Frage von iamm3, 31

Wozu ist Videoüberwachung eigentlich da?

Hallo liebe Leute, Ich habe eine folgende Frage an euch aber erst muss ich die Situation erstmal schildern :) Meine kleine Cousine (7 Jahre alt) war Sonntag mit meinem Onkel und ein paar ihre kleine Freundinnen schwimmen. Im Schwimmhalle wurde sie aber von einem jungen geschubst und knallte ihrem Mund voll gegen das Schwimmbecken. Sie kannte den Jungen nicht und er hatte sich auch schnell aus dem Staub gemacht. Wir waren heute beim Arzt und dieser meinte wir sollten nochmal zu diese Schwimmhalle gehen und ein Protokoll machen lassen. Doch dieser weigerte, was ich auch verstehen kann, denn mein Onkel hats nicht sofort gemeldet sondern ist mit ihr schnell ins Krankenhaus gegangen bzw brachte sie ins Krankenhaus. Doch wie ich es so mitbekommen habe, kann an öffentlichen Orten 48 std lang die Videoaufnahmen behalten werden. Damit hätten wir einen Beweis für das Protokoll.. Denn auch wenn mit ihren Zahn nichts dramatisches passiert ist, könnte er je nachdem wie der Arzt es so meint, irgendwann aussterben. Das sollte dann später die Versicherung übernehmen denn unsere Schuld ist es nicht gewesen. Wozu haben die sonst Kameras wenn sie nicht auf die Aufnahmen zugreifen können? Wird es nur gefilmt und dann nach 48 std gelöscht und Niemand schaut es sich an außer wenn es wirklich "dringend" ist?

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von Turbomann, 11

Na wozu sind Überwachungskameras wohl da.

Nicht damit jeder Hinz und Kunz eine Kopie davon bekommen kann, sondern als Beweis, wenn man eine Anzeige machen will.

Am Sonntag war das in der Schwimmhalle, dann hättet ihr sofort zum Notarzt gehen müssen um das festhalten zu lassen.

Dann eine Anzeige machen und dann könnten vom amtlicher Stelle die Videaufzeichnungen sichergestellt werden lassen. .

Normalerweise hätte dein Onkel sie gar nicht selber ins Krankenhaus fahren dürfen, sondern den Sanka oder den Notarzt bestellen müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten