Frage von ibrakadabraaa, 69

Worum geht es bei Breaking Bad?

Ich hsbe die erste Folge geguckt und fand es direkt langweilig!

Antwort
von knallpilz, 30

Dann guck auf keinen Fall weiter. :D

Ich fand es am Anfang spannend und später immer langweiliger. Habe die Serie deswegen aufgehört, irgendwann wieder angefangen und dann wieder aufgehört, aus demselben Grund. Zu Ende gesehen hab ich's nicht.

Wenn du dich schon am Anfang langweilst, seh ich schwarz. :D

Darüber hinaus wird Walter White immer unsympathischer, je weiter die Serie geht und man hofft irgendwann nur noch, dass der arme Jesse irgendwann von ihm loskommt.

Kommentar von ibrakadabraaa ,

Key :D

Antwort
von djstini, 50

Es geht um Walter weite bei dem Krebs diagnostiziert wird , Dr dann beschließt seine übrige Zeit damit zu verbringen Meth zu kochen und es für seine Familie zu verkaufen

Antwort
von kdp98, 13

Ich fand die ersten 2-3 Staffeln auch nicht so spannend, aber danach wurde es wahnsinnig gut. Zum Ende hin habe ich die Serie richtig gefeiert!! :) 

Antwort
von NoVLeDoPe, 10

Ich fands schon immer spannend kann das gar nicht nachvollziehen guck auf jeden fall weiter !

Antwort
von HANNAundNEIL, 40

In der ersten Folge sieht man das glaub ich noch nicht so richtig. Walter hat halt Krebs, erfährt es und will noch mit Drogen Geld für seine Familie verdienen bevor er stirbt

Antwort
von Tommy212, 18

Worum es geht
Der Titel „Breaking Bad“ ist umgangssprachlich und beschreibt einen Vorgang. Er lässt sich am Besten mit „auf die schiefe Bahn geraten“, also kriminell werden, übersetzen.

Und das ist es, was dem 50jährigen Chemielehrer Walter H. White passiert.

Als Alleinverdiener der Familie, die aus seiner schwangeren Frau Skyler und seinem körperlich behinderten Sohn Walter Junior besteht, muss er sich sogar noch am Nachmittag bei seinem Nebenjob in einer Autowaschanlage von seinen Schülern schikanieren lassen. Dabei ist Walt ein exzellenter Chemiker und hatte einst eine glänzende Karriere vor sich, aber für die Mitgründung der Firma, die seine ehemaligen Mitstudenten mittlerweile reich gemacht hat, fehlte ihm damals einfach der Mut. Und so verschwendet Walter White sein Talent an desinteressierte Highschoolschüler.

Er ist ein liebender Ehemann und Vater und als er erfährt, dass er an Lungenkrebs erkrankt ist und nicht mehr lange zu leben hat, gilt seine ganze Sorge der finanziellen Absicherung seiner Familie nach seinem Tod.

Glücklicherweise ist sein Schwager Hank bei der DEA (dt. Drogenbekämpfungsbehörde) und durch ihn kommt Walt überhaupt erst auf die Idee, die Droge Crystal Meth zu kochen, um damit noch schnell reich zu werden.

Als Partner wird Jesse Pinkman auserkoren – ehemaliger Schüler von Walt – und schon längst auf der schiefen Bahn. Außerdem drogenabhängig und unzuverlässig. Die Verschiedenheit der Partner ist Nährboden für immer neue Konflikte.

Walt und auch Jesse stellen ziemlich schnell fest, dass es mit der Herstellung von erstklassiger Ware bei Weitem nicht getan ist. Denn das Zeug muss an den Mann gebracht werden, aber eben ohne dabei den falschen Leuten auf die Füße zu treten. Und es gilt die Spuren gut zu verwischen, denn die DEA schläft nicht!

Während sich sein Gesundheitszustand verschlechtert und seine Familie immer misstrauischer wird, rutscht Walt also in dieses Doppelleben ab. Angesichts seines absehbaren Endes wird sein Absturz immer rasanter und sein Vorgehen immer rücksichtsloser. Eben „breaking bad“!

Antwort
von somebrokengirl, 29

guck es dir an es lohnt sich wirklich 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten