Wozu gibt es eine Anwesenheitspflicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Staat hält Lehrer und Schulgebäude vor. Er investiert in die Ausbildung unserer Kinder. Es besteht Schulpflicht.
Wir als Gesellschaft bieten unseren Kindern damit die bestmögliche Bildung und da sind wir weltweit ziemlich weit vorne.

Auch in der Erwachsenenbildung werden Gebäude und Lehrpersonal vorgehalten. Wenn alle Azubis beschließen, nicht mehr genug anwesend zu sein, dann schrumpfen automatisch finanzielle Zuschüsse. Gebäude werden verkleinert und Lehrpersonal entlassen. Zudem kann es sein, dass weniger Azubis die Ausbildung schaffen, weil sie vielleicht abdriften, oder es nicht gebacken kriegen, sich den Stoff selbst zu vermitteln. Das ruiniert den Ruf der Ausbildungsstätte und kann sie auslöschen.

anwesenheitspflicht gibt es einfach nur de
shalb, weil die profs und ausbidler einen auf den deckel kriegen, wenn 90% des kurses durchfallen. dafür können sie selbst aber nichts, wenn 60% des kurses garnicht anwesend sind, sich aber trotzdem mit 0 ahnung für die prüfungen anmelden.

nur deshalb sagen die dann: "warst du nicht da, darfst du die prüfung nicht schrieben"

und fazit ist dann: 40% waren da, 10% fallen durch (weil nicht gelernt) => gute quote für den prof / ausbilder

Was möchtest Du wissen?