Frage von Nico2525, 51

Worauf schauen Personaler bei Master-Absolventen (explizit BWL)?

Hallo,

da ich leider um minimal 0,1-0,2 über dem NC der LMU München (BWL) sein werde, werde ich meinen Bachelor an einer anderen Uni in Bayern machen und den Master dann (hoffentlich) an der LMU in Muc. Wenn ich in 5/6/7 Jahren dann tatsächlich mit diesem Abschluss in der Hand dastehen sollte und mich bei Unternehmen (vorzüglich in Bayern) bewerbe, macht es dann einen (unvorteilhaften) Unterschied, dass ich den Bachelor in Augsburg gemacht habe (Also wäre es ihnen lieber, wenn ich meine komplette akademische Ausbildung an der LMU in München hatte)? Oder schauen sie lediglich darauf, wo ich abgeschlossen habe, unabhängig von meiner Laufbahn davor?

Jetzt mal abgesehen von dem zusätzlichen Zeug wie Praktika, Ausland und nehmen wir mal an, dass der Ruf der Uni für das Unternehmen von Bedeutung wäre.

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 32

Mach dir um solche Sachen wie den Ruf der Uni als letztes Gedanken, wenn du deinen Studienplatz wählst.

Worauf Personaler achten, sind zuallerest die Noten, dann die die Praktika und vielleicht noch irgendwelche Zusatzqualifikationen. Wo du studiert hast, spielt praktisch keine Rolle.

Die LMU landet zwar regelmäßig weit vorne in diversen Rankings, aber das sagt bei einer Massen-Uni wie München praktisch nichts über den einzelnen Studenten aus. Und das wissen auch die Personaler. Es ist ja nicht so, dass an dieser Uni ohne Ausnahme 50.000 Genies studieren...

Generell ist aber der Wechsel der Hochschule für den Master eine gute Idee.  Dadurch kommst du mit anderen Wissenschaftlern und anderen Ideen in Kontakt und zeigst deine Flexibilität.

Kommentar von Nico2525 ,

Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community