Woraus besteht ein "Soundsystem" so allgemein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt unglaublich viele Komponenten, die allerdings großteils optional sind.

Grundlegend benötiggt man nur drei Dinge: Signalquelle-Verstärker-Lautsprecher.

Das ist z.B. in einem Megaphon so: Mikrofon, Verstärker, Lautsprecher.

Jetzt kann man noch mehere Kanäle hinzufügen: Stereo, Quadrophonie, Surround etc. und damit das oben genannte System verdoppeln oder beliebig vervielfachen.

Kompliziert wird das ganze, weil man nun anfängt verschiedene Teile zusammenzufassen: Stereokabel, die Signale für Rechts und Links gleichzeitig führen, Digitaltechnik, die Analog-/Digitalwandler und D-/A-Wandler braucht, Frequenzweichen, bei denen aus Spuren ein Frequenzbereich abgetrennt wird, um aus einem Stereosignal einen Subwoofer anzusteuern, Aktivlautsprecher, die den Verstärker eingebaut haben, dafür aber extra Strom brauchen etc. Dann werden verschiedne Quellen zusammengefügt und gemeinsam wiedergegeben, oder gar in unterscheidlichen Anteilen auf verschiedne Ausgänge gelegt (Mischpult)...

Endstufen machen aus dem Line-Pegel (z.B. CD-Player) oder Mic-Pegel einen Leistungsausgang, der Lautsprecher antreibt.

Verstärker sind alle Geräte, die ein Signal lauter machen. Dazu zählen Endstufen, aber auch Vorverstärker, die leise Mikrofone oder Instrumente auf ein Arbeitsniveau (Line-Pegel) anheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zamon
20.07.2016, 17:08

Was ich mit der Antwort eigentlich sagen will: Es gibt kein "Soundsystem". Man muss alle Geräte dem Zweck anpassen. Ein Konzert mit Liveband benötigt was komplett anderes, als ein Surroundkinoraum. Trotzdem sind beides Soundsysteme.

Klassifizieren kann man aber Relativ gut mit Ausgangsleistung und der Eingangs- und Ausgangs-Kanal anzahl.

50W Ausgangsleistung: Heimsystem

2000W Ausgangsleistung: Kleinkonzert

1 Eingang-6 Ausgänge: Kino

15 Eingänge, 2 Ausgänge: Liveband

1

Was möchtest Du wissen?