Frage von newby2016, 83

WordPress Umleitungen?

Hallo zusammen, ich habe mehrere hundert indexierte Unterseiten die ich nun gerne auf andere Permalinks legen würde. Wie kann ich diese ohne SEO Einbußen umleiten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von djamboo, 55

Hallo Newby2016,

zunächst musst Du wissen, dass Du aus strategischer Sicht nicht alle URLs mit einem Befehl wirst umleiten können, es sei denn Du hast die Domain geändert. Da ich aber davon ausgehe, dass Du strukturelle Korrekturen vorgenommen hast (wie bspw. den Slot /category/ zu entfernen), wirst Du alle URLs einzeln umleiten müssen, um keine Verluste im Ranking zu erleiden.

Die Umleitungen müssen per 301 erfolgen - also "Permanent Redirect".

Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Mit Bordmitteln innerhalb von WordPress = in jedem Artiken und jeder Seite oder einer beliebigen Taxonomie kannst Du im Backend oben rechts über "Ansicht anpassen" die Funktion "Permalink Alias" aktivieren. Diese funktion erscheint dann i. d. R. unterhalb des Artikels. Dort kannst Du eine URL eingeben und diese wird dann auf den oben definierten Permalink per 301 umgeleitetVorgehen: Kopiere den alten Permalink von oben, ändere ihn danach so ab, wie Du ihn haben möchtest und leite den alten dann unten auf den neuen um.Ausschluß: Das geht nicht immer, daher Variante 2 oder 3
  2. Mit dem Plugin "Redirections" = Einfach im Plugin-Manager unter "Installieren" danach suchen und dann installieren. Die Bedingungsoberfläche ist selbsterklärend. Alten Link eingeben, auf neuen umleiten und speichern, fertig.
  3. Umleitung in der .htaccess im Rootverzeichnis Deiner WordPress Installation = Wenn Du die Permalinks einmal aktiviert hast und diese konfiguriert hast, erstellt WordPress automatisch diese Datei. Sie heißt tatsächlich genau so ".htaccess". Öffne die Datei mit einem beliebigen Code-Editor und leite dann URL für URL wie folgt um:https://www.blurithmics.de/seo-hilfe/onpage-optimierung/umleitungen-im-online-sh... - da steht das ganz gut erklärt.

Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte.

Alles Gute und viel Erfolg.

Kommentar von newby2016 ,

vielen Dank. Werde mir das Plugin später nochmal genauer anschauen. Muss ich dort auch alles einzeln ändern oder kann man eine Liste einlesen?

Kommentar von djamboo ,

Du kannst bei WP Redirections eine vorbereitete .htaccess Datei importieren. Die wiederum kannst Du ja in Excel vorbereiten. Die Daten dafür wiederum könntest Du aus der MySQL DB ziehen. Um Handarbeit kommst Du aber leider nicht rum. ;)

Kommentar von newby2016 ,

Schade :) Meine anfängliche Dummheit wird also auch noch bestraft:D Aber wie ist es denn dann mit dem Google Rank. Angezeigt wird doch dann trotzdem immernoch der Link der alten Seite, oder? Würde google es abstrafen - neben dem verlust der Rank der gelöschten Seiten natürlich - wenn Ich die Seiten (ca. 1000 Seiten) alle lösche und via CSV neu importiere?

Kommentar von djamboo ,

Hier musst Du aufpassen. Du vermischt gerade einige Themen, die man getrennt betrachten sollte.

  1. Ein Rankingverlust setzt keine eine Abstrafung voraus - Du verlierst Ranking, wenn Du hier Fehler machst, bekommst aber nicht gleichzeitig eine Abstrafung im Sinne einer manuellen Maßnahme gegen Deine Seite - es sei denn Du machst noch andere Spielerein
  2. In Deinem skizzierten Fall würdest Du Google ja sagen: "Schaut mal hier, das ist mein altes Ziel und das gibt es fortan nicht mehr - nun ist es hier zu finden." - mit dieser Info wird Google nach und nach die alten URLs aus dem Index schaufeln und anstelle derer die neuen Ziele Deiner jeweiligen Umleitung indexieren. Wenn Du das sauber machst, verlierst Du keinen einzigen Platz. Google hat das mehrfach an die Webmaster kommuniziert, dass wenn bei reinen Umleitungen nicht noch andere Fehler gemacht werden, ein 1:1 Austausch ohne Verluste möglich ist
  3. Wenn Du die Seite in irgendeiner Weise monetarisierst, solltest Du Dir die Arbeit einmal machen und die Links (alle 1000 Stk.) einzeln umleiten. Du kannst dafür ja eine Menge Hebel nutzen, die Dir die Arbeit auf ein reines Kontrollieren beschränken - aktuelle Permalinks auslesen (geht auch einfach per XML Sitemap), die dann in Excel reinpacken und auf URLs reduzieren, dann die neuen Ziele dazu hinein kopieren und in eine .htaccess speichern (kannst Du einfach aus einer TXT Datei erstellen

Gib doch einfach mal ein Beispiel von alt auf neu ohne den Domainnamen. Dann könnte ich Dir dazu eine Umleitung fertig machen und Du baust danach dann die übrigen.

Kommentar von newby2016 ,

Vielen Dank für deine Antwort. Ein Beispiel wäre: Ich habe eine Seite (post type: page) domain.de/slug1/slug2/ dann möchte Ich den Post type zu einem custom post type ändern und die Seite ist nun unter domain.de/slug12/slug13/slug14/slug15/ zu finden.

