Frage von twigi2002, 24

Worum geht es im Buch "Der Ozean am Ende der Straße"?

Ich habe das Buch gelesen und die grobe Handlung auch verstanden aber was für ein Wesen ist Lettie? Und was genau geht zwischen den Welten ab? Und was hatte das alles für ein Sinn?

Antwort
von tucho, 5

Hallo,

ich habe das so verstanden, dass der Ich-Erzähler ein sehr phantasiebegabtes Kind ist und das Lettie eine Metapher ist, für all die Ängste, die man als Kind hat. Es werden traumatische Erlebnisse verarbeitet indem das Kind sie in phantastische Geschehnisse kleidet. Der Tod des Untermieters, die Affaire, die der Vater mit dem herrischen Kindermädchen hat. Aus all dem flieht der Ich-Erzähler in eine Phantasiewelt.

Das ist aber nur eine mögliche Lesart - nämlich meine. ;)

Wenn Du in die Geschichte etwas anderes hineinliest, nämlich dass all die merkwürdigen, übersinnlichen Dinge wirklich passiert sind, ist das, glaube ich, im Sinne von Neil Gaiman genauso richtig.

Es geht letztendlich um die Erinnerung daran wieviel bedeutsamer und magischer die Welt in Kinderaugen ist, weil vieles noch nicht rational begriffen wird, man für Vorgänge, die man nicht versteht oder die einem Angst machen, die schlimm sind, seine eigenen Erklärungen finden muss.

Die heile Kinderwelt vom Anfang des Romanes bekommt im Verlauf der Handlung immer mehr Risse.

Erst durch das Auftauchen der Hempstocks hat der Ich-Erzähler genug Mut sich den Schrecken, die seine Welt (und wohl auch seine seelische Gesundheit) bedrohen, entgegenzustellen.

Es ist also auch eine Entwicklungsgeschichte.

 

Kommentar von twigi2002 ,

Danke! danke für diese Sicht auf die Dinge. So habe ich da noch nicht drüber nachgedacht. Ich denke ich brauche auch noch ein paar Tage das alles zu verstehen. Danke

Kommentar von tucho ,

Ja, es ist ein sehr vielschichtiges Buch, das man sicher auch ein zweites Mal lesen kann, um es zu verstehen.

Aber letztlich ist wichtig, was DU dabei empfindest und denkst.

Literatur ist ja kein Wettbewerb.

Viel Spaß beim Aufschlüsseln. ;)

Antwort
von Nele2o17, 6

http://www.phantastik-couch.de/neil-gaiman-der-ozean-am-ende-der-strasse.html

Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß.

 Lettie Hempstock behauptete, es sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. 

Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen – Weise, 

wundersam und hochpoetisch erzählt Gaiman in seinem neuen Roman von der übergroßen Macht von Freundschaft und Vertrauen in einer Welt, in der nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Kommentar von twigi2002 ,

Hast du da Buch gelesen ?

Kommentar von Nele2o17 ,

nein

Kommentar von twigi2002 ,

es passieren viele komische Sachen die nicht erklärt werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten