Frage von xBlackMass, 30

Wozu braucht ein Informatiker das ganze Mathezeug?

Kann mir das jemand mit Praxisbeispielen erklären? Also wo in der PRAXIS braucht man das und welche Mathethemen kommen da zum Einsatz?

Danke

Antwort
von BerndKopf, 21

Guten Abend,

nja grundsätzlich basiert Mathematik auf logik und darum sind gute mathematiker auch gute informatiker bzw programmierer weil das auch sehr stark mit logik bzw logischen verstaendnus zu tun hat.

Und natürlich gibt es auch funktionsorientierte programmiersprachen etc in denen ein gewisses grundverstaendnis der mathematischen thematik vorraussetzung ist.

Liebe Grüße, 

Bernd

Antwort
von Towarischtsch, 16

Ein kleines Beispiel aus der Praxis eines Softwareentwicklers:

In einer Computersimulation soll der Fahrbereich eines Industrieroboters nachgestellt und grafisch animiert werden. Nehmen wir nun alleine für den Greifer den einfachsten Fall an, dass sich dieser auf einer Kreisbahn bewegt. Alle angefahrenen Punkte auf dieser Bewegungsbahn müssen nun im entsprechenden Zeitrahmen interpoliert werden. Die 3D-Darstellung der Objekte selbst ist dabei noch gar nicht berücksichtigt.

In der Informatik gibt es eben kaum ein Problem, das ohne Mathematik zu lösen ist. Die Informatik hat seine Wurzeln in der Mathematik.

Antwort
von RakonDark, 7

Kann alles sein. Ich brauchte Farbräume und das umrechnen dieser . Spektralanalyse . Dann Vektoren oder Physik Engine , Spiele Engine . Kommt überall viel Mathematik unterschiedlichster Form vor. Blickwinkel etc etc .

Kommentar von RakonDark ,

Und nicht zu vergessen Wachstums Simulationen , fraktale , Statistik , zinsrechnung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten