Frage von Birnensaft, 118

Wovon ist die KFZ Versicherung abhängig?

Halli-Hallo!
wollte mich mal allgemein informieren wie das denn so bei der Versicherung fürs Auto aussieht. Bin 20, Möchte mir demnächst nen Auto kaufen, Versicherung würde zwar über meine Eltern laufen, aber trotzdem möchte ich wissen was soetwas kostet.

Folgende Wagen stehen in der engeren Auswahl:

VW Passat 2002 - 2,8l V6 Benziner 4 Motion

VW Passat 2002 - 2,3l V5 Benziner

fahren würde ich natürlich eher wenig, ich glaube dass das Einfluss auf die Versicherung nimmt oder?

Kann mir wer helfen? Und mit wie viel kann man etwa rechnen an Versicherungskosten im Jahr?

LG Birnensaft

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kevin1905, 61

Um eine KFZ-Versicherung zu rechnen muss man unglaublich viele Angaben wissen. Du lieferst davon so gut wie keine, daher ist eine Rechnung nicht möglich.

Da KFZ Versicherungen viel Arbeitsaufwand machen, bei geringem Ertrag, vermittel ich diese nicht aktiv.

Aber vielleicht hilft dir jemand weiter wenn du u.a. folgende Informationen beisteuerst:

  • Umfang Versicherungsschutz (Nur Haftpflicht oder Teil- bzw. Vollkasko) und Höhe der SB.
  • Schadenfreiheitsklassen des Versicherungsnehmers
  • Adresse inkl. Wohnsituation (Miete, Eigentum)
  • jährliche Laufleistung in km
  • Abstellort des Fahrzeugs (Straße, Hof, Garage, etc.)
  • zum Rechnen am besten die HSN/TSN aus dem Fahrzeugschein
  • etc.

Wenn deine Eltern schon ein KFZ auf sich laufen haben, wäre es doch vielleicht nicht verkehrt primär mal den entsprechenden Versicherer zu kontaktieren. Dun dun.

Antwort
von Mephistoles, 62

Die Kosten hängen davon wo man wohnt - das Fahrzeug angemeldet ist.Stadt oder Landkreis.

Entscheidend  sind die  Prozente,40,35,30.Je kleiner die Prozente desto billiger.Die SF -  Schadenfreiheitsklasse -  in der man fährt bedeutet je höher z.b. 10,11,12,13,14,desto niedriger die Beiträge.

Auch die Typenklasse beeinflusst die Summe.Je höher die Typenklasse ,18,19,20,21,desto mehr kostet es. Wieviele regelmäßige  Fahrer es gibt und die gefahrenen Kilometer im Jahr sind wichtig.

Die Versicherungsgesellschaft spielt auch eine Rolle.Ebenso ob es eine reguläre Versicherung ist oder es über das Internetz geht.Die Zahlungsweise ist auch nicht unwichtig.Bei jährlicher kann man ein paar Euro sparen.

Da hilft nur vergleichen.

Antwort
von syper, 63

Jede Versicherung hat eigene Tarife. Geh mal auf die Homepage. Dort gibt's du die Daten vom Auto, Schadenfreiheitsklasse das Alter des Fahrers ein und dann bekommt man ein Angebot.

Antwort
von wfwbinder, 53

Gehe auf eines der Vergleichsportale und gib Deine Daten ein, da bekommst Du gleich Vergleiche der verschiedenen Versicherer.

Expertenantwort
von jloethe, Community-Experte für Auto & KFZ, 67

Vom 2,8 liter würde ich generell abraten , das ist eine  Kraftstoffvernichtungsmaschine...An sonsten  sind Regionalklassen , die Leistung der Fahrzeuge, die unfallhäuffigkeit der Fahrzeugklasse  und vor allem das alter ( bei kasko ) ein wichtiges Kriterium..

Um das genau für Dich zu berechnen einen Versicherungsvergleichsrechner  im Netz suchen und deine Daten eingeben.. die rechnen das  relativ genau aus..   Joachim

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community