Kommentar von djamboo ,

Schau, ich habe Dir mal eine kleine Excel Datei bei Dropbox hochgeladen: https://www.dropbox.com/s/2d5h9fcygg6wgap/umleitungen-bauen.xlsx?dl=0 - die kannst Du herunterladen und dort die Umleitungen eintragen. Ich habe auch die erforderlichen Leerzeichen eingebaut. Viel Erfolg.

Kommentar von newby2016 ,

1000000 Dank. kannst du mir sagen wie ich den Post type einfach ändern kann? Am besten mehrere posts auf einmal. was würde denn passieren wenn man plötzlich 1000 Seiten löscht und 1000 andere via CSV einspielt. Wird Google dann skeptisch? was würde mit den gelöschten Seiten passieren, ein 404 nach dem Klick? vielen Dank für deine Hilfe, steige noch nicht so ganz durch und habe bisschen Bammel was falsch zu machen.

Kommentar von djamboo ,

Ach gerne. Du kannst natürlich 1.000 Seiten löschen und dann 1.000 neue via CSV importieren. Allerdings musst Du dann auch die Umleitungen von alt auf neu machen, damit Du keine Ranking-Probleme bekommst. Dann geschieht auch kein 404 nach dem Klick. Ich empfehle Dir das Plugin "Custom Post Types UI" oder "Toolset Types" - kommt auf Deinen Einsatz an - also, was konkret Du damit erstellen möchtest.

Kleiner Tipp: Für die Usability ist nachher auch so etwas wie "Search & Filters PRO" hilfreich. Immer wenn wir viel mit eigenen Posttypes machen, kann man damit ganz anständig Filternavigationen (Facets) anbieten. Die User mögen das gerne. Hier ein Beispiel: http://www.polterabend-tipps.ch/spiele-ideen.html - der Kunde hat den Filter zwar scheinbar etwas verstellt, aber wnen Du Mann und Frau rauslässt, geht's noch einigemaßen ;)

Kommentar von newby2016 ,

Hey :) die plugin schau Ich mir gleich nochmal genauer an, vielen Dank. Wie wäre denn das beste vorgehen wenn Ich alle Seiten lösche und 1000 neue via CSV einspiele? Erst alle umleiten, dann die anderen importieren und dann umleiten oder muss man vora schon umleiten? Wie geht man denn mit Seiten um die man dauerhaft löschen möchte, diese aber im index sind - kann diese ja dann auch nicht weiterleiten.

Danke und Gruß

Kommentar von djamboo ,

Mach es am besten so, dass Du die Seiten gar nicht erst löscht sondern den Posttype wechselst. Dafür kannst Du Dir auch temporär ein Plugin installieren und nach vollendeter Änderung des Posttypes wieder entfernen.
Vorher solltest Du aber alle URLs einmal aus der Sitemap XML speichern, so dass Du die anhand der Excel Tabelle mit den neuen URLs matchen kannst. Dann ist der Schritt schon erledigt.
Wenn Du Seiten gänzlich entfernen möchtest, entferne diese und leite die URL auf einen gesonderten Ordner um, in dem Du eine Datei hineinpackst die den Header Response Code 410 (gone) zurück gibt. Das dauert dann nur ein paar Tage und die URL ist aus dem Index verschwunden.

Kommentar von newby2016 ,

Habe nun ein CVS Import/Export Plugin. wenn ich damit die Daten exportiere steht dort auch der Post type. Also kann ich doch dann auslesen, Post type ändern und re-importen. Dann habe ich die Post types aller Seiten geändert. Dann kann ich mir - wie du vorgeschlagen hast - in der Excel-Datei entsprechend deiner Tabelle bearbeiten und somit die Redirects für htaccess Datei erstellen. Dann habe Ich die Post types aller posts geändert und dann noch die htaccess Datei für die Redirects erstellt. Ist das der richtige Weg? 100000 Dank für deine Hilfe. Bleiben die Einträge im htaccess immer dort?

Kommentar von djamboo ,

So kannst Du das auch machen, denn das Ergebnis ist das Gleiche. Die .htaccess Datei wolltest Du dafür nutzen, um die Umleitungen in das Plugin "Redirection" zu importieren. Danach brauchst Du die nicht mehr. Du kannst die .htaccess auch an Stelle das Plugin "Redirection" zu installieren im Rootverzeichnis der Installation lassen. Dann sparst Du Dir ein Plugin, was aus Sicherheitsaspekten heraus sicherlich keine schlechte Idee ist.

Ich würde zwei Dinge danach im Auge behalten:

  1. Google Search Console und auf Crawling Fehler (404) achten, ob Du auch wirklich alles fein umgeleitet hast - alles was da auchtaucht und so nicht sein sollte, muss in die .htaccess
  2. Immer mal wieder die alten URLs mit dem Query "site:xxx" in die Googlesuche werfen und abfragen, ob die URL noch im Index ist - sobald die raus ist und sie gleichzeitig nicht in der Search-Console als 404-Fehler angezeigt wird DER VERLINKT WIRD, kannst Du die Umleitung aus der .htaccess entfernen.
Kommentar von newby2016 ,

Vielen Dank für deine Geduld mit mir :) habs gestern mal mit einer Seite getestet. hat geklappt. Viiiiiiielen Dank. Kann ich die Redirects nicht einfach immer in der htaccess belassen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten