Frage von koten, 137

Wozu dient die Leitkultur?

Die Frage richtet sich an AfD-Wähler und PEGIDA-Sympathisanten. Sinnvolle Ideen dürfen natürlich auch von anderen kommen, Kommentare wie "die blöden AfDler ..." sind überflüssig und nicht willkommen.

Warum reicht es nicht, wenn Ausländer die unsere Gesetze achten und ihre Kinder im Geiste des Grundgesetz (Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung ...) erziehen? Drückt sich unsere Leitkultur nicht in den Gesetzen aus? Das Grundgesetz kennt den Begriff Leitkultur jedenfalls nicht.

Antwort
von Apfelkind86, 33

Mich stört vor allem, dass dieser Begriff alles und nichts bedeuten kann und niemand eine Definition dafür kennt.

Jeder versteht also unter "Leitkultur" was anderes, für manche ist es der Zwang in Kitas und schulen, Schweinefleisch zu mampfen, für andere ist es das Verbot von Minaretten, für wieder andere ist es die Gleichberechtigung von Mann und Frau usw....

Antwort
von atzef, 66

Die "Idee" einer "Leitkultur" wurde mal aus der CDU entworfen, dann aber auch rasch wieder in der Versenkung "versteckt".

Tatsächlich kennt unsere freiheitlich-demokratische Verfassung einen solchen latent totalitaristischen Blödsinn nicht.

Hier steht das Recht und die Freiheit des Individuums, über seine politische, weltanschauliche, religiöse, sexuelle und nicht zuletzt auch kulturelle Orientierung selber und frei von staatlicher oder sonstiger Bevormundung entscheiden zu dürfen, wenn dabei kein Strafgesetz verletzt wird, über allen Anmaßungen und Zumutungen.

Antwort
von kgunther, 4

Es ist UNRICHTIG, daß das GG die "LEITKULTUR" nicht kennt.

Vielmehr ist  sie die eigentlich selbstverständliche GRUNDLAGE der Festlegungen im GG. Das Deutsche Volk ist der Souverän des GG, die Deutsche Kultur damit die Richtschnur der Werte, die die Politik der BRD laut GG zu bestimmen hat. Das geht auch eindeutig und im Detail aus der Rede (1949) des "Vaters des GG", des SPD-Politikers und Staatsrechtlers Prof. Dr. CARLO SCHMID vor dem "Parlamentarischen Rat" hervor (https://www3.spd.de/linkableblob/5652/data/rede_carlo_schmid.pdf).

Art 56 des GG verpflichtet Kanzler und Regierung zu einer Politik, die dem Wohle des DEUTSCHEN VOLKES dient, seinen NUtzen mehrt, Schaden von ihm wendet.

Ein Volk ist eine Kulturgemeinschaft, auch eine Herkunftts-und Schicksalsgemeinschaft. Die Erhaltung und Entwicklung der  Kultur des Deutschen Volkes ist demnach nach dem GG Richtschnur aller Politik: LEITKULTUR !

Diese Definition von "Volk" ist der allgemein gültige wissenschaftliche Begriff dieser OBJEKTIV bestehenden Entität.

Antwort
von brido, 71

Nicht alles steht im Gesetz, z.B. dass ein Mann einer Frau die Hand geben kann. Kinderehen / Polygamie sind aber an sich bei uns verboten und es gibt die trotzdem.

Kommentar von koten ,

Das erste hat mit Gleichberechtigung und der Würde des Menschen (beides steht im GG) zu tun, beim zweiten geht es Dir nur um die Umsetzung von Gesetzen. Ich sprach bewußt von "Ausländern, die unsere Gesetze achten".

Kinderehen: Sind das offizielle Ehen, von denen Du sprichst oder privater Schnickschnack, ohne jede juristischen Folgen?

Antwort
von lupoklick, 7

Stimmenfang von CSU/AfD

Kommentar von koten ,

Zu faul gewesen, die Erläuterung zu der Frage zu lesen?

Antwort
von JustNature, 65

Gutmenschen aller Art lieben es, sich bei der veröffentlichten Meinung billig liebkind zu machen, indem sie den Begriff Leitkultur verteufeln.

