Frage von bepbru, 28

Worauf muss ich achten, wenn ich einen Tisch baue?

Hallo! Ich habe vor mir einen Schreibtisch selber zu Bauen. Leider kann ich ein paar Dinge nicht so gut einschätzen, v.A. was die Stabilität betrifft.

Mir ist vor allem wichtig, dass der Tisch sehr Stabil ist und nicht mit wackelt, wenn man schreibt. Von der Größe wäre ich gerne bei 800x1600 mm

Tischplatte Meine Idee wäre erstmal eine Vollholztischplatte vom Baumarkt Stärke 27mm zB: Eiche, Akazie, Hevea Abgesehen von der Farbe, wo sind die Unterschiede der Hölzer? Wie sieht es mit durchbiegen aus.

Gestell Da ich es Simpel halten wollte, ist meine Idee das Gestell direkt an die Tischplatte zu Montieren Tischkreuz, etwa 10-15 cm einzug von der Stirnseite. https://www.amazon.de/Tischgestell-Tischuntergestell-Tischkufe-Kufengestell-Tisc...

Oder

Stahl-Tischkufen, bündig am Rand

Oder Sollte ich eher einfach 4 Tischbeine daran machen? Ist der Hebel auf das Gestell zu groß? v.a. weil keine Querverbindung?

Liebe Grüße und danke im Voraus!

Antwort
von Skinman, 17

Stabverleimte Eiche hab ich im Baumarkt schon gesehen, aber dass die anderen Holzarten dort gängig sind, wäre mit neu. Höchstens als Deko-Furnier auf irgendwelchen Spanplatten, und die sind natürlich weitaus weniger biegesteif.

Diese Tischkreuze sehen ja stabil aus, und in Querrichtung sind sie das bestimmt auch, aber in Längsrichtung habe ich da gewisse Zweifel. Da liegen sie nur auf jeweils zehn Zentimetern auf und Kräfte in dieser Richtung werden nur von höchstens so 25mm langen Schräubchen aufgenommen. Und dafür zahlst du dann 200 Euro plus die Arbeitsplatte, die mit Sicherheit noch mal mit so 80, 90, 120 Euro zu Buche schlägt (oder mehr).

Für weniger Geld könntest du auch stumpf in den nächsten Ikea wanken und dir einen SKARSTA holen, der hat genau die Abmessungen, ist mit Sicherheit steifer und sogar per Kurbel höhenverstellbar (229 Euro.)

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/S29084966/

Hat halt nur keine schicke Massivholz-Arbeitsplatte, aber dafür halt eine beschichtete Hartfaserplatte, die man super leicht reinigen kann (feucht abwischen) und wo Kaffeetassenringe nicht direkt tief in das Holz einziehen und so.

Oder das BEKANT Untergestell, ebenfalls höhenverstellbar (wenngleich ohne Kurbel), hat sogar nen "Kabelsammler", kost' halb so viel wie diese Kreuze und du kannst eine Platte nach Wahl draufschrauben.

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90252908/#/30252906

Oder diese Sägebock-artigen Finnward-Böcke für Stück 25 Euro, da hast du gleich 'ne Ablage auf jeder Seite untendrunter.

Das mit den Tischbeinen kann man machen, hatte ich auch schon, ist steifer als man denken sollte, trotz der kurzen Schräubchen - wenn da ein ordentlicher breiter Flansch an jedem Bein dran ist. (Gibt's natürlich ebenfalls beim Ikea, sogar in höhenverstellbar ;-)

Antwort
von Lottl07, 8

Ich würde schon mit Tischbeinen arbeiten die auch aus Holz sind. Ich habe da mal eine Kurzanleitung für den Bau eines Tisches beigefügt. Ich hoffe du kannst damit etwas anfangen.

In die Tischbeine kann man auch mehrere Ablagen einarbeiten und auch eine Elektro-Leiste verstecken.

Habe gerade gemerkt das ich kein pdf anhängen kann und mein Photoshop ist leider defekt und wird erst nächst Woche neu aufgespielt. Hast du eine ander Möglichkeit wie ich dir das pdf zusenden kann?

Antwort
von ZH222, 10

Hallo,

wenn Du gerne ein Tisch selber bauen möchtest, kann ich Dir diese coole Bauanleitung: http://www.ratgeber-holz.de/projektdetails_holz_tisch.htm empfehlen!! Da ist alles genau erklärt.

Auch wenn Dir diese Anleitung nicht gefällt findest Du sicherlich auf der Seite http://www.ratgeber-holz.de/ nützliche Tipps und Hinweise zum selber bauen mit Holz.

Viele Grüße und viel Erfolg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten