Worin besteht der Sinn eine Frage zu stellen, deren Antwort man bereits kennt?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Man fragt dann um des Fragen willens, nicht um etwas zu erfahren, sondern Beachtung zu bekommen oder eine Unterhaltung anzufangen.

Das machen viele so, um einfach den anderen in ein Gespraech zu verwickeln, das Gespraech nimmt dann letztendlich einen anderen Verlauf und beide haben die Frage vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Satiharu
04.12.2016, 02:45

Die Frage ist bloss, wie gross dein Spektrum "Unterhaltung" ist. Ich zB frage aus Gründen der Selbstergründung. Wenn die Frage sich auf die angegebenen Themen bezieht, ist besonders deine zweite Zeile unästhetischer als HeinzKetchup

0

Das kommt darauf an. Wenn ich frage, ob man Wurzel aus negativen Zahlen ziehen kann und dann erfahre, dass es doch tatsächlich möglich ist, habe ich etwas gelernt.

Wenn ich frage, ob die Zahl 7 durch 3 teibar ist und meine "nein", dann aber höre "Jawoll. Das Ergebnis ist 2,33", dann regt das zum Nachdenken an.

Diese Dinge gelten für wissenschaftliche Themen im weitesten Sinne.

Fragwürdig ist das ganze bei religiösen Themen (was immerhin ein Tag von dir ist). Welche neue Erkenntnis will man jemandem vermitteln, der fest in seinem Glauben steht. Was wollte man erreichen, wenn man ihm sagte "Übrigens, die Bibel stimmt nicht, weil Herr Dawkins das behauptet"?

Vielleicht ein "Ach soooo, na dann! Dann lass ich das mal mit dem Christsein".

Glauben ist eine Herzenshaltung. Ich werde nicht auf einmal Fremdgehen, weil irgendein Guru meint, das wäre gesund für... was weiß ich... die genetische Vielfalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen als rhetorisches Mittel, zum anderen als Prüffrage aber Fragen können auch ein Lehrstil sein um den zu Lehrenden zum Denken anzuregen.
Auch ist die Antwort bei vielen Fragen nicht eindeutig und man kann über die jeweiligen Antworten diskutieren und lernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist häufig eine sogenannte "rethorische Frage", die dazu dienen soll, die Gedanken der Zuhörer in eine bestimmte Richtung zu lenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es keine Fragen gibt auf die es eine eindeutige Antwort gibt. Zumindest nicht in der Philosophie und Religion.
Daher fragt man sich immer wieder auf ein neues, um weitere vielleicht bis dahin unbekannte Aspekte zu entdecken.
Hast du denn ein Beispiel für eine solche frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man tut das oft, um andere zum Nachdenken zu bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrickson
03.12.2016, 20:13

Andere und einem selber. 

0

Manchmal kann eine Frage mehrere Antowrten haben, eine Antwort zu kennen heißt nicht immer dass man nichts neues erfahren kann.

Anders natürlich wenns sowas ist wie was ist 2+2 und man weiß dass es 4 ist, das nennt man dann langeweile ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrickson
02.12.2016, 00:52

Was ist Langeweile? 

0

Die armen Lehrer, so ein "sinnloses" Leben führen diese wohl...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrickson
03.12.2016, 16:52

Ich war selber schon lehrer. Wenn ein schüler eine plausible überraschende antwort auf eine meiner rhetorische fragen geben hat, war ich stehts überrascht, dann wurde es spannend, und dann war ich froh, lehrer zu sein. 

0

es sind rhetorische Fragen, Behauptungen mit nem Fragezeichen hinter, und das oft in Foren, wo man eben, nach den Richtlinien, keine bloßen Behauptungen aufstellen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die dummheit der anderen austesten, da man überheblich ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrickson
03.12.2016, 20:02

Ist bei mir nicht der Fall. Weshalb deine negativinterpretation? 

0

Um andere denkensweisen über die Frage zu erfahren? :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrickson
02.12.2016, 00:49

Danke! Eine Antwort, welche man selber gefunden hat, braucht bestätigung und wiederspruch. Meine Antwort sucht nach erweiterung, will neues Land entdecken...

2

Das solltest du dich Fragen. Deine Frage ist Unsinn - und das weißt du.
Wenn ein "Wissender" andere abfragt kann das viele Gründe haben, Prüfung, Meinungsumfrage, Angeberei (hier wohl präsent) oder Überheblichkeit.
Doch auch das weißt du - wo soll man dich zuordnen ?
Ich würde sagen - "Langweiler".


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Patrickson!

Sollte es wirklich nur die eine Antwort auf die Frage geben, die man schon kennt, dann macht das keinen Sinn.

Weißt Du denn schon die Antwort? Oder wer stellt solche Fragen?

Wenn es allerdings auf eine Frage nur eine Antwort gibt, dann ist bereits die Frage totlangweilig!

Gruß Friedemann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im positivsten Sinn? Um sich selbst bestätigt zu wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrickson
02.12.2016, 00:51

Nein! Ich suche nicht nach Selbstbestätigung! Ich bin ein Forscher und Entdecker! 

1

Das nennt mann Blöd - sinn !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrickson
02.12.2016, 04:26

Sinnt mann das Blöd - Nenn? 

0

Prüfen ob die anderen auch so schlau sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrickson
02.12.2016, 02:06

Danke! Gut gewürfelt! 

0
Kommentar von asiawok
02.12.2016, 02:10

Bitte!

0
Kommentar von asiawok
02.12.2016, 02:26

Es reicht dass ich das weiß

0
Kommentar von asiawok
02.12.2016, 09:24

Intelligente Menschen wissen es und schweigen

0

Um demjenigen dem man die Frage stellt etwas zu verdeutlichen, oder weil man es nicht glauben kann das jemand das gesagt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung