Frage von emrauzun20, 24

Worin bestand der Konflikt im römisch deutschen Reich im Mittelalter?

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 15

"Der Konflikt"? Es gab sehr viele!

Welchen meinst du? Wann war der? Wer waren die Beteiligten?

MfG

Arnold

Kommentar von emrauzun20 ,

ich hab mir notiert, dass es darum ginge, dass während alle Länder  die Thronfolgen änderten, in Deutschland im Gegensatz ganz anders war. Deutschland war ein Wahlreich. Ist das das Problem im Reich des Mittelalters?

Kommentar von emrauzun20 ,

ungefähr um 1310

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Ich verstehe. :-)

Das "Problem", an dem sich immer wieder "Konflikte" entzündet hatten, war die Frage, ab wann eine Wahlhandlung zum König des Heiligen Römischen Reiches denn überhaupt gültig war. Dieses "Problem" wurde dadurch gelöst, dass zwischen König und Reichsfürsten eine Wahlordnung beraten und vereinbart worden ist: die sog. "Goldene Bulle" von 1356. Seitdem gibt es ein Kollegium von Reichsfürsten, denen allein das Wahlrecht zugestanden wurde. Das waren die sog. "Kurfürsten". 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community