Frage von Juls9876, 64

Work and Travel oder zuerst Ausbildung?

Hey Leute,

folgendes Problem: Bin 18 jahre alt und mein größter Wunsch, den ich schon seit 3 jahren habe, ist es ein Auslandsjahr (Work and Travel) nach dem fach Abi nächstes Jahr in Australien/Neuseeland, zu machen. Nun hat sich eine Ausbildungsmöglichkeit ergeben durch ein Praktikum als Groß- und Außenhandelskaufmann für nächstes Jahr wenn ich mit dem Fach Abi fertig bin. Möchte aber unbedingt zuerst das Auslandsjahr machen. Also: wie sind eure Erfahrungen? zuerst Auslandsjahr oder zuerst die Ausbildung? und WENN ich das Auslandsjahr machen sollte, wann soll ich mich bewerben wenn ich schon im September losfliege, also wie soll man das mit dem Vorstellungsgespräch regeln und mit dem Einstellungstest, wäre dann nämlich bereits schon unterwegs.

Danke schonmal im vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LilliInvisible, 33

Hallo :)

Ich kann dein Problem voll verstehen. Ich persönlich würde mich für das Auslandsjahr entscheiden, besonders wenn du dir so sicher bist, dass es das ist, was du willst. Könntest du nicht vielleicht fragen, ob du die Ausbildung nicht ein Jahr später machen könntest?

Also, soweit ich weiß sehen Arbeitgeber es gerne, wenn man ein Jahr, oder auch nur 8 Monate oder so, im Ausland war und dort gearbeitet hat. Das zeugt von Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Außerdem bedeutet es ja auch, dass man gute Fremdsprachenkenntnisse hat.

Zu dem zweiten Teil deiner Frage hätte ich nur einen Vorschlag anzubieten. Nämlich den, jetzt ins Ausland zu fliegen, vielleicht für 9 oder 10 Monate, sich dann nächstes Jahr zu bewerben - was man mit vorgeschriebener Bewerbung und besonders auch online ja auch aus dem Ausland machen kann, und dann im Herbst zu dem Einstellungstest und/oder Bewerbungsgespräch zu gehen. Die Zeit zwischen dem Test oder Gespräch und dem Beginn der Ausbildung könntest du noch mit arbeiten verbringen. Auch das macht sich gut im Lebenslauf, weil man die Zeit sinnvoll genutzt hat.

Natürlich verschiebt sich dadurch alles noch um eine ganze Weile. Aber bei einem Auslandsjahr sammelt man Erinnerungen und Erfahrungen, die einzigartig sind. Es stärkt die Persönlichkeit und man hat dadurch etwas, was man im Leben nicht vergisst.

Letztendlich musst natürlich du die Entscheidung treffen. Ich würde Vorschlagen, auf dein herz zu hören. Und wenn es dir sagt, du sollt ins Ausland, dann wird das schon die richtieg Entscheidung sein. Du bist ja auch erst 18, dein Leben ist noch lang. Mit dem arbeiten kannst du noch früh genug anfangen ;) so zumindest sehe ich das :)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen :)

Lilli

Kommentar von LilliInvisible ,

Oh, ein Roman :D

Antwort
von Lachlan, 16

Wenn Du dem  Ausbildungsbetrieb bereits bekannt bist, kannst Du doch auch mit denen sprechen, ob der Beginn der Ausbildung um 1 Jahr verschoben werden kann, weil Du erst 1 Jahr work&travel machen willst. Und anscheinend ist der Ausbildungsplatz noch nicht sicher, wenn Du erst noch ein Vorstellungsgespräch führen mußt. Bewerbe Dich doch für den Ausbildungstermin 1 Jahr später.

Es ist eine Zwickmühle für Dich, aber Du kannst das Problem nur lösen, wenn Du mit dem potentiell zukünftigen Ausbildungsbetrieb sprichst. Du kannst natürlich auch erst die Ausbildung machen und danach ein Jahr working holiday. Aber dann ergibt sich vielleicht ein Job, denn Du sofort annehmen kannst oder irgendein anderer Grund um nicht weg zu fliegen. Aufgeschoben ist manchmal auch aufgehoben und Du wirst es dann ewig bereuen. Letztendlich mußt Du entscheiden, was Dir wichtig ist. Es ist Dein Leben, das Du gestaltest. Viel Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community