Frage von MariaCMeyer, 32

Work and Travel auch mit schlechten Englisch Kenntnissen?

Hallo,

Ich habe mir überlegt nach meiner Ausbildung ein Work and Travel in England zu machen um mein Englisch zu verbessern.Meine frage lautet ist das überhaupt mit schulischen Grundkenntnissen möglich?...Mein Englisch ist nicht grade das beste und ich schaffe es irgendwie immer nur auf eine 3- oder meistenfalls eine 4.Ich befinde mich derzeitig in der 10. Klasse und absolviere einen Realschulabschluss.Nach meinem abschluss möchte ich wiegesagt eine Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel machen.Wie kommt es eigentlich auf Arbeitgeber rüber wenn ich ein Work and travel mache?,Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht? Und was ist eure meinung dazu?...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von joheipo, 16

Ein Work-and-travel-Auslandsaufenthalt kommt immer positiv rüber, denn es zeigt einem Arbeitgeber, daß man nach der Schule nicht träge zuhause abhing, sondern aktiv sein wollte und insbesondere seine Sprachkenntnisse verbessern wolte.

Vor einer W & T-Reise nach England solltest Du aber unbedingt Dein Englisch noch verbessern, z.B. in einem VHS-Kurs.

Kein W & T-Arbeitgeber erwartet perfekte Sprachkenntensise, aber Du mußt in der Lage sein, Dich verständlich zu machen und Anweisungen / Anleitungen zu verstehen und richtig auszuführen.

Antwort
von Lachlan, 9

Es ist mir nicht bekannt, dass man working holiday in England machen kann. Berühmt dafür sind Australien, Neuseeland und auch Kanada. Wenn Du wirklich etwas für Dich und Deine Zukunft tun willst, dann gehe für 1 Jahr in eines dieser Länder. Meist nur Schulische Grundkenntnisse in Englisch haben alle w&t-ler am Anfang. Das gibt sich nach kürzester Zeit, weil man die andere Sprache nur noch hört. Außer man "verschanzt" sich in einer deutschen / deutschsprachigen Gruppe.  Work&travel kann man ab 18 Jahren machen. Insofern passt das bei Dir dann wohl erst nach der Ausbildung. Aber für den Lebenslauf bei Bewerbungen macht es sich gut, wenn man so ein Jahr vorweisen kann. Natürlich kommt es da auch darauf an, welche Ausbildung man gemacht bzw. welchen Beruf man gewählt hat. Gute Idee mit dem w&t, aber nicht in England. :-)

Antwort
von DerDudude, 19

Die Grundzüge solltest du bereits beherrschen.

Zur Not kann man sich mit Händen und Füßen verständigen. Wenn dann dabei noch einige halbwegs sinnvolle Begriffe sind, reicht das schon aus um sein Anliegen zu schildern.

Bist du erst einmal dabei, wirst du dich schon nach einigen wenigen Wochen relativ gut verständigen können.

Kommentar von Maiensee ,

Sich mit Händen und Füssen verständigen..... Toller Rat. Das wird ein lustiges Arbeitsverhältnis.

Kommentar von DerDudude ,

Ich finde es bemerkenswert, wie einige Menschen, die selbst keinerlei vernünftigen Ansatz zur Lösung des Problems bieten können, einzelne Aussagen aus dem Gesamtkontext ziehen können, um darauf herumzuhacken.

Das sind bestimmt auch nicht die nervigsten Menschen, die keiner mag.

Antwort
von rafftnix13, 13

Du bist doch da um Englisch zu lernen. Du solltest dich aber verständigen können, damit du auch Arbeit kriegst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community