Ich finde den Begriff durchaus angebracht und nützlich, denn nicht alle Details wie "Schulkinderverpflegung" kann man ins Grundgesetz packen. Er soll ausdrücken: Wir westlichen Menschen wollen nicht immer weiter muslimisiert werden, wenn wir sind auch "wer". Indem z.B. Frauen als Hu ren betrachtet werden, weil sie sich im Sommer locker kleiden. Oder indem Kantinen es kaum mehr wagen, Schweinefleisch anzubieten. Oder, indem Moscheen sehr leicht staatliche Genehmigungen oder gar Finanzierungen erhalten. Oder, indem unsere Schulen und Lehrpläne immer mehr auf Moslemgefälligkeit umgestellt werden usw. Wer zu uns kommt, soll die Lebensform hier akzeptieren und nicht immer lautstarker fordern, daß ihm hier Pakistan oder Irak geboten wird.

Kommentar von PatrickLassan ,

Während andere den Begriff 'Gutmenschen' benutzen für alle, die etwas toleranter sind als sie selbst.

Übrigens: Der 'Fachbegriff' lautet eigentlich 'Islamisierung' und nicht 'Muslimisierung'.

Kommentar von koten ,

Vorweg: Ich versuche, ein guter Mensch, also ein Gutmensch zu sein, was mir nicht immer gelingt. Wenn sich jemand lieber als Schlechtmensch sieht, dann ist das natürlich seine Sache, solange er sich trotzdem an die Gesetze hält.

Ich will den Begriff Leitkultur nicht verteufeln. Ich kann das auch gar nicht, da ich nicht weiß, nur ahne, was damit gemeint sein könnte. Solange das aber keiner erklärt, muß ich vorsichtshalter erst nal gegen dieses Ding sein.

Natürlich kann man nicht alles ins GG packen. Ich zitiere aus meiner Frage: "Warum reicht es nicht, wenn Ausländer die unsere Gesetze achten?" Vielleicht solltest Du Deine Antwort da noch einmal überarbeiten.

Bau von Moscheen? Ist vom Grundgesetz her grundsätzlich abgenickt. Das nennt sich Freiheit der Religionsausübung. Staatliche Finanzierung - ein Pipikram gegenüber der staatlichen Finanzierung der Kirchen, die bekanntermaßen immer leerer werden.

Was Du geschrieben hast ist eine reine Pöbelei, die mir nicht im geringsten erklärt, was diese Leitkultur sei.

Kommentar von JustNature ,

Ich werde kein Wort an meinem Statement ändern und wenn Leute so verpeilt sind, daß sie nichts verstehen, ist das nicht meine Schuld.

Kommentar von koten ,

Jeder hat das Recht, sich selber so gut er kann zu blamieren.

Kommentar von randomhuman ,

Lehrpläne werden also nach "Moslemgefälligkeit" umgekrempelt. Aha, davon hab ich noch nichts gehört. Aber man weiß ja, wie sehr einige AfD'ler immer übertreiben. Mal ganz abgesehen von den dummen Ausdrücken, wie "muslimisiert". So ein schwachsinniges Zeug. Unglaublich!

Klar gibt es Leute, die sich nicht anpassen wollen. Dagegen muss man was machen aber alle zu verteufeln ist einfach nur falsch.

Antwort
von lupoklick, 18

Zunächst schien es ein "schöööönes" Wort zu sein, wie auch "NEUE (???)  Soziale Marktwirtschaft" (ein Merkel-Flop)....

Inzwischen hat man sich, außer bei NPD, PEGIDA, CSU und AfD, darauf besonnen, daß der Spruch aus den Dreißigern:     -----      "Am DEUTSCHEN Wesen soll die Welt genesen."  ----- unser Land und auch den Geist schwer verwüstete 

Kommentar von PatrickLassan ,

Am DEUTSCHEN Wesen soll die Welt genesen

Der Spruch ist ein wenig älter.

https://de.wikipedia.org/wiki/Am_deutschen_Wesen_mag_die_Welt_genesen

Kommentar von lupoklick ,

Danke für die Erweiterung meines Wissens !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten