Frage von babadu, 24

Wovon hängt der gesamte Wirkungsgrad des Autos bei der Umwandlung von chemischer in Mechanischer Energie ab?

Dieselmotor

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kris2012, 8

Der gesamte Wirkungsgrad eines Dieselmotors hängt von den folgenden Teilwirkungsgraden ab:

  • Wirkungsgrad des vollkommenen Motors: Abhängig von Verdichtung und Lambdawert, je höher die Verdichtung und das Lambda, desto höher der "Basis"-Wirkungsgrad. Lambda=1 und Verdichtung von 10:1 entsprechen ca. 46% (0,46). Bei einem Diesel mit Lambda=3 in der Teillast und einer Verdichtung von 18:1 haben wir einen Basiswirkungsgrad von ca. 62% (0,62). Das ist jeweils nur die Ausgangslage, von der jetzt weitere Verluste abgezogen werden!
  • Umsatzgrad: Durch unvollständige Verbrennung. Typische Werte: 99-99,7% (0,997); Beim Kaltstart (Ottomotor): ca. 95% (0,95)
  • Gleichraumgrad: Abweichung von der Gleichraumverbrennung, also der theoretischen Verbrennung bei konstant großem Brennraum, was nicht möglich ist, das sich der Kolben ja bewegt. Somit kann nicht die komplette Energie vollständig an der Expansion teilhaben. ca. 90-96%. Kann auf bis zu 80% bei später Zündung (also in der Vollast um Klopfen zu vermeiden (Otto) oder zu hohe Spitzendrücke (Diesel))
  • Verluste durch Kühlung, bzw. Wärmeverluste: Wärme, die die abgeführt wird, kann nicht für die Mechanische Energie benutzt werden. 88-94%, je nach Bauart des Motors.
  • Ladungswechselverluste: Strömungswiderstände im Ansaugtrakt und Drosselverluste

Alle zusammen ergeben den Gesamtwirkungsgrad des Motors.


Dann kommen natürlich noch die Verluste im Antriebsstrang, also Getriebe, usw dazu. Und nicht vergessen darf man, dass auch noch Hilfsaggregate angetrieben werden müssen.


Kommentar von Kris2012 ,

Jetzt habe ich den mechanischen Wirkungsgrad komplett unterschlagen^^. Den gibt es natürlich auch noch. Da zählt dann auch die innere Reibung des Motors mit dazu. Hier würden auch die Hilfsaggregate mit rein zählen

Antwort
von Basti2404, 13

Die Kraft die der Motor erzeugt, hängt immer von der starke der Explosion(Verbrennung) ab, welche in jedem Zylinder geschieht. Dabei kann man einfach sagen Mehr Luft(durch Turbo o.ä. + mehr Kraftstoff (+Höhere Verdichtung) = Mehr Leistung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten