Frage von Pleachi, 29

Worauf muss ich achten, wenn ich mir Motorradbekleidung kaufen will?

Sollte halt nicht zu teuer sein, aber noch gut genug, dass es mein Leben im Notfall retten könnte x) (125ccm)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 13

Wer nicht viel ausgeben kann oder will, der kann getrost zu gebrauchter Bekleidung greifen. Mache ich auch nicht anders - obwohl der Geldbeutel dank eigenem Einkommen ein wenig dicker ist. :)

Wenn du deine Größen (Jacke und Hose) kennst, kannst du bei eBay und in den diversen Gebrauchtportalen suchen gehen. Empfehlenswert sind auch Motorradwerkstätten mit Bekleidungen und freie Händler, welche teilweise auch auf Kommission gebrauchte Kundenbekleidung anbieten.

Helm -> neu.
Stiefel -> auch eher neu (hygienischer)
Handschuhe -> müssen passen, also auch neu.

Niemals ohne Helm, Handschuhe, Jacke, Hose und Stiefel fahren. NIEMALS!

Natürlich ist es verlockend gerade auf kurzen Strecken ohne vollständige Bekleidung zu fahren. Insbesondere bei 36°C, einer Strecke von 10 km und das auch noch durch die Stadt mit vielen Stopps.

Aber: Was wenn dich wer vom Motorrad holt? Du unter der Maschine liegst und sich der heiße Krümmer langsam aber eifrig an der verbrannten Haut klebend in Richtung Knochen durch das Fleisch brennt?

Mit 'ner Lederhose (oder Textilhose mit Lederbesatz) kannst du dich noch abstoßen bzw. das Bein rausziehen. Bei Shorts und Sneaker geht das nicht wirklich...

Und: »Ablederung« heißt das Wort, nach welchem du eigentlich nicht bei Google suchen willst, aber suchen solltest.

Ja, Textilhosen geben auch Schutz, sind günstiger und i.d.R. auch praktischer. Daher wird deine erste Ausrüstung vermutlich aus Textilhose  und -jacke bestehen. Kein Problem, passt. Aber es geht eben auch besser - und selbst günstiges Leder ist besser als teures Textil. Siehe diverse Tests...

Antwort
von Schnitzel18, 21

Also Leben retten kann eine einfache Motorradbekileidung schon mal gar nicht. Ich finde am besten Jeans und Lederjacke, wenn du nur kurze Strecken fährst. Lass dich am besten aber von einem Motorradgeschäft-Mitarbeiter beraten, sie haben nämlich mehr Erfahrung als die Community.

Beifügung: bemerke gerade, dass es die Frage schon mal gab. Da sind ein paar echt gute Antworten dabei: https://www.gutefrage.net/frage/worauf-muss-ich-beim-kauf-von-motorradbekleidung...

Kommentar von Gaskutscher ,

Jeans können dafür sorgen das du zügig verreckst nach einem Unfall. Daher Jeans zu empfehlen -> grenzt schon an Anleitung zum Suizid.

Ablederung am Schenkel, großer Blutverlust -> da ist der A2 kein Thema mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community