Frage von tokyoclash, 36

Wordpress Websiten anbieten?

Habe die Idee ein Angebot an viele Kleinunternehmen zu schicken, dass ich ihnen eine Website in Wordpress verkaufe. Dazu würde ich jeweils ein Theme kaufen und es dann anpassen und umändern. Das klingt für mich sehr straight forward und einfach an, daher frage ich mich ob das eine sinnvolle und auch legale Art ist Geld zu verdienen. Wordpress Erfahrung habe ich.

Antwort
von Sawascwoolf, 20

Probieren geht über Studieren...

Also prinzipiell geht das ganze allerdings ist das nicht so einfach umzusetzen.

1. Die Einnahmen dürfen nicht am Finanzamt vorbei gehen --> prinzipiell 2 Möglichkeiten

a) Du meldest dich beim FA als Selbständiger an und bist dann Kleinunternehmer mit allen Rechten und Pflichten

b) Du lässt dich von dem Unternehmen anstellen für einen fixen Zeitraum (ist für das Unternehmen sehr aufwändig und daher wohl eher nicht geeignet)

Bevor du also für die Bezahlung keine Lösung hast, brauchst du auch keine Aquise betreiben. Sobald das aber der Fall ist, kannst du es natürlich versuchen, sofern du nicht erwartest von heute auf morgen davon leben zu können, sondern du einfach dein Taschengeld aufbessern willst)

Antwort
von atiraro, 36

Ich denke nicht, dass das ein wettbewerbsfähiges Geschäftskonzept ist. Neben der Gewerbeanmeldung musst du auch prüfen, ob du das Theme zum Weiterverkauf verwenden darfst.

Antwort
von SvenMeyer288, 25

Hallo Tokyoclash,

das ist grundsätzlich möglich. Einige Knackpunkte gibt es aber:

  1. klassische Formalitäten der Existenzgründung/Selbstständigkeit, wenn du noch kein Gewerbe hast
  2. Das Theme muss eine Weiternutzung für eigene Kunden erlauben (manche schließen das aus oder kosten dann extra)
  3. einfach so anschreiben ist Kaltakquise, das ist mit der (mutmaßlichen) Einwilligung immer so eine Sache, vgl. z. B. hier http://www.ferner-alsdorf.de/rechtsanwalt/wirtschaftsrecht/wettbewerbsrecht/bgh-...
  4. Du bist nicht der einzige, für den straight forward und einfach klingt - dementsprechend gibt es viel Konkurrenz in dem Bereich.

Viele Grüße
Sven

Antwort
von TacoMelone, 28

Hast du dir schonmal die agbs von WordPress durchgelesen?? Ich glaube nicht das so etwas erlaubt ist, weil sie damit ja zb keinen Profit machen sondern nur du...

Kommentar von SvenMeyer288 ,

Hallo TacoMelone,

kommt drauf an, was genau er verkauft. Für seine Tätigkeit kann er Geld nehmen. Für sein konkretes Produkt muss er natürlich die WordPress-Lizenz GPL beachten. Aber auch für GPL-lizenzierte Software darf man Geld verlangen, siehe Red Hat Linux.

Es gibt viele verschiedene Szenarien. Wenn er die Webseite hostet und der Kunde es nicht selbst installiert, gilt der Kunde i. d. R. nicht als Anwender der Software im Sinne der GPL. Siehe z. B. hier:http://stackoverflow.com/a/37571611

Aber am Ende sind das rechtliche Fragen, die nur ein Anwalt verlässlich beantworten kann. Das Geld sollte man schon investieren, bevor es zu einem Rechtsstreit mit einem Kunden kommt...

Viele Grüße
Sven

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community