Frage von alcohol102, 50

Workstation pc zusammenstellen, worauf zu achten?

Ich möchte mir einen neuen PC kaufen.

Größtenteils benutze ich ihn für Videobearbeitung und Office Programme. (Powerpoint, Word, Excel, ... )

Die spiele die ich spiele:

League of Legends oder Metin2. Eventuell auch mal COD 4, Minecraft, Yu Gi Oh DevPRO (Also keine allzu hohen Anforderungen - trotzdem sollten die Spiele sehr flüssig auf fast max Einstellungen laufen)

Fraps benutze ich beim Zocken auch.

und natürlich für die normalen Funktionen wie Internet, Filme schauen und Musik hören....

Auf welche Hardwareeigenschaften muss ich achten und wo könnte ich bisschen sparen ? habe nur Ahnung von Gamingeigenschaften... sollte ich mir einfach einen Gamer PC zusammenstellen ? +

maximaler preis: ca. 1000€

viele grüße

ac

Antwort
von myltlpwny, 22

Guter Prozessor und eine mittelmäßige Grafikkarte. Sparen kann man beim guten PC eigentlich nicht wirklich. Da gilt das Motto: Kauft man billig, kauft man zweimal. Und zweimal kaufen ist immer teurer. Da du eh manche Spiele spielst, solltest du vielleicht sogar doch in eine Grafikkarte investieren. Es wäre ja möglich, dass deine Ansprüche sich ändern und du doch mal ein aktuelles Spiel spielen möchtest und das dann auch in höheren Einstellungen. Ich finde die Zeit für ein PC-Kauf eh zur Zeit unpassend, zumindest was es Grafikkarten angeht, da die neuen Grafikkarten von Nvidia und ATI jetzt auf den Markt geworfen werden. Mit der Grafikkarte würde ich warten, bis auch die kleineren Modelle auf den Markt sind. Sprich eine GTX 1060 oder das vergleichbare Modell von ATI. Diese werden um einiges mehr an Leistung bringen als zum Beispiel eine GTX960, wie man bei der GTX 1080 schon sehen kann.

Antwort
von diroda, 19

Der aktuelle Aldi PC ist sein (günstiges) Geld wert. Das kannst du selber nicht billiger bauen. Wenn du mehr Geld zur Verfügung hast kannst du mit den Komponenten und einer besseren Grafikkarte, eventuell auch Mainboard, selber einen zusammen stellen. http://www.aldi-nord.de/aldi\_high\_performance\_pc\_system\_926\_925\_2614\_339...

Kommentar von bcords ,

Hast du dir mal die Tests zu dem Aldi PC durchgelesen, der PC ist ein typischer Flyer PC.

Das Mainboard hat nur drei SATA Ports und zwei Ram Slots.

Die Grafikkarte ist veraltet und das Netzteil ist so dimensioniert, dass man diese gleich mit wechseln muss wenn man die Grafikkarte aufrüstet. Die SSD gehört eher zu den gemächlichen Vertretern Ihrer Art.

Von daher finde ich nicht das der ALDI PC ein echtes Schnäppchen ist. Im Selbstbau kommst du mit besseren Komponenten auf einen ähnlichen Preis.

Antwort
von btkiller7269, 6

http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00S57EQAU/ref=mp_s_a_1_11?qid=1464088478&sr=8-...
Reicht für alles was du brauchst.istn gaming pc.

Kommentar von KabbyLp ,

den gibts nur gebraucht aber ok

Expertenantwort
von JimiGatton, Community-Experte für Hardware, PC, Technik, 20

Moin ac,

zusammen ~ 840,- € :

1 x [url=https://geizhals.de/686483]Seagate Desktop HDD 2TB[/url]
1 x [url=https://geizhals.de/1215088]Crucial MX200 250GB[/url]
1 x [url=https://geizhals.de/1290375]Intel Core i7-6700[/url]
1 x [url=https://geizhals.de/1305608]Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000[/url]
1 x [url=https://geizhals.de/1306462]Gigabyte GA-Z170-HD3P[/url]
1 x [url=https://geizhals.de/1335921]LG Electronics GH24NSD1[/url]
1 x [url=https://geizhals.de/912549]EKL Alpenföhn Brocken 2[/url]
1 x [url=https://geizhals.de/1146008]Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt[/url]
1 x [url=https://geizhals.de/1165357]be quiet! Straight Power 10-CM 500W[/url]

In ein paar Wochen holst Du dir dann eine GTX 1060/1070 oder eine R 480/X.

Xeon mit IGP wäre auch nicht günstiger.

Den i7 ohne K, mit K wäre nochmal ~ 60,- € teurer geworden (Kühler und Board).

Mit dem "günstigen" Z170 Board kannst Du den Turbo des i7 permanent auf alle Kerne legen (4 GHz, das reicht dicke) und den schnellen 3000er RAM nutzen (für Videobearbeitung nicht verkehrt).

Weil der i7-6700 so eine niedrige TDP hat, reicht der Brocken 2 auch dicke.

Grüße aussem Pott

Kommentar von Sparkobbable ,

Der Brocken 2 ist mehr als overpowered. Das z170 board macht keinen Sinn für einen non K Prozessor. Und der ram ist übertrieben. Du wirst keinen Unterschied zu 2133mhz ram merken

Kommentar von JimiGatton ,

Ist nur ein sehr geringer Aufpreis, und natürlich macht es einen Unterschied, ob 2133er oder 3000er RAM läuft.

Zudem kann man mit dem Z170 Board den Turbo des i7 auf alle Kerne legen.

Klar würde der Ben Nevis als Kühler reichen, aber ein i7 wird durch sein Hyperthreading schonmal etwas wärmer als ein i5, deswegen ist der Brocken 2 auch nicht völlig oversized.

Kommentar von Sasch93 ,

Man könnte auch ein c232 mainboard für ca. 105€ und einen intel xeon (Sockel 1151) nehmen (dann spart man Geld)

Kommentar von JimiGatton ,

Ich hatte auch den Xeon 1230v5 im Kopf, aber....

Weil die neuen Grakas erst in ein paar Wochen auf den Markt kommen, wollte ich eine CPU mit IGP.

Fängt dann mit dem 1245v5 an, welcher praktisch genauso teuer wie der i7-6700 ist.

Deswegen fiel meine Wahl auf den i7 ;-)

Antwort
von Sasch93, 9

I7 6700k und Z170 Mainboard
Oder
Intel Xeon (Sockel 1151) und C232 Mainboard (von Gigabyte ca. 105€)

30€ Kühler um am Gehäuse zu sparen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community