierenden gehört, dass Sie folgendes studieren z.B : Grafikdesign, Film & Fotografie oder einer der studiert : Mathematik & Systeminformatik ist es Standard diese Fächer zusammen zu studieren oder macht man das im bestimmte Berufe ergreifen zu können für die man mehrere Fachkenntnisse braucht ? Wenn ja wo kann man den bitte nachlesen welche Kombis wofür gut sind und/oder Sinn machen ?

Antwort
von mexp123, 26

Also mit Mathematik allein kann man ja nichts anfangen, weil Mathe im Grund eine Wissenschaft des beschreibens ist (und dann spezialisiert man sich darauf, ein Gebiet zu beschreiben). da gibt es aber viele mögliche Kombis, zB Physik, Biologie, Wirtschaft, Informatik

Bei Informatik spezialisiert man sich auch auf ein Fach, oder auch bei Psychologie
Einfach weil man da sooo viele mögliche Fachrichtungen hat und das Studium einem nicht alle vermitteln kann, darum spezialisiert man sich auf eine

Bei Film, Fotografie etc sind viele Inhalte ähnlich, und ich glaube dass es da eben nicht so viel Inhalt gibt, dass man das einfach zusammenlegt

Fächerkombinationen sind bei Bachelorstudiengängen aber nichts ungewöhnliches :)

Kommentar von mexp123 ,

Wenn du dich für ein Studienfach interessierst, erkundige dich bei der Uni, die du magst, oder lies die Studien- und prüfungsordnung. Da steht drin, ob man ein Nebenfach belegen muss

Kommentar von Sacul1997 ,

Vielen Dank !

Antwort
von pedde, 15

Am einfachste ist es, wenn du die Module und Vorlesungspläne der Studiengänge einfach mal anschaust. Die stehen in der Regel auf der Webseite der FH, HS, Uni. Natürlich gibt es für jeden Studiengang ein "Standardprogramm" - Grundstudium - danach kannst du dich spezalisieren.

Bei Grafikdesign nimmt man auch gerne Online-Medien oder Online-Marketing dazu, wenn es angeboten wird.

Mathe und Systeminformatik ist wie Ingenieur, die auch viel mit Mathe zu tun haben. Liegt daran, dass die viel berechnen müssen und vor allem eben auch logisch denken - die Hauptsache im Studium - auch wenn der Bachelor das logische Denken bei 90% nicht mehr fördert, sondern mehr das banale auswendig-Lernen ohne jegliche Systematik.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community