Wozu dienten Gilden und Zünfte im Mittelalter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Gilde war ein Zusammenschluss mehrer Kaufleute zum Schutz und zur Wahrung gemeinsamer Interessen. Im Laufe der Zeit gelang es einigen Gilden sogar, außerordentlich groß zu werden und politischen Einfluss zu erringen, gar die Macht über eine Stadt zu haben (bedenkt man einmal die Medici in Florenz).

Eine Zunft ist der Zusammenschluss mehrer Handwerker zum Schutz und zur Wahrung gemeinsamer Interessen. Zünfte konnten immense Bedeutung haben. Sie legten Regeln fest, entschieden, wieviele Handwerker und Gesellen es gab. Wolltest Du als Schreiner X in der Stadt Y arbeiten, musstest Du es schaffen, Mitglied der Zunft zu werden, um deinen Beruf ausüben zu dürfen. ("Zunftordnungen")

Außerhalb der Stadt konnte der Beruf ohne Zunft ausgeübt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zünfte waren zusammenschlüsse von meistern und personen eines handwerks.eine zunft war z.b.(an dem bsp der zunft des werks als becker) dazu da den preis eines brötchens zu bestimmen.so musste jeder bäcker in dieser stadt genau diesen preis für das brötchen nehmen.außerdem wurde z.b. bestimmt wieviele brötchen hergestellt werden durften.das ganze diente dazu,dass jeder werker oder was auch immer die gleichen chancen hatte .abgesehen davon sicherte einem die zunft rente oder geld für die familie ,wenn der werker verstorben war.Allerdings führte das dazu,dass das leben eines jeden komplett vorbestimmt war ,also dass klar war,dass wenn ein bäcker einen Sohn bekommt dieser auch Bäcker wird.ein weiterer nachteil war,das sich nichts weiter entwickeln konnte also (wieder an dem bsp.bäcker)dem bäcker ja immer vorgeschrieben wurde ,dass er z.b. 100 brezeln macht.das führte dann aber dazu ,dass es such nicht weiterentwickeln konnte ,weil es ihm nicht erlaubt war anstatt den Brezeln oder zusätzlich noch z.b. eine nussschnecke zu machen oder was neues auszuprobieren.ich hoffe ich komnte dir helfen:) lg ben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steuern und Zölle, Kartelle und es gab mal ein Gesetz, nachdem der Fortschritt gleichbleiben soll, in jedem Betrieb, damit alle überleben können. Zieh dir den artikel bei wikipedia rein. Ist im Grunde ein mittelalterliches Kartell, in dem jeweils ein Handwerksbetrieb vereint ist, z.b Schneider-Zunft, Schmiede-Zunft. Aber das trifft es nicht ganz, also >>> wikipedia xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit die Schuster und die Schlosser und die Müller und die Gerber sich absprechen konnten, wann sie saufen gehn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?