Frage von slofy, 100

Workout für Muskelaufbau geeignet?

Workout:

Push-Ups: 30-30-30

Squats: 30-30-30

Hammercurls: 10-10-10

Dips: 15-15-15

Sit-Ups: 30-30-30

60sek. Pause zwischen den Übungen/sets

Ist diese Routine für den Muskelaufbau geeignet? (3 mal die Woche, halbe Stunde)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BigBene, 51

Für den Bauch auf jeden Fall keine Sit-Ups, sondern besser Crunches. Sonst trainierst Du hauptsächlich die Leitsten und Oberschnkel.

Frage mich, warum Du für Liegestütze und Kniebeugen die Englischen Wörter gebrauchst...

Insgesamt ein brauchbares und ausgewogenes Workout für Anfänger. Solltest aber bald mehr Übungen pro Körperbereich einbauen.

Kommentar von slofy ,

Oh, ich meinte auch crunches ^^ 

Das englische ist einfach Kürzer :p

Antwort
von heikootto, 56

Für einen wirklich gezielten Muskelaufbau ist dieser Plan nichts...selbst als Anfänger dürfte der Reiz so gering sein, dass der Körper wohl kaum dazu gedrängt würde an Muskelmasse zu zunehmen.

Kommentar von BigBene ,

Wenn er sportlich von Null anfängt, und das Programm konsequent durchzieht, denke ich schon, daß er in den ersten Wochen damit einen Effekt erzielen kann.

Bin aber im Prinzip Deiner Meinung. Nach ein paar Wochen wird er deutlich zulegen müssen.

@Slofy - was spricht eigentlich gegen eine Studiomitgliedschaft?

Kommentar von slofy ,

Also in Sachen Fitness bin ich wirklich ein Anfänger. Ich spiele seit 10 Jahren Fußball und bin relativ dünn. Ich bin 1,74m groß und wiege nur 63kg. 

Ein Fitnessstudio ist mir zu teuer und ich wohne in einem kleinen ort, das nächste Fitnessstudio ist sehr weit Weg

Kommentar von TailorDurden ,

Das ist Quatsch. Das ist zum Anfang sogar ein sehr, sehr guter Plan. Damit kann man locker 6-10 Monate mit guten Fortschritten trainieren.

Kommentar von slofy ,

Danke aber muss man seinen Trainingsplan nicht alle 2 monate ändern 😊?

Kommentar von heikootto ,

Nein, dieser Plan wird nicht 6-10 Monate genug Reize bringen damit die Muskulatur sich daran gewöhnt...ganz ehrlich... Ohne Gewichte in einem Raum ohne Vorkenntnisse wird man so oder so kaum Erfolge erzielen. Ich rate dir deshalb, dich vorerst in die Materie einzuarbeiten (Bodyweight Übungen Freeletics usw)

Kommentar von heikootto ,

Ich wollte sagen: Dieser Plan bietet nicht 6-10 Monate genug Reize um an Muskulatur zu zunehmen.

Antwort
von rosek, 46

Keine Übung für den Rücken vorhanden !

Klimmzüge einbauen

Kommentar von slofy ,

Ich wollte die Klimmzüge eigentlich statt den Hammercurls machen. Aber ich habe keine Möglichkeit, zu hause eine stange zu verwenden 

Kommentar von rosek ,
Kommentar von slofy ,

Haha Dankeschön !

Kommentar von Inquisitivus ,

Eine Tür reicht auch aus und der Boden ist auch gut!

Antwort
von Delta2201, 16

hä warum denn an zahlen orientieren?? immer so viele reps machen bis du weißt das du novh maximal 1 weitere schaffen könntest. immer bis zum muskelversagen sonst ists bullshit

Kommentar von slofy ,

Aber macht das Sinn?
Ich habs mal ausprobiert und ich schaffe maximal 60 Liegestütze auf einmal. Wenn ich dann 1 Minute pause mache schaffe ich höchstens 20, warum das nicht gleich aufteilen?

Kommentar von Delta2201 ,

ohja habs vergessen, teil dir das in 3-4 sets auf. und nur wenn die mzskeln Anfangen bissi weh zu tun nicht gleich aufhöhren

Kommentar von Delta2201 ,

und wiegesagt es geht nicht um die zahl, dann schaffste hakt nur 20, "Dann ist das so", mach solang pause wie du brauchst, am besten ist aber das du anfängst bevor die muskeln anfangen abzukühlen

Antwort
von TailorDurden, 26

Mach noch Klimmzüge dazu und es ist super.

Dann Teil das auf zwei Tage sinnvoll auf, mach je 4 Sätze und es ist perfekt.

Kommentar von slofy ,

also zum Beispiel Liegestütze: 25-25-25-25?

Kommentar von TailorDurden ,

Ich bin generell der Meinung, dass man Eigenkörpergewichtsübungen immer bis zur Erschöpfung machen sollte.

Du wirst zu Beginn niemals 25 saubere Liegestütze schaffen, genausowenig wirst Du 5 saubere Klimmzüge schaffen. Und pro Satz sinkt auch die Leistung. Mach so viel Du kannst mit guter Technik. Schau Dir zur Technik davor auch ein paar YT-Videos an ;-)

Ich empfehle dazu den Kanal von Johannes Kwella

https://www.youtube.com/user/johanneskwella

Kommentar von slofy ,

Richtig! Danke 😊 

Antwort
von helenapztk, 47

Für einen Mann oder für eine Frau?

Kommentar von slofy ,

Mann

Kommentar von BigBene ,

In diesem Statium / Leistungsbereich eigentlich egal.

Kommentar von helenapztk ,

Okay dann ist das auf jeden Fall zu wenig. 

Ich bin zwar ne Frau, aber trotzdem habe ich Ahnung davon.

Du musst wissen, dass es beim Muskelaufbau nicht nur auf das richtige Training ankommt, sondern auch auf die richtige Ernährung und auf deinen Lebensstil.

Am allerbesten du lässt dich von einem Personaltrainer beraten, weil hier wird dir jeder was anderes sagen und das führt bloss zu Verwirrung. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community