Frage von xxUNCREATIVxx, 44

Worauf muss ich bei einem Kaufvertrag achten?

Hey, fahre am Samstag ein Motorrad besichtigen und kaufe es dann wahrscheinlich auch. Soweit ich weiß ist es für den Käufer (mich) besser wenn man keinen Kaufvertrag aus dem Internet nimmt sondern selber einen kurzen schreibt. Meine Frage also: Was muss ich in den Kaufvertrag alles reinschreiben um abgesichert zu sein? Und wie geb ich an welches Motorrad genau ich gekauft habe, man brauch ja irgendeine Nummer, das Modell reicht ja wohl kaum. Und meine letzte Frage: Ich bin minderjährig (16 und habe A1), kann ich den Kaufvertrag selbst unterschreiben oder muss ein Erziehungsberechtigter auch unterschreiben? Vielen Dank im voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 39

Hallo,

du bist erst 16 Jahre und damit nur eingeschränkt geschäftstüchtig. Ein Mopped überstiegt das Budget von deinem Taschengeld, also muss ein Erziehungsberichtigter mit unterschreiben.

Die Formulare aus dem Internet sind nicht schlecht, die sind meist neutral formuliert, so das weder Käufer noch Verkäufer übervorteilt werden.

Das wichtigste ist: Gekauft wie gesehen. Also das Motorrad vorher eingehend prüfen und im Zweifel lieber nicht kaufen.

Hey ich weiß das die Augen gross sind und man unbedingt fahren will. Aber eine Besichtigung mit der festen Absicht zu kaufen ist etwas unklug. Schau dir lieber 3-5 Maschinen an bevor du dich entscheidest.

Und kein Kauf ohne Probefahrt und auch keine Maschine kaufen, wo der TÜV abgelaufen ist.

Antwort
von Miramar1234, 44

Hi,ich denk schon,das der Verkäufer mehr Interesse hat einen Kaufvertrag zu machen,wie Du.Sollte er keinen vorbereitet haben,gilt der Handschlag was auch ok,sein kann.Barzahlung.Du schaust Dir bitte das Motorrad genau an.Wichtig ist die Bescheinigung der Hauptuntersuchung,eine ausgiebige Probefahrt.Du fragst ob das Ding völlig unfallfrei ist,was Du Dir zusichern lassen kannst.Dies wäre ein weiterer Grund für einen Kaufvertrag.Die Zulassungsbescheinigung Teil1 und 2 müssen vorhanden sein.Achte darauf das die Fahrzeugidentifizierungsnummer am Rahmen mit den Papieren übereinstimmt.Ob der Verkäufer hinsichtlich Deiner beschränkten Geschäftsfähigkeit die Unterschrift eines EZB benötigt,solltest Du vorher,per Mail,per Telefon abchecken.Kommt es dazu nicht,würde ich vorsichtshalber einen Dreizeiler aufsetzen und von den EZB unterschreiben lassen,und diese Erlaubnis zum Kauf mitnehmen.Als Käufer bist Du niemandem Rechenschaft schuldig,was Du gekauft hast.Dafür brauchste keinen Kaufvertrag.Solltest Du das Fahrzeug überführen,es auf den Vorbesitzer zugelassen sein,vereinbare bitte die umgehende Ummeldung auf Deinen Namen .Übergabe Km -Stand,Datum ,Zeit.Für viele ist das Ehrensache.Liebe Grüße.

Kommentar von xxUNCREATIVxx ,

Okay vielen dank für die schnelle antwort!

Kommentar von blackhaya ,

Mhh mündliche Verträge und kauf per handschlag`?????

Zeiten ändern sich. Wer sowas heute macht, ist heute schon etwas naiv bis dumm.

Wenn es Probleme gibt hat man ohne schriftliche Dokumente sehr schlechte Karten.

Kommentar von Miramar1234 ,

Das ist korrekt.Das Risiko liegt hier aber mehr beim Verkäufer,ungültig wegen Minderjährigkeit des Interessenten.Wenn alles paßt! dann kann man das auch heute noch so machen.Verkaufen würde ich nicht ohne Kaufvertrag,kaufen schon.Allerdings checke ich dann alles in Ruhe .

Antwort
von Olaf68, 31

Die Kaufverträge z.B. bei mobile.de sind neutral formuliert; da stehen Felder für die wichtigen Daten des Fahrzeuges und Freifelder für sonstige Angaben drin.

Ansonsten ist dem Kommentar von Miramar1234  erstmal nix hinzuzufügen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten