Frage von eniifx, 88

Worin liegt der Unterschied zwischen Backpulver und Backsoda?

Man kennt ja diese ganzen "How to white your teeth in 2 Minutes!! No lie!11!" Videos auf YouTube. Die Menschen dort mischen Backsoda und Zitronensaft, lassen es dann stehen bis eine Flüssigkeit aus den Blasen entsteht und wischen das dann auf ihre Zähne und nach 2 Minuten wischen sie es dann mit Wasser ab. Wollte jetzt wissen ob Backpulver in dem Fall die gleiche Wirkung hat wie das Backsoda und ob das schädlich ist und ob damit schon mal jemand Erfahrungen gemacht hat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GanMar, 66

Was die Amerikaner unter "Baking Soda" verstehen, kennen wir bei uns als "Kaiser-Natron". Das verwendet man unter anderem zum Reinigen verstopfter Abflüsse - in Verbindung mit Essig. Mit Zitronensaft würde das auch funktionieren, nur ist Zitronensaft teurer als Essig, schmeckt dafür auch etwas besser.

Unter uns: Mit einem Abflußreiniger würde ich meine Zähne nicht behanden wollen!

Die Menschen ... wischen das dann auf ihre Zähne

Aber niemand sagt Dir, wie oft sie das machen und wie lange gesunder Zahnschmelz noch gesund bleibt.


Antwort
von RenaWitt, 53

Ich habe beides hier:

Baking Soda: NatriumBICarbonate

Backpulver: Natriumcarbonate und noch weitere Zutaten.

Ich nutze beides aber nur zum Backen und würde keinesfalls Zähne damit bleichen!

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Beauty, 53

Lass das bitte bleiben. Es schädigt Zähne und Zahnfleisch, egal wie oft das auf Youtube empfohlen wird.

Antwort
von ErsterSchnee, 55

Ja, das ist schädlich. Kannst du auch überall im Netz nachlesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community