Frage von bommel7, 35

Workshops wie anmelden?

Moin Moin,

Ich habe eine Frage Bezügl. Gewerbeanmeldung. Ich bin Selbständig im Bau Nebengewerbe, Gewinn nach EüR ca 20k/Jahr - derzeit Alleinverdiener - nun möchte meine Frau mit Tanzworkshops etwas dazu verdienen. Was ist hier Nötig? Gewerbeanmeldung? Kleingewerbe? Gibt es sinnvolle Grenzen a la Minijob? Wie sieht es mit Krankenversicherung aus? Wir sind freiwillig GKVersichert.

Für Ideen und Tipps sehr dankbar.

Hinne

Antwort
von Geochelone, 20

Gewerbeanmeldung? Kleingewerbe?

Gewerbeanmeldung muss sein. Dabei gibt es aber kein Groß- und kein Kleingewerbe ! Fälschlicherweise wird die Kleinunternehmerregelung des § 19 UStG oft als Kleingewerbe bezeichnet. Das ist aber nur ein Steuererleichterungsverfahren hinsichtlich der MwSt und keine Art von Gewerbe, Diese Erleichterung kann deine Frau bei der steuerlichen Erfassung ankreuzen, wenn ihr voraussichtlicher Umsatz (nicht Gewinn !) im Jahr unter 17.500 € bleibt.

Gibt es sinnvolle Grenzen a la Minijob?

Das Gewerberecht kennt weder Umsatz- noch Gewinnfreibeträge. Auch Firmen, die Verluste machen, müssen angemeldet sein.

Wie sieht es mit Krankenversicherung aus?

Ich nehme an, du bist freiwillig in der GKV und deine Frau familienversichert. Dann kann sie nur in der Familienversicherung bleiben, solange sie nicht mehr als 415 € im Monat verdient.

Überschreitet sie diese Grenze, muss sie sich selbst versichern.

Kommentar von bastgl ,

Ich denke für Tanzworkshops ist auch eine freiberufliche Tätigkeit möglich. Muss evtl. kein Gewerbe sein. Die Kleinunternehmerregelung würde ich auf alle Fälle verwenden.

Kommentar von Geochelone ,

Ich denke für Tanzworkshops ist auch eine freiberufliche Tätigkeit möglich.

Da denkst du aber völlig anders, als die Kommentierung und Rechtsprechung zu § 6 GewO. Danach sind Tanzschulen und Tanzlehrer eindeutig Gewerbetreibende.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community