Frage von Kaski, 66

Worauf sollte man beim Autokauf von 500€ bis 1000€ achten?

Worauf sollte man da achten? Ich möchte mir einen gebrauchtes Fahrzeug zulegen und nicht komplett über den Tisch gezogen werden. Wäre nett wenn mir hier die Fachleute einige Tipps geben :)

Antwort
von holgerholger, 30

Ein Auto in der preisklasse ist nur sinnvoll, wenn Du jemanden hast, der sich mit Autos auskennt und vor dem KAuf zum prüfen mitkommt. und trotzdem kann das Ding nach einigen Wochen kaputtgehen oder einen Motorschaden haben. 

Grundsätzlich: möglichst lange TÜV - Ausssagen des Verkäufers wie: Da muss nur das und das gemacht werden, aber kein Problem- sind Hoffnungsmacher, stimmen meist aber nicht

Du solltest einfache reparaturen selber machen können, das Wissen, oder jemand der es hat, ein Ort zum Basteln sowie das erforderliche Werkzeug sollte vorhanden sein. Ansonsten fressen Dich die Werkstattkosten auf. Die betragen selbst bei Kleinigkeiten gern einige hundert €uronen.

Es sollte eine niedrige Typklasse in der versicherung haben, wemig Hubraum für günstige Steuereinstufung sowie eine grüne Umweltplakette haben und möglichst wenig Sprit brauchen.

Und Du musst wissen, daß Autos mit zunehmender LAufleistung IMMER     kaputtgehen können, wenn also die Finanzierung zu knapp gehäkelt ist, musst Du das auto zunächst stehenlassen, bis wieder Geld da ist.

Und das wichtigste: Bleib nüchtern. Wer sich in ein Auto verguggt hat, weil er schon immer einen BMZ 2045 fahren wollte und dann vor dem Objekt der Begierde steht, neigt dazu, die rosarote Brille aufzusetzen und die Mängel zu übersehen. Einmalige Angebote gibt es i.d.R. nicht, nächste Woche oder im nächsten Ort steht ein Auto, welches mindestens genausogut oder besser ist und wartet auf Dich. Ausnahmen, wie die Oma, die ihrem Enkel das auto schenkt, weil sie nicht mehr fährt, oder der Nachbar, der sich freut,wenn sein Liebling in gute hände kommt, gibts natürlich auch.

Ich habe schon ein Auto - hässlich, aber zuverlässig - für 100 € gekauft und 3 JAhre ohne Probleme gefahren, aber auch schon nach 2 Monaten eines für 1000 € nach einem Motorschaden verschrottet. Zum Glück nur einmal. 

Antwort
von Lucky8Bastard, 39

Ich würde ja sagen du sollst drauf achten das das Auto eine frische Hauptuntersuchung (TÜV) bekommen hat (damit er technisch geprüft und für gut befunden wurde), mittlerweile ist das aber auch kein Indiz mehr für ein gutes Auto da es sehr einfach ist eine HU-Plakette mit HU-Bericht zu bekommen.

Wenn du dich mit Autos selbst nicht auskennst und auch niemandem im Freundeskreis hast, ist es wohl am besten du fährst mit dem Auto während der Probenfahrt zu einer Werkstatt oder zu einer Prüfstelle (TÜV,Dekra oder ähnliches) und lässt dort einen Gebrauchtwagencheck machen.Kostet zwischen 35 und 70 Euro.

Risiko: ist das Auto schlecht, hast du natürlich "Geld verbrannt".

Tipp: Frag vorher den Verkäufer ob er mit einem Gebrauchtwagencheck einverstanden ist und eventuell die Hälfte der Kosten mittragen würde.Ist es ein ehrlicher Verkäufer der keinen Mist verkauft, wird er wohl eher zustimmen als jemand der weiß das das Auto zusammengepfuscht wurde.


Mit einem Auto in der Preisklasse kannst du Glück haben oder eben massig Pech.

Meine Lebensgefährtin hat sich damals als erstes Auto einen Ford gekauft (60 PS mit Steuerkette,130.000 km gelaufen mit Klima,Ledersitze in top Zustand, elektr. Fensterheber,Servolenkung und Zentralverriegelung) für 500 Euro inklusive neuer Hauptuntersuchung von einem freien Händler.Das Auto hat bis auf einen abgerosteten Endschalldämpfer (kostete 60 Euro) in den 2 Jahren garkeine Probleme gemacht und wurde nach 2 Jahren mit neuem TÜV ohne Mängel für 800 Euro weiterverkauft

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 26

Dass der Wagen noch einige ZEit Rest-TÜV hat, korrosionstechnsich noch gut dasteht und keine gravierenden Mängel aufweist. Dass ein elektrischer Fensterheber ind er Preisklasse nicht mehr funktioniert, der Lack schon bessere Zeiten erlebt hat und der Innenraum ausgewetzt ist, muss man da fast immer in kauf nehmen.

Falls du Glück hast, findest du einen der begehrten Rentnerwagen. Top gepflegt, guter Zustand, sehr billig, wenig gefahren. Die andere Option wären eher unbekannt, vor allem asiatische Modelle, die selbst in gutem Zustand kaum mehr wert sind (zb. Daewoo Nexia, ein Opel Kadett E in preiswert und besser).

Schau dir die Fahrzeuge auf jeden Fall genau an bzw. nimm eventuell jemanden mit, der sich auskennt, oder lass den Wagen bei der Probefahrt bei einer freien Werkstatt mal kurz durchchecken (gegen eine Vorankündigung und ein paar nette Worte ist das meist gratis). Und selbst mal ein wenig RUmschrauben solltest du dir auch zutrauen, dann kann man teilweise sehr viel Geld sparen.

Antwort
von daCypher, 34

Bei dem Preis kannst du höchstens drauf achten, dass er TÜV hat und keine offensichtlichen Unfallschäden zu sehen sind. Das wäre immerhin ein Zeichen, dass das Auto noch ein paar Km fährt. Rechne damit, dass es höchstens noch zwei Jahre hält. So ein Auto würde ich dir nur empfehlen, wenn du mal in einer Kfz-Werkstatt gearbeitet hast und einige Dinge selbst reparieren kannst.

Antwort
von ATorres9, 34

500€ - 1.000€ bist du sicher dass du ein Auto kaufen möchtest? Vielleicht solltest du noch einige Jahre sparen und das Geld mindestens verfünffachen.

Antwort
von Stig007, 26

Boaah, ziemlich, wenig Geld. Für einen Wagen der 500-1.000 € kosten soll, solltest du keinen Traumwagen erwarten! 

Die Wagen in dieser Preisklasse haben hohe Kilometerlaufleistung (meistens über 200.000 km) viel Rost und noch viele andere Probleme. 

In dieser Preisklasse findet man (fast) jeden Wagen: 

BMW 318 Touring, Golf 1-3, Nissan Primera, Mazda 2 (121, 323), Citroen Saxo usw...

Auch muss man auf TüV AU&HU achten!

Hoffe geholfen zu haben!

Antwort
von jbinfo, 18

Es gibt durchaus auch in dieser Preisklasse noch gute Fahrzeuge. Man muss sich halt nur etwas mehr Zeit nehmen und nicht gleich den nächst besten Wagen.

Antwort
von Alopezie, 9

Kannst du auch das Auto Unterhalten? Wer für 500-1000€ ein Auto kauft soll erstmal daran denken was ein Auto alles an Geld frisst.

Antwort
von Mepodi, 27

In der Preisklasse? Auf alles.

Schau nach ob das Fahrzeug einen Motor hat und einen Unterboden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten