Frage von Thalie100, 141

Wozu dient die Pillenpause?

Hallo zusammen, mir wird immer wieder gesagt, ich soll doch die Pille durchnehmen. Habe keine großen Probleme in der Pillenpause, außer Kopfschmerzen und natürlich meine Tage. Gibt es wirklich überhaupt keinen medizinischen Nachteil, wenn man die durchnimmt? Vor kurzem habe ich sogar gelesen, dass die Pause den Hormonhaushalt eher durcheinander bringt.  Ich denke immer, man muss dem Körper doch auch eine kleine Pause von der Chemie geben... Was meint ihr dazu?

Antwort
von Schwoaze, 97

Vor vielen Jahren hat es geheißen: 3 Monate Pille - 2 Monate Pause. Danach kam 6 Monate Pille - 1 Monat Pause. Schließlich 12 Monate Pille - 1 Monat Pause.

Dann hat es geheißen, die Sache mit der Pause... eigentlich ist das gar nicht so gut, ist immer eine Hormonumstellung für den Körper...

Jetzt ist es so, dass es Pillen gibt, die man wirklich über viele Jahre hinweg durch einnehmen kann. Abgesehen davon, dass die Regelblutung sehr viel weniger wird, oft sogar ganz wegfällt - was ja sehr praktisch ist, kann ich über keinerlei böser Nebenwirkungen berichten.

Kommentar von Thalie100 ,

Vielen Dank für deine Antwort! Bisher habe ich sie nur einmal durchgenommen und mir eingebildet, dass danach die Schmerzen und Regelblutung selbst in der nächsten Pause viel stärker waren. Ist da was dran?

Kommentar von Schwoaze ,

Dazu kann ich schwer was sagen, gibt so viele unterschiedliche Pillen und dann reagiert auch noch jeder Mensch anders.

Expertenantwort
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 64

Die Pause ist tatsächlich eher eine Belastung für den Körper, eben durch die ständige hormonelle Umstellung. Zudem bietet der Langzeitzyklus einiges am Vorteilen: gesteigerter Schutz, keine oder kaum Blutung, keine Schmerzen, usw. Seit ich im LZZ bin habe ich weniger Stimmungsschwankungen und profitiere generell nur von positiven Nebenwirkungen. Die Pause hat keine medizinische Bewandtnis, auch wenn viele Leute das gerne behaupten.

Kommentar von Thalie100 ,

Danke für deine Antwort! Ich frage mich, warum die Pause dann im Beipackzettel enpfohlen wird? Die Pharmaunternehmen würden doch mehr verkaufen, wenn niemand mehr Pausen machen würde...

Kommentar von schokocrossie91 ,

Das kann ich dir ehrlich gesagt nicht beantworten, ich kann mir aber vorstellen, dass erst auch von ärztlicher Seite Aufklärung geleistet werden muss, bevor das von heute auf morgen im Beipsckzettel geändert wird. Es steht ja leider auch nicht explizit drin, dass die Blutung in der Pause künstlich und nichtssagend ist, weswegen so viele Mädchen und Frauen fast einen Zusammenbruch kriegen, wenn sie mal ausbleibt. Leider scheinen sich aber die wenigsten darum zu kümmern, wirklich die Funktionsweise der Pille zu verstehen, wie hier immer wieder bewiesen wird und Ärzte haben eigentlich auch besseres zu tun, als diese Arbeit zu übernehmen. Im Endeffekt liegt es an der Frau, sich zu informieren, die Informationen sind ja da.

Expertenantwort
von Jeally, Community-Experte für Pille, 68

Soweit ich informiert bin muss man auch im Langzeitzyklus 3-4 mal im Jahr eine Pause machen. Wenn du die Pille im Langzeitzyklus nehmen willst, dann solltest du das am besten vorher mit deinem Frauenarzt besprechen. Der kann dir dann auch all diese Fragen genau beantworten

Kommentar von Thalie100 ,

Danke für die Antwort! Aber warum muss man diese Pause machen? Welchen Grund hat es? Meine Gyn meint es gibt nur den finanziellen Grund. Kann man bedenkenlos immer durchnehmen. Aber das glaube ich nicht... Genau wie du auch die Info hast,  wenigstens ab und zu übers Jahr hinweg Pause zu machen.

Kommentar von Jeally ,

Soweit ich weiß setzt sich die Gebärmutterschleimhaut sonst zu fest und ein abschaben ist nötig

Kommentar von schokocrossie91 ,

Das ist so nicht richtig, genügend Frauen machen weniger als drei Pausen im Jahr und kommen sehr gut damit zurecht. In diesen Fällen rentieren such flexible Pausen, die bei längeren Zwischenblutungen eingelegt werden.

Kommentar von lillyrose91 ,

Man muss gar keine Pause machen. Ich nehme die Pille auch schon seit einem Jahr im Langzeit Zyklus ohne Pause. Ist natürlich von meiner Frauenärztin so angeordnet worden.... . Lg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community