Frage von IchBinDeinIdol, 75

Wovor haben Leute, die vor einem Terroranschlag Angst haben, eigentlich ganz genau Angst. Siehe Details?

Wovor haben die Angst? Vor dem Tod an sich, oder dass sie schwer verletzt überleben und danach behindert sind? Oder dass sie auf dem Weg zum Tod sehr leiden? Weil ist es nicht egal, ob ich auf das Konzert meines Lieblingsstars oder zur GamesCom oder sonstwohin gehe und dort ein Terroranschlag ist, solange ich schnell genug tot bin? Aus welchen Gründen geht man denn ganz genau nicht zu irgendeinem Event... der Grund "Angst vor einem Anschlag" ist mir zu schwammig. THX

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von sepki, 19

Ein Anschlag ist verbunden mit Schmerz, Trauer und Verlust.

Wer will sowas schon haben?

Ich kann eine "rationale" Angst schon verstehen. Man sollte sich nur nicht zu sehr einschränken lassen. Denn dann hat der Terror sein Ziel erreicht.

Antwort
von Dilaralicious2, 49

Ja des kann doch jeder für sich entscheiden wovor sie angst haben warum und ob sie wo hin gehen ich denke mal die meisten haben einfach nur angst vor dem tod und des einen freund/familie

Antwort
von msstyler, 55

Der Mensch hat aus Instinkt Angst vor dem Tod (gehört zum Überlebensinstinkt).
Natürlich hat man auch in Gewisser weise Angst vor Verletzungen bzw. Schmerzen, erst genanntes ist aber vorrangig.

Kommentar von IchBinDeinIdol ,

Nein, das stimmt doch gar nicht... ich würde überall hingehen, wenn ich iwo hin will. Wenn dort ein Anschlag sein sollte, hoffe ich, dass ich entweder verschont bleibe oder es schnell vorbei mit mir ist!

Antwort
von cowgirl7802, 7

Man will einfach nicht Teil eines grausamen Ereignisses sein. Du willst doch auch nicht zusehen müssen wie 100 Menschen getötet werden, oder?

Antwort
von D4nil, 47

Hey,

vielleicht täusche ich mich ja, aber so wie du schreibst scheint dir der Tod recht irrelevant zu sein. Andere wiederum haben nicht so viel Lust darauf, ihr Leben zu geben.
Ob man nun stirbt, verletzt oder traumatisiert wird... bei einem Terroranschlag kann für dich nur schlechtes rauskommen.

Kommentar von IchBinDeinIdol ,

Ja, mir wäre es egal... aber okay, danke für die Antwort. Also ist es doch eher deshalb, weil die anderen nicht so früh sterben wollen. thx

Kommentar von D4nil ,

Darf ich wissen ob du aus Glaube keine Furcht vor dem Tod hast, oder hat es andere Gründe? :)

Kommentar von IchBinDeinIdol ,

Bin nicht gläubig, hat andere Gründe. Nicht missverstehen...soll nicht heißen, dass ich scharf drauf bin zu sterben. Aber wenn es passiert, passiert es eben - solange es mir nicht zu lange weh tut, ist es mir egal. Ob ich noch irgendwelche "Ziele" hätte erreichen können oder noch irgendwas Tolles hätte erleben wollen, ist mir (und jedem anderen auch) doch sowieso egal, wenn man tot ist. Daher verstehe ich das Argument, dass man noch nicht so früh gehen wollte, nicht richtig. Aber ich akzeptiere es ;)

Antwort
von Flimmervielfalt, 50

Wahrscheinlich der überraschende vorzeitige Tod durch Gewalteinwirkung im Dienste einer Ideologie. Klar, Tod ist Tod, aber über die Qualität des Todesumstands lässt sich streiten.

Antwort
von TheZyrus, 15

Um mich selber eigentlich nicht.. aber um Personen die mir wichtig sind ;)

Antwort
von divaneasik, 60

Ich bin diese typische Person die nirgends mehr hingeht und sich total gedanken darüber macht, noch letztens war ich am Flughafen und habe hektisch um mich geguckt weil ich einfach total angst hatte, ich will sowas einfach nicht erleben es ist schon schrecklich zu sehen wie es andere getroffen hat aber eigentlich habe ich ja mehr angst um meine familie die mit mir ist ich glaube wär ich alleine dann hätte ich nicht so viel angst

Antwort
von 1900minga, 31

Frag ich mich auch.
Wollen die sich jetzt ein Leben lang im Haus verkriechen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten