Frage von tantrumj, 151

Worum gehts Satanisten?

Ich konnte im internet nichts finden um den glauben zu verstehen :D worum gehts diesen menschen wenn sie das böse preisen , warum tun sie das oder wollen sie sich einfach nur anders als andere fühlen ?

Antwort
von UrielKatzer, 82

Es gibt drei grundverschiedene Religionen, die im Volksmund alle fälschlich unter dem Begriff des Satanismus zusammengefasst werden. Und diese drei Religion splitten sich auch nochmal auf in verschiedene Konfessionen, genauso wie sich z.B. die grundverschiedenen Religionen Hinduismus und Christentum in viele verschiedene Konfessionen aufspalten. 

Zwei satanistische Religionen geben über sich selber ausreichend Auskunft. Da findest du einiges zu im Internet. Es gibt jedoch auch eine satanistische Religion, die so gut es ihr möglich ist im Verborgenen bleibt. Eine Aufsplittungsform, d.h. Konfession, die sich als Studentenverbindung tarnt, findest du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Skull_%26_Bones

 

Antwort
von erosxisxsore, 64

Beim modernsten Satanismus von Lavey geht es weder um die Anbetung des Teufels oder des Bösen. Da glaubt man nicht mal an den Teufel, sondern Satan wird hier eher als Symbol gesehen. Es geht mehr darum, dass man sein eigener Gott ist, weil man verantwortlich ist für sein eigenes Gut und Böse und seine Taten nicht auf einen Gott schieben kann (so "Ich hab das getan weil Gott es wollte." gibt's da quasi nicht, weil man ja selber verantwortlich ist).

Antwort
von suziesext05, 42

also die Satanisten beten nicht das Böse an, sondern drehn einfach alles aufn Kopf: der Gott der Bibel wird als natur- und menschenfeindlicher Dämon verteufelt und der Teufel, Satan, Luzifer, Prometheus wird als Naturprinzp, Kulturbringer, Lichtbringer und Menschenbeglücker angebetet.

Gibt wohl auch underground Satanisten, die einfach perverse Neigungen ausleben und hart an der Grenze zur Kriminalität stehn, aber die sind eher selten.

Die offen auftretenden sind v.a die Kirche Satans von LaVey.

Antwort
von Jogi57L, 43

Satanismus setzt eigentlich erst Mal voraus, dass man an "Gott" glaubt, und seine Regeln nicht haben will... sondern  eine andere Weltordnung anstrebt.

Und hier beginnt es schon, dass aufgrund dieser Annahme sich "Die Religionen" gegenseitig die "Satanismus-Karte" zuschieben können.

So nach dem Motto:

" Alle, die nicht unsere Religion haben, sind Abtrünnige, und ihr Weg führt in die ewige Verdammnis/Hölle "... ( also  zu "Satan" )

______________________________________________________________

Eine in den USA entstandene Religion ... ( 1830, durch einen Herrn Joseph Smith ) hat da eine (..für mich äußerst interessante Auslegung..) wo es um den "Erlösungsplan" geht.

Es lagen zwei "Pläne" vor:

1.    Der Plan von Jesus, welches darin bestand, den freien Willen zu praktizieren.

2.    Jener Plan des Luzifers, keine Entscheidungsfreiheit zu haben, sondern die jeweiligen Gebote Gottes zu halten.

______________________________________________________________

Wenn man das als "wahr" annimmt, ergäbe sich eine völlig andere Definition von Satansimus, als wir so landläufig annehmen ....

DANN läge nämlich der "Satanismus" bereits darin...

...dass man ( durch soziale Kontrolle, Androhung von Strafen... o.ä)  "gezwungenerweise" die Gebote Gottes einhält....( .. ohne eine wirkliche Entscheidungsfreiheit zu haben...)

.. der "Nicht-Satanist" wäre demzufolge der Mensch, der aufgrund von "freier Entscheidung" die Gebote Gottes einhält, .. ( ohne durch sein Umfeld ....oder sonstwas.....dazu gezwungen zu werden...)

______________________________________________________________

Ich weiß, das ist eine "herbe" Definition, ich wollte sie nur mal erwähnen...

natürlich können Merkmale von "Satanisten" auch solche Dinge sein, wie:

Es gibt keinen Gott, 

jeder ist sein eigener Gott, 

tu was Du willst, 

sorge dafür dass es erstmal Dir selbst gut geht, andere Menschen sind für sich selbst verantwortlich, was gehen sie dich an ?

______________________________________________________________

Dass jemand vorsätzlich etwas erkennbar "Böses" lobt und preist, glaube ich nicht...

das luziferische System scheint mir eher so ausgelegt zu sein, dass die Menschen selbst glauben, sie täten "Das Gute"....bzw. "Das Richtige"

.....natürlich ist alles, was ich definiert habe "Spekulationssache"....definitiv "wissen" tut es wohl  NIEMAND

Antwort
von LenaSchmidt, 10

Satanismus ist keine Religion sondern eher eine Philosophie, zumindest der LaVeysche Satanismus. Leviathan, Lucifer, Belial und Satan sind dabei lediglich Symbole, die Satanisten sind Atheisten.

Antwort
von melodyofsatan, 9

Hm also ich war knapp ein Jahr satanistin und konnte schwer davon weg kommen, ich habe es dafür genutzt sage ich mal um mehr Selbstvertrauen zu bekommen um etwas zu ehren ,was mir mit Sicherheit helfen könnte da ich mal christlich war und mir Gott sozusagen nie half ...kp,ich hab daraus nur Nachteile gezogen gehabt wegen Paranoia usw ._.

Antwort
von Meatwad, 55

Moderne Satanisten preisen nicht das Böse. Aber wie Turbomann schon sagt, die einfache Eingabe des Wortes Satanismus bei der Suchmaschine deiner Wahl sollte dich ohne Umwege ans Ziel führen.

Antwort
von viktorus, 30

Vermutlich um "Anbetung" ihres "Gottes" (Offb.12,9).

Antwort
von nowka20, 11

denen geht es um irrige glaubensvorstellungen (was immer das auch für welche sein mögen)

Antwort
von 1988Ritter, 39

Was ich bislang als "Satanisten" kennen gelernt habe, würde ich als Menschen bezeichnen, die einerseits etwas besonderes sein möchten, und anderseits nur provozieren wollen.

Antwort
von Turbomann, 38

Das ganze Netz ist voll mit Informationen, da muss man was finden.

Antwort
von Nijori, 17

Sie erwarten sich davon das selbe wie jmd der fromm zu Gott betet, ein besseres Leben nach dem Tod.

Eigentlich erwarten das alle die ne Religion anbeten die nicht an Wiedergeburt glaubt und die unterscheiden sich nur weil sie ein besseres nächstes Leben wollen.

Mal ganz abgesehen davon das "böses" subjektiv ist.

Wenn man dem Christentum glaubt ist Luzi ja bloß in der Hölle gelandet weil er Gottes Liebe für die Menschen nicht geteilt hat und Engel für mehr wert gehalten hat.
Naja mit allen Folgen die eine ich bin besser Denkweise nunmal hat, aber so denken Menschen auch über Tiere, also sollte sich jeder wohl in diese imaginäre Lage versetzen können oder?

Antwort
von ugurano, 6

wollen die welt regieren, so wie die isis das versucht aber ehe fallen wird. weil das gute siegen wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community