Frage von Inkonvertibel, 958

Worin liegt der Sinn, das Vegetarier Lebensmittel aus Tofu in der Form von Hähnchen, Fleisch oder Wurst essen, wenn sie dagegen sind, Fleischprodukte zu essen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von halbsowichtig, 602

Drei häufige Gründe:

(1) Umstellungsphase

Wer gerade erst anfängt vegetarisch zu essen, der kann noch nicht so gute Gemüsegerichte kochen. Also ahmt er die Gerichte nach, die er früher gerne mochte. Mit wachsenden Kochkünsten kauft er dann immer weniger Ersatzprodukte.

(2) Fast Food

Die Produkte der Veggie-Industrie fallen pfannenfertig aus der Verpackung. Man muss nicht kochen. Dass das Zeug leider so ähnlich aussieht wie Fleisch, ist ein Quatsch der Industrie, die ja auch Punkte (1) im Blick hat.

(3) Fleischesser kocht für Vegetarier

Erwachsenes Kind ist Vegetarier geworden, Mama lädt zu Weihnachten ein und kennt bisher nur Weihnachtsgans als passendes Gericht. Was macht die überforderte Mama? Sie geht zum Bioladen und holt irgendwas mit einem schicken Label, dessen Bezeichnung ihr entfernt bekannt vorkommt.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Das denke ich sind wirklich die häufigsten Gründe. Wobei all die Veggies, die Zuhause eine neue Esskultur leben, in der bunten Konsum- und Warenwelt  außerhalb kaum auffallen werden.

Antwort
von Sonja66, 332

Wird einfach keine anderen Ideen dafür geben.
Oder man sah einfach keinen Sinn darin, die Form zu ändern, weil sie einfach praktisch und ansprechend ist.
Vielleicht ja machte das Nachahmen den Umstieg leichter, wer weiß.

Vielleicht ist es Vegetariern einfach ausreichend und angenehm so, dass sie wissen, in ihrer Wurst befindet sich keinerlei Fleisch und die Formen alle wollen sie trotzdem aus praktischen oder melancholischen Gründen weiterverwenden.
Geschirr, Grill usw. ist ja auch alles auf diese Formen ausgerichtet. Das macht wohl die Umstellung einfacher.

Oftmals ist der Mensch auch einfach ein Gewohnheitstier. Vielleicht ja auch deswegen....

Vielleicht trägt diese gewohnte Form auch etwas dazu bei, der Gesellschaft nicht gänzlich zu entrücken, doch noch mit dazu zu gehören, keine allzugroßen äußeren Unterschiede deutlich zu machen.

Soja hat in jedem Fall auch so seine Kehrseiten. Z.B. für den Anbau dessen wurden schon viele Bauern einfach vertrieben, dann Waldrodungen, Pestizide, Gentechnik und so weiter und so fort. Ist wohl Fluch und Segen zugleich, wie vieles im Leben.


Antwort
von WInterbeere, 90

Hey, also ich bin selber seid ca 7 Jahren Vegetarier und bin 18. Ich liebe trotzdem den Geschmack und die Konsistenz von Fleisch. Ich habe nur aus für mich moralischen Gründen damit aufgehört

Antwort
von zippo1970, 247

Hallo!

Also ich glaube nicht, dass diese Produkte von erfahrenen Veganern/Vegetariern, in großer Zahl, gekauft werden. 

Ich denke das sind eher Produkte für Einsteiger, die gerade anfangen, sich über fleischlose Ernährung, Gedanken zu machen.

Oder Anfängern, denen einfach noch das Know How fehlt, pflanzliche Lebensmittel, in schmackhafter Form selbst herzustellen.

Niemand wird ja von Heute auf Morgen, ein Experte, für fleischlose Ernährung. Das ist ja auch ein Entwicklungs- und Lernprozess.

Und solche Produkte erinnern nun mal an die Lebensmittel, die man kennt, und lange gewohnt war. Die Meisten lernen mit der Zeit dazu, und verzichten irgendwann fast völlig auf solche Nachahmerprodukte.

