Frage von Tellerwaermer, 75

Wozu die großen Euromünzen?

Was ist der Gedanke hinter den 1€ und 2€ Münzen? Also meiner Meinung nach ist es unpraktikabel Münzen dieser Größe auszugeben. Das alles unter einem Euro in Münzen vorhanden ist, ist nachvollziehbar. So ist das jedoch eine enorme Gewichts- und Volumenbelastung.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Matzko, 17

Da besonders auch Automaten mit Münzen bedient werden, ist das Beibehalten der 1- und 2-Euro-Münzen sinnvoll, wobei du natürlich mit dem Gewicht recht hast. Allerdings ist die Lebensdauer von Münzen beachtlich länger als die von Banknoten. Viele kleine Banknoten in der Tasche zu haben, ist bei kleinen Beträgen auch ein Nachteil. Kostengünstiger auf längere Sicht sind Münzen gegenüber von Scheinen, aufgrund der Umlaufdauer..

Antwort
von GradWach, 40

Wie willst du sonst Sachen unter 5€ bezahlen? Also bezahlen ist klar, aber das Wechselgeld will niemand in 50 Cent Stücken haben, denn das wäre noch schwerer als mit 2€ und 1€ Stücken. Oder meintest du dass man die stattdessen als Schein machen sollte?

Kommentar von Tellerwaermer ,

Eigentlich bezog ich mich darauf, dass diese Werte in Scheinen komfortabler wären.

Kommentar von GradWach ,

Da würde ich spontan sagen, dass sich Münzen einfach viel länger halten. Gerade kleine Beträge (also unter 5) gehen sehr oft durch die hände, und in kassen(weist du was ich meine?) Ind werden dadurch stark belastet. Und Scheine gehen voll schnell kaputt, deswegen Münzen 

Kommentar von Tellerwaermer ,

Meinst du nicht, es ist günstiger Scheine zu produzieren. Und in anderen Ländern klappt es doch auch.

Kommentar von GradWach ,

Davon müsste man aber öfter neue produzieren, weil sie schneller kaputt gehen, oder nicht? Ausserdem ist das nicht unbedingt günstiger, weil doch so ein spezielles Papier mit superduper Prägungen und glitzerdrucken etc gemacht werden muss, und Münzen ist nur Metall in Form pressen

Antwort
von DerFragendeDan, 36

Vielleicht damit es sich weniger lohnt sie zu fälschen^^

Kommentar von Tellerwaermer ,

Ich glaube gefälscht werden eh lieber scheine um 5 bis 20 Euro, da die Sicherheitsmermale gleichartig sind und es sich einfach mehr lohnt.

Antwort
von Ralph25, 25

Durch die unterschiedlichen Grössen können sich (Blinde-)Menschen besser orientieren.
Und wenn man genug Münzen zur hand hat, kann man die ja immer wechseln.

Kommentar von Tellerwaermer ,

Aber zuerst hat man immer die Münzen. Das macht es schwer mit einem Kleinen Etui o.ä. welche scheine und Geld ausgezeichnet fassen auszukommen. Bei circa 150 000 blinden Menschen in Deutschland wäre es lächerlich, wäre das der Grund.

Kommentar von Ralph25 ,

Ich könnte mir vorstellen, dass das mit ein grund ist. Die münzen haben ja auch rillen auf der Seite. Da diese pro münze unterschiedlich sind, kann man sich daran orientieren.

Antwort
von Rosswurscht, 22

Ne 2€ Münze ist doch praktischer als 200 Cent Stücke, oder?

Kommentar von Tellerwaermer ,

Eigentlich bezog ich mich darauf, dass diese Werte in Scheinen komfortabler wären.

Kommentar von Rosswurscht ,

Ja, Scheinchen wären leichter. Das stimmt. Und vermutlich auch günstiger herzustellen.

Antwort
von lupoklick, 18

wie willst du Automaten "füttern"???

es soll, nach unbestätigten Meldungen -

ich m/uß erst einen Haufen Lehrer/innen, Kumpels und "Kollegen" fragen, was die im Landfunk gehööört haben -

auch noch 1, 2, 5, 10, 20 und 50-cent-Münzen geben --- die machen den Geldbeutel schlank, ODER ?

Kommentar von Tellerwaermer ,

Nunja. Gäbe es 1€ und 2€ Scheine, wären Geldbörsen leichter ... 1ct uns 2ct Münzen sind auch nicht ald zu sinnvoll. Des weiteren können Automaten heutzutage auch scheine erkennen.

Kommentar von lupoklick ,

die kleinen Scheine werden ganz schnell zu "klebrigen  Lappen", die kein Automat annimmt.

Wir hatten einst die "harte" DM -- sollen wir jetzt feuchte, "labberige" Euros haben`?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community