Frage von EasyFelis, 61

Woraus besteht eine Lauge; eine Säure?

Stimmt das?:

Lauge = Metallkation(en) + Wasserstoffhydroxid(e)

und

Säure = Nicht-Metallanion(en) + Wasserstoffproton(en)

?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PWolff, 38

Zu den Begriffen hat bartman76 schon das Nötige gesagt.

Zur Frage: Nur als ganz grobe Regel. Wenn ihr in der Schule zum ersten Mal mit Säuren und Laugen in Berührung kommt, stimmt das vermutlich erst mal so.

Generell gilt nur, dass Säuren Stoffe sind, die in Lösung Protonen abgeben (Protonendonatoren) und Laugen Stoffe sind, die Protonen annehmen (Protonenakzeptoren). (Auf Lateinisch ist es etwas internationaler.)

Oder, gleichbedeutend, aber etwas anders aufgefasst: eine Säure ist ein Stoff, der in Wasser die Konzentration von Oxoniumionen erhöht und die Konzentration von Hydroxidionen erniedrigt, eine Base ist ein Stoff, der in Wasser die Konzentration von Hydroxidionen erhöht und die Konzentration von Oxoniumionen erniedrigt.

Es gibt Metalle, die sich mit so vielen Sauerstoffionen und/oder Hydroxidionen umgeben können, dass diese wie Säurereste (Säure minus Proton(en)) wirken ("amphotere Metalle"), aber das brauchst du dir jetzt noch nicht zu merken.

Antwort
von bartman76, 33

Woher hast du denn diese Ausdrücke?

Hydroxide und nicht Wasserstoffhydroxide.

Protonen und nicht Wasserstoffprotonen.

Kommentar von EasyFelis ,

Huch. Ich meinte 'Hydroxidion(en)'.. 

Das haben wir so im Chemieunterricht aufgeschrieben..

Ich möchte lediglich irgendwie ausdrücken, dass bei einer Neutralisation ein Salz und Wasser entsteht und dabei das Nicht-Metall von der Lauge und das Metall von der Säure stammt..

Kommentar von bartman76 ,

Wenn du noch einmal drüber nachdenkst, merkst du vielleicht, dass das Nicht-Metall von der Säure und das MEtall von der Lauge kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community