Aber auch für Menschen, die einfach weniger Fleisch essen wollen, machen diese Produkte durchaus Sinn.

LG :-)

Antwort
von eostre, 197

Worin liegt der Sinn von alkoholfreiem Bier und Sekt, von Süßigkeiten ohne Zucker, von Kaffee ohne Koffein, von Jogurt ohne fett, von Milch ohne Lacoste? 

Richtig, Stoffe die man in seiner Nahrung nicht will, lässt man einfach weg. 

Kommentar von rlstevenson ,

Milch ohne Lacoste?! Ich bin entsetzt!!! Ohne Stoffkrokodil schmeckt doch die ganze Milch nicht mehr!

Antwort
von Gingeroni, 179

Weil man das Rad nicht neu erfindet.
Was du dir veganes oder vegetarisches aufs brot machen kannst sind sonst meist nur süßes oder gemüseaufstriche. Ausserdem isst man halt eher sachen die man schon kennt. Ausserdem würde mir nicht einfallen in welcher form es denn beser wäre

Antwort
von Kasumix, 27

Menschen sind Gewohnheitstiere und sind ggf. mit den Formen aufgewachsen...

Und ein Schnitzel zeigt ja auch kein Tier... es ist nur eine gewohnte Form der Lebensmittelverarbeitung...

Antwort
von kineapple, 185

weil das auge mit isst.

der blaue ketchup von mcdonals hat sich auch nur mäßig verkauft, genauso möchten sich wohl wenige mit braune Paste die zähne putzen. mir zb. schmeckt tofu, welches wie hähnchen gewürzt ist; tofu in form von blauen kugeln, würden mich wohl eher an wc-steine erinnern.

Antwort
von Sepp2745, 36

Hallo,

ich kaufe vegetarische Scheiben "Wurst" wegen der geschmacklichen Abwechslung auf dem Brot.

Bratlinge in Form eines Pattys sind einfach praktische, wenn man vegetarische Burger machen möchte.

Ansonsten sind mir die Formen ziemlich egal. Wir sind z.B. am zweiten Weihnachtstag bei den Schwiegereltern und dort gibt es Gans.

Für mich nicht, ich lege mir 2 Tage vorher einen geräucherten Tofublock in Scheiben geschnitten in Rotwein mit Lorbeerblätter, Nelken, Zwiebel, Knoblauch  und Wacholderbeeren ein.

Meine Frau und die Schwiegereltern sagen zwar Ihhhh... kannst ja auch eine Ausnahme machen, aber das kommt für mich nicht in Frage. =)

Gruß
Sepp


Kommentar von Mirarmor ,

Hallo Sepp.

Gern würde ich dich etwas fragen. Das soll keine Provokation sein! Ich bitte dich aber auch, ehrlich zu antworten und keine "Vegan-Werbung" zu machen. ;-)

Also langer Rede kurzer Sinn: Schmeckt dir der eingelegte Tofu-Block wirklich so gut wie früher die Gans?

Ich muss dieses Weihnachten selbst auf einige gewohnte Lebensmittel verzichten.

Antwort
von Epicmetalfan, 147

und wo ist deiner meinung nach der widerspruch?

man kann doch dagegen sein tiere zu halten zu töten und trotzdem den geschmacl mögen und ihn deshalb eben nachahmen

Antwort
von AloeVera1403, 143

Die meisten Vegetarier essen aus ethischen Gründen kein Fleisch und Fisch. Wenn es die Möglichkeiten gibt, trotzdem ähnliche Produkte zu essen, wie vor der Ernährungsumstellung, dann kann man sich das doch auch mal gönnen. Es ist nicht gesund, aber wie gesagt, es geht nicht der Mehrheit darum sich hypergesund zu ernähren.

Kommentar von AloeVera1403 ,

*es geht der Mehrheit nicht darum, ... beste Satzstellung xD

Antwort
von horizonld97, 95

Weil bei der Herstellung von Tofu Schnitzel kein Tier darunter leiden muss. Und darum geht es den meisten Vegetarier.

Antwort
von vanillakusss, 96

Mir ist es egal welche Form Tofu hat, ich mag ihn gerne wenn er geräuchert ist.

Die andere Sache ist, mir fehlt häufig Fleisch, es schmeckt mir aber ich verzichte die meiste Zeit darauf, der Tiere wegen. Aber ich kenne wirklich fast nur das Kochen mit Fleisch, man muss sich ganz schön umstellen und man versucht eben Fleisch mit etwas anderem zu ersetzen. Also, so geht es mir damit.

Wenn ich z.B. Bolognese Sauce mache, nehme ich Veggiehack dafür, einfach weil es wie Bolognese schmecken soll. Es schmeckt auch lecker, auf Hackfleisch verzichte ich komplett, das ekelt mich richtig an.

Antwort
von Bambi201264, 446

Ich glaube, die meisten Vegetarier wollen nicht "kein Fleisch essen", sondern "keine Tiere müssen während des Transports und des Getötetwerdens leiden".

Und dafür bringen sie eben das (kleine) Opfer, "Fleischersatz" zu essen, was ja auch noch gesünder sein soll als das doch recht antibiotikaverseuchte Fleisch aus der Massentierhaltung.

Wenn ich alles richtig verstanden habe.

Und Rügenwalder Mühle, die seit einiger Zeit vegetarische Wurstsorten verkaufen, sind total überrascht von dem Kundenansturm und kommen mit der Produktion kaum hinterher.

Jeder, wie er mag, ich werde weiterhin Fleisch und Fisch essen. In Maßen.

Antwort
von DeliriumTremens, 97

Ich bin Vegetarierin. Ich esse Fleischersatz, weil es mir schmeckt und ich über 20 Jahre meines Lebens Tiere gegessen habe, es gewohnt war. Ich möchte einfach keine Leichen mehr essen. Auch nicht mit lecker Sößchen und Gewürzen.  Wurst wird nicht schlecht - die Verwesung schreitet fort. Und als "Sahnehäubchen"  wird das geschnetzelte Tier noch in seinen eigenen Darm gesteckt.   

Kann aber jeder gerne machen, wie er möchte.  

Kommentar von vanillakusss ,

Ja, danke. Jetzt wird es mir noch leichter fallen auf Fleisch zu verzichten.

Kommentar von DeliriumTremens ,

^^' 

Wenn du noch einen Motivationsschub brauchst, sieh dir earthlings an. 

Antwort
von warehouse14, 123

Wen interessiert schon die Form?

Wichtiger ist doch, wie der Mist schmeckt. ;)

Auch ein Schokohase ist gewissermaßen ein "Lebensmittel", welches rein optisch wie ein Tier aussieht. Und je nachdem, welche Schokolade dafür verwendet wurde schmeckt er süß oder zartbitter oder ganz modern sogar nach Ingwer oder Chili. o.O

Ich denk jetzt lieber nicht darüber nach, warum Weihnachtsmänner aus Schokolade wie ein Mensch aussehen

Ich überlasse es Deiner Phantasie, aus welchem heuchlerischen Grund man ausgerechnet diese Form wählt. 

XD

warehouse14

Antwort
von Rheinflip, 89

Seit wann sehen Tiere  wie Chickennuggets, Würste oder Frikadellen aus? 

Antwort
von tanzmaus65, 78

Und das mit Soja, aus Flugzeugen massig mit Glyphosat besprüht...
Danke Monsanto!

Mit Palmöl oder Mineralölresten in Veggie-Fertigprodukten...
Danke Industriegiganten, auch der abgebrannte Regenwald sagt danke!

Und das nennt man Tierliebe?Menschenliebe?LEBENS-Mittel?

Antwort
von HPFGH, 154

Ich würde zwar selbst niemals Vegetarier werden, aber trotzdem verstehe ich den Sinn hinter dieser Handlungsweise. Natürlich kann man sagen, wenn sie schon kein Fleisch essen dann wohl auch keinen Fleischersatz, aber ich denke, es geht ihnen eher darum, dass sie eben den Fleischkonsum um das gewisse Minimum reduzieren, aber trotzdem einen ähnlichen Geschmack im essen haben. Inwieweit das sinnvoll ist, ist diskutabel, aber ich denke, das ist ihre Sichtweise

Antwort
von BlackBanan24, 151

Weil es einfach praktischer ist.

Ein vegetarisches Steak kann man wie ein normales Steak auch ganz normal in der Pfanne/auf den Grill werfen. Insbesondere wenn man irgendwo eingeladen ist (z.B. auf ner Grillparty) machts das für Vegetarier deutlich einfacher, da der Gastgeber weniger beachten muss. 

Und eine Scheibe vegetarische Wurst auf nem Butterbrot kann man halt deutlich einfacher mitnehmen als ein einzelnes Stück Brot und ein Brocken Tofu.

Kommentar von BlackBanan24 ,

*in die Pfanne

Antwort
von bartman76, 109

Weil es abwechslungsreicher ist.

Antwort
von Rumpelstilzchen1, 72

Ich hatte mit einem Veganer gesprochen und er sagte , weil die Industrie die Sachen in dieser Form herstellt.

Antwort
von randomhuman, 97

Ich esse sowas nicht.

Ich meine warum bin ich Vegetarier, wenn ich Fleischersatz esse. Dann kann ich es auch lassen und wieder Fleisch essen. Ist eh nur voller Chemiezeugs. 

Kommentar von offeltoffel ,

Nur hat der Fragesteller nicht gefragft "warum isst randomhuman Tofu in Form von Fleisch?".

Man kann Tofu ganz herrlich so würzen und formen, dass es einigermaßen nach Fleisch aussieht und ein wenig danach schmeckt. Ganz ohne Chemie, genauso wie man eingeschweißte Fertigschnitzel kaufen kann, oder sein Fleisch vom Metzger kauft und selbst mariniert oder paniert.

Jeder Vegetarier hat seine eigenen Gründe. Solange die Produkte gut verkauft werden, ist es müßig, sich darüber den Kopf zu zerbrechen, ob es Sinn macht, Tofu in Fleischform zu pressen.

Antwort
von BarschKeks4, 94

Veganismus ist eben nur eine Modeerscheinung. Genau wie Glutenintoleranz oder dieser übertriebene Feminismus. Menschen die so einen Lebensstil verfolgen haben meist nichts erreicht und müssen sich dann über so etwas wichtig machen.

Kommentar von HPFGH ,

Das ist ebenfalls kompletter hirnrissiger Schwachsinn. Man kann nicht übertriebenen Feminismus mit Vegeterasimus vergleichen. Es gibt Leute die sehr wohl ales in ihrem Leben erreichen was sie je wollten udn trotzdem bewusst vegetarisch sind, ausserdem kenne ich niemanden der sich 'über so etwas wichtig machen' muss.

Kommentar von BarschKeks4 ,

Ich hab auch vegan geschrieben, nicht vegetarisch.

Kommentar von AloeVera1403 ,

Glutenintoleranz gibt es meines Wissens nach wirklich, wenn du es anders siehst, verlinke mir doch bitte Quellen. Was ist falsch an Feminismus? Gleichberechtigung von Mann und Frau ist absolut notwendig. Was ist an einem stummen protest in vorm von Boykott, gegen die Ausbeutung von Tieren so schlimm?

Kommentar von Nyaruko ,

Glutenintoleranz gibt es meines Wissens nach wirklich

Man sollte doch zwischen „Glutensensitivität“ und der Autoimmunkrankheit „Zöliakie“ unterscheiden. 
In Mitteleruopa, sofern ich „Netdotkor.at“ vertrauen darf, geht man von einer Häufigkeit von 1:300 bis 1:100 aus. 
Allerdings scheinen in 80 - 90% der Fälle die Beschwerden so untypisch oder schwach ausgeprägt zu sein, dass die Erkrankung nicht bemerkt oder erkannt wird.

http://www.netdoktor.at/krankheit/zoeliakie-7448

Was diese „Glutenunverträglichkeit“ (Glutensensitivität) angeht: 
Seitdem einige „Promis“ damit anfingen, kamen immer öfter Werbungen für „Glutenfreie Produkte“ und „zufällig“ merkten sehr viele, dass sie keine Gluten vertragen ... oder besser gesagt: Bildeten sich das ein.

Diese „Unverträglichkeit“ scheint außerdem, laut „neueren Untersuchungen“, nicht an den Gluten zu liegen, sondern an „ATI“ (Amylase-Trypsin-Inhibitoren) - das wiederum wären sozusagen „natürliche Abwerstoffe für Insekten“, die gezielt in verschiedenen Getreidesorten grekreuzt wurden, um den Ertrag zu steigern.

http://www.dzg-online.de/krankheitsbild.312.0.html

http://jem.rupress.org/content/209/13/2395.abstract

Was ich persönlich immer lustig fand: 
Zu mir sagten, Außerhalb des Internets, bereits ein paar Leute, dass es ihnen viel besser ginge, seitdem sie glutenfreie Produkte zu sich nehmen. 
Ein bisschen nachgefragt und es stellte sich heraus, dass sie nicht nur glutenfreie Produkte zu sich nehmen, sondern ihre Ernährung komplett umstellten - je nachdem, wie man sich ernährt, kann eine Ernährungsumstellung sehr große Auswirkung haben.

Gleichberechtigung von Mann und Frau ist absolut notwendig

Dem stimme ich zu.

Was ist falsch an Feminismus? 

An sich ist an Feminismus nichts falsch. 
Ich bin ebenfalls für Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau, leider begegnet man heutzutage Hauptsächlich diesem „neumodischn Feminismus“. 

Dieser „neumodische Feminismus“ wird von seinen „Anhängern“ einfach nur ins lächerliche gezogen.

So erinnere ich mich zum Beispiel an die verhöhnte „Fußgängerzone“, die zu männlich (Fußgänger) und zu militärisch (Zone) klang und der Name deshalb in „Flaniermeile“ umbenannt werden sollte.

Auch ein  Problem an der Sache ist, dass es nicht, wie es sein sollte, um Gleichberechtigung geht, sondern dass sich die neumodischen Feministinnen automatisch in die Opfer- und den Mann in die Henkerrolle stecken.

So begegnete ich an verschiedenen Arbeitsorten so manche Frau, die sich selbst als „Feministin“ bezeichnete und stets „Gleichberechtigung“ und „Frauen sind keine Objekte“ brüllte, jedoch gleichzeitig jedem Mann in den Hintern kroch und sich selbst als Objekt darbot.

Ich gehe zwar selbst davon aus, dass solche Personen nur die Ausnahme sind, jedoch häufen sich diese „Ausnahmen“ und die negativen Beispiele bleiben meist geprägter in der Erinnerung.

Kommentar von ilinalta ,


Jetzt bin ich gespannt, wann der nächst angerannt kommt und absichtlich ignoriert, dass von feministischen  Hardlinerinnen/Fanatikerinnen die Rede ist und rumheult, dass man hier angeblich generell gegen Gleichberechtigung wäre...XD. Schon zu oft erlebt.

Kommentar von AloeVera1403 ,

okay, danke für deine ausführliche antwort. ^-^ was 'glutenintoleranz' angeht werde ich mich nochmal informieren müssen und bei dem beispiel von feminismus gebe ich dir recht. das ist wirklich total bescheuert!

Kommentar von Bambi201264 ,

Warum hat man das dann nicht einfach Fussgängerinnenbereich genannt?

XD XD XD

Kommentar von vanillakusss ,

Neee Barsch, deine Antwort ist hirnrissig.

Antwort
von TheSandsack, 105

Weil in Form von echtem Essen gepresste Chemie einfach besser aussieht und sich teuer verkaufen lässt.

Kommentar von m4ura ,

"Echtem Essen".

Jemals mit den tatsächlichen Inhaltsstoffen von Fleischersatzprodukten auseinander gesetzt? I doubt it.

Sie enthalten nicht mehr und nicht weniger Konservierungsstoffe, als Wurst/Fleisch tierischen Ursprungs... Also nix da "Chemie".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten