Frage von Ali768, 38

Wozu brauchen Piloten (Land-)Karten?

Hey, meine Lehrerin im Naturwissenschafts und Technik Unterricht möchte bis morgen, dass wir eine 2-5 Minütige Präsentation über Karten machen. Dazu müssen wir erstmals einen Beruf auswählen welcher Karten (brauchte bzw.) braucht. Ich wählte mir den Piloten aus, aber heutzutage Orientiert er sich mithilfe der Flugnavigation, und ich habe bis jetzt keine Antwort im Netz gefunden. Ich hoffe ihr könnt mir helfen! :) Danke im Vorraus. :)

Antwort
von stertz, 38

Ein Pilot braucht Karten des Startflugplatzes, des Zielflugplatzes und Karten seines Flugweges mit eingetragenen Wegpunkten zur Kontrolle. Die Fluplatzkarte wird zur Navigation auf dem Boden benötigt um Rollwege und Abzweigungen zu finden und die aktuelle Position des Flugzeugs zu kontrollieren. Nicht alle Flugzeuge sind heute mit Kartendarstellenden Bildschirmcockpits ausgerüstet. Kleinere und ältere Flugzeuge müßen also mit gedruckten Karten geflogen werden. Bei moderneren kommt die Karte als Bildschirm-Darstellung zur Anwendung, es wird also immer eine Landkarte benutzt, allerdings nicht immer als gedruckte Variante. Navigationssysteme können ausfallen, eine Karte nicht.

Kommentar von Ali768 ,

Danke für diese Antwort, wird mir sehr helfen. :)

Kommentar von stertz ,

Gern geschehen.

Antwort
von tryanswer, 26

Piloten sind verpflichtet, jedes Jahr die aktualisierten Luftfahrtkarten zu erwerben. Diese enthalten neben den Standorten von Funkfeuern und Flug- und Landebahnen auch die Lagen der behördlichen Flugverbotszonen und dienen so der Planung von Flügen. Neben dem Instrumentenflug gibt es auch noch den Sichtflug, hierbei dienen die Karten dann auch zur Orientierung im Gelände.

Kommentar von Ali768 ,

Ich danke dir, diese Information(en) werden mir garantiert helfen! :)

Expertenantwort
von rudim1950, Community-Experte für Pilot, 19

Hallo, 

Flugkarten (Navigationskarten) sind nun einmal in der Fliegerei die Grundlage der Fortbewegung von A nach B. Erst wenn Du das Prinzip verstanden hast und mit Karte, Kompass und Kursdreieck umgehen kannst, darfst Du Dich auf die elektronischen Hilfsmittel verlassen. 

Natürlich werden heute bei vielen Airlines die Papierkarten durch elektronische ersetzt - und auf denen ist wie früher der Kurs dargestellt und die Karte wandert mit dem Flugzeug mit. 

Aber, es gibt ja nicht nur elektronische Cockpits moderner Verkehrsflugzeuge, sondern auch die Hobbyflieger, die eben mit den o. a. Hilfsmitteln fliegen. Die Kartenelektronik kann ausfallen (OK, in einem Verkehrsflugzeug selten bis gar nicht), Papier nicht. 

Dafür liefert die Elektronik alle Updates, z. B. über geänderte Routen, gesperrte Lufträume usw. in Echtzeit und zeigt sie auf der Karte an. 

Ich fahre allerdings auch im Auto nicht nur mit GPS, das ja auch eine Kartendarstellung hat, sondern habe immer noch einen Autoatlas dabei und weiß aus langer Vor-GPS-Zeit auch, wie ich mich mit einer Autokarte (und selbst ohne) zurechtfinde. 

Beim Militär ist es das gleiche Prozedere. Ein Soldat muss sich auch ohne Hilfsmittel wie Karte und Kompass oder nur mit einer analogen Skizze in fremdem Gelände zurechtfinden. 

Außerdem sind Flugkarten ja nicht mit Landkarten zu verwechseln, weil auf der Flugkarte ganz andere Dinge dargestellt werden (Funkfeuer, Frequenzen, Höhenangaben, Geo-Koordinaten, Kompasskurse, An- und Abflugrouten etc.). 

Ganz ohne, sei es analog oder digital, geht es wohl auch im 21. Jahrhundert nicht, zumindest in der Hobbyfliegerei oder beim Anflug auf selten genutzte oder kleine Flugplätze. 

Verkehrsflugzeuge können sich natürlich von Funkfeuer zu Funkfeuer hangeln oder einfach dem INS den Flug überlassen, bis der Flugplatz in Sicht kommt; aber das wurde auch schon lange für der Einführung von GPS gemacht. 

Aber Du musst Dich ja nicht auf die Luftfahrt festlegen. Auch die Schifffahrt braucht Karten, die Industrie, Bergbau, Landschaftsbau oder - ganz wichtig - die Geographen und noch nahliegender, Architekten, Versorgungsbetriebe, Bau-, Straßenbau- und Vermessungsämter, um Grundstückgrenzen, Straßen, Bürgersteige, Brücken etc. einzuzeichnen. Was würden die ganzen Gartenzwergkolonien in den Reihenhaussiedlungen für einen Aufstand machen, wenn die Grenzlinien des eigenen Grundstücks nicht amtlich auf den Zentimeter genau festgelegt wären ;-) 

Antwort
von tom691, 36

glaubst du etwa dass ein pilot keine karten braucht?

http://de.sputniknews.com/german.ruvr.ru/news/2013_07_09/US-Piloten-wechseln-von...

Kommentar von Ali768 ,

Ich bin mir sicher, dass sie in der "Not" falls etwas ausfällt oder Ähnliches passiert, Karten braucht.

Doch bin ich mir nicht sicher wofür er diese braucht, ich habe zwar Vermutungen, aber diese gehören nicht in eine Präsentation rein.

Kommentar von tom691 ,

karten dienen der postionsbestimmung, auch ein pilot braucht welche, denn woher soll er sonst wissen wo er ist

er darf nur bestimmt gebiete überfliegen, will schnell von einem ort zum anderen, alles gründe warum er karten braucht

Kommentar von Ali768 ,

Danke dir mehrmals für die Infos! :)

Antwort
von KlausM1966, 16

Wozu brauchen Piloten (Land-)Karten?

Zur Orientierung und somit zur Positionsbestimmung!

Kommentar von Layork ,

Es gibt auch Privat piloten die keine Hilfsmittel haben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten