Frage von technikguy, 111

Worin unterscheiden sich Aristoteles und Epikurs Vorstellungen von Freundschaft und Liebe?

Würde mich sehr freuen, wenn einer die Antwort kennt! :)

Antwort
von Dorkas2000, 64

Epikur sieht in der freudschaft nur den nutzen er will dass ihm die freundschaft was bringt:

DerUrsprung der Freundschaft, so Epikur, liegt im wechselseitigen Nutzen.
Niemand ist mit jemandem befreundet, von dem er keinerlei Nutzen hat,
wobei unter „Nutzen“ nicht bloß materielle Vorteile, sondern auch
scheinbare Kleinigkeiten, wie etwa ein guter Rat oder ein gutes Wort zu verstehen sind. Hinsichtlich der Freundschaft bloß von „Uneigennützigkeit“
und vom „Guten“, „Edlen“ und „Schönen“ zu reden, wie Epikur dies etwa
Platon vorhält, sei reine Heuchelei. Wenn die Freundschaft durch den
wechselseitigen Nutzen aber erst einmal gestiftet sei, so könne ihre
Fortdauer durchaus auch von anderen Motiven bestimmt werden.

Und Aristoteles meint man müsste sich die freundschaft erst einmal
verdienen und erarbeiten und  jemanden zeigen dass derjenige geliebt
wird und seine eigenen interessen erst mal beiseite tun

Kommentar von technikguy ,

Vielen Dank!!!!!!!

Kommentar von Dorkas2000 ,

Gerne :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community