Frage von MichiB94, 53

Wozu braucht man nach einer OP am Knochen einen Orthopäden?

Klingt jetzt zwar doof, aber man braucht doch nur einen Orthopäden als "Überwachung" oder? Mein Freund hat sich das Schlüsselbein gebrochen und kommt morgen aus dem Krankenhaus. Jetzt heißt es er bräuchte einen Orthopäden. Zur Physiotherapie und Überwachung der Knochenheilung oder wozu? Ich wurde noch nie operiert und er auch nicht, von daher ist uns das nicht so ganz klar. Danke für die Antworten!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PeterHopf, 15

Orthopäden sind für Knochen, Gelenke etc.
zuständig.
Beim Schlüsselbein ist es ganz wichtig die Heilung zu beobachten, da dieser Knochen eine ganz wichtige Funktion im Schultergürtel hat ( Bewegungsabläufe im Bereich der Schulter).
Wächst er falsch zusammen kann dies zu Einschränkungen führen!

Gruß Peter

Antwort
von Hexe121967, 27

wenn man was am herzen hat geht man zum kardiologen, wenn man was mit der haut hat geht man zum dermatologen, hat man was mit den inneren organen ist der intgernist der richtige arzt. dein freund hat was am schlüsselbein, das schlüsselbein ist ein knochen und wer ist der richtige facharzt für knochen?  richtig: der orthopäde. also überwacht dieser auch die heilung!

Kommentar von MichiB94 ,

Ja schon klar, dass man mit Knochenproblemen zum Orthopäden geht. Es ging nur darum, dass er ja quasi "fertig" ist und z.B. nur noch die Wunde heilen muss und Fäden ziehen. Aber das kann ja theoretisch auch ein Hausarzt machen. 

Kommentar von Hexe121967 ,

ja, richtig. aber der bruch selber muss auch kontrolliert werden und das macht halt der orthopäde

Kommentar von MichiB94 ,

Okay, also quasi alle paar Wochen mal checken per z.B. Röntgen ob noch alles fit ist. Na dann^^ Danke!

Kommentar von Hexe121967 ,

jepp, genau so ist es